logo_ingame_dark1

Haustierkämpfe: PvP-Guide


Haustierkämpfe wurden lobend von der WoW-Community aufgenommen und es ist nun mittlerweile ein fester Teil der Spielerfahrung und des Spielspaßes für viele Spieler. Trotz oder vor allem durch die Ähnlichkeiten mit dem abermals beliebten "Pokemon" führen Haustierkämpfe, aber auch das Suchen von seltenen Haustieren viele Spieler immer wieder nach Azeroth. In diesem Artikel geben wir euch Tipps und Tricks und bereiten euch auf PvP-Haustierkämpfe vor.

Haustierkämpfe PvP Guide

Hochzüchten

Fangen und hochleveln

Der erste Schritt in eine erfolgreiche Haustierkampf-Karriere besteht in der Auswahl der Haustiere. Insgesamt gibt es 4 Qualitätsstufen von Haustieren (grau - ärmliche Qualität, weiß - normale Qualität, grün - besondere Qualität, blau - seltene Qualität). Die Qualität gibt an, wie viel Wertungspunkte (Stats) ein Haustier pro Level bekommt. Seltene Haustiere erhalten die höchsten Stats, weshalb sie praktisch ein muss für jeden Kämpfer sind.

Ihr solltet niemals ein seltenes Haustier an euch vorüberziehen lassen, solltet ihr in der Welt darauf stoßen, ist es die Zeit und Mühe immer Wert, es euch einzufangen, auch wenn ihr momentan keinen Nutzen für dieses Haustier seht. Manche Haustiere sind extrem selten, oder nur zu gewissen Jahreszeiten vorhanden. Am zuverlässigsten ist hierbei das “Pet Journal“, dass immer angibt, wo man ein bestimmtes Haustier finden kann.

Manchmal kommt es auch vor, dass ihr ein bestimmtes Haustier sucht, es aber einfach nicht in “blauer“ Qualität bei euch zeigen will. In diesem Fall heißt es nicht verzagen, und anstelle dessen ein “grünes“ Haustier einfangen und mittels Battlestone aufwerten. (siehe Pets Upgraden). Es gibt auch Pets, die nur von Raid-Bossen zu erhalten sind, diese sind jedoch zumeist schon in der höchsten Qualitätsstufe.

Habt ihr nun euer Wunschpet gefangen, muss es auf Level 25 gebracht werden. Erfahrungsgemäß funktioniert dies am besten, wenn ihr gegen hoch-levelige Pets kämpft und die Trainer-Dailies absolviert. Dafür packt ihr eure blauen Pets mit zwei starken 25er Pets zusammen, sodass ihr keine Probleme haben solltet, die Kämpfe zu gewinnen. Doch Achtung, eurer “blaues“ Pet muss zumindest 1 Zug eine Aktion ausführen und überleben, damit es Erfahrung erhalten kann! Am Besten ihr startet mit eurem “blauen“ Pet im ersten Kampfslot und wechselt es nach der ersten Aktion einfach gegen eure anderen Pets aus.

Pets aus dem Blizzard Store

Manche Haustiere könnt ihr nicht in der Welt finden, da es sie exklusiv nur aus dem Blizzard-Store zu kaufen gibt. Die Haustiere aus dem Blizzard-Store sind ausnahmslos von blauer Qualität und meistens sehr starke Kämpfer. Jedoch sind sie mit der richtigen Taktik und einem guten Team auch sehr einfach zu besiegen. Wenn ihr ein Haustier aus dem Blizzard-Store sehr gut findet, es euch aber nicht kaufen wollt, lohnt sich allemal ein Blick in das “Pet Journal“, denn viele/alle Fähigkeiten die ein Haustier besitzt, kommt auch in anderer Variation bei ähnlichen Haustieren vor.

Pets Upgraden

Durch das Austragen von Haustierkämpfen gegen NPC-Haustiertrainer (“Daily-Quests“) erhaltet ihr einen Beutel als Belohnung, in welchem verschiedenste Dinge sich befinden können, unter anderem Battle-Stones. Alternativ können Battle-Stones aus Spieler-gegen-Spieler Haustierkämpfen zufällig erhalten werden. Es gibt verschiedene Arten von Battle-Stones; allgemeine (upgraden jede Haustierfamilie zu blauer Qualität) und familien-gebundene (z.B Unholy-Battlestone, kann nur auf unheilige Haustiere zum Upgraden verwendet werden). Um einen Battlestone zu verwenden, müsst ihr euer Haustier beschwören und mit Rechtsklick auf den Battlestone anwählen.

Achtung: blaue Battlestones sind einigermaßen selten, weshalb wohl überlegt sein sollte, welches Haustier ihr damit aufwerten wollt!

Zurück zur Übersicht

Pet-Battle Spieler VS Spieler

Spieler gegen Spieler Haustierkämpfe sind eine lustige, spannende aber auch zumal frustrierende Herausforderung. Es gibt eine beinahe unüberschaubare Auswahl an Haustieren, dass man im Großteil der Zeit nicht weiß, worauf man sich vorbereiten muss (um euch hier das Leben zu vereinfachen haben wir eine Counterpet-Liste erstellt)

Es gibt sehr viele Haustiere, die für sich allein gesehen eher schwächlich erscheinen; andere wiederum wirken alleine stark bis unbesiegbar. Jeder Haustierkampf besteht aus 3 Haustieren, und viele Spieler haben mittlerweile erkannt, dass die Synergie der einzelnen Haustiere ein mächtiges Werkzeug sein kann. Zum Beispiel kann man 2 starke Angriffs-Pets mit einem Heilungs-Pet kombinieren, um die Überlebensfähigkeit des ganzen Teams zu steigern. Oder man verwendet ein Pet, dass ein bestimmtes Wetter herbeiruft, bei dem seine Teammitglieder mehr Schaden verursachen. Eine weitere Möglichkeit liegt darin, verschiedene Familien an Haustieren zusammenzutun, um für jeden Gegnertyp eine passende Antwort parat zu haben. (z.B. Beast-Familie ist stark gegen Kleintiere, Humanoid-Attacken sind stark gegen Drachen...)

Die Auswahl an Möglichkeiten ist nahezu grenzenlos, weshalb man auch nicht frustriert sein sollte, hin und wieder mal einen Haustierkampf zu verlieren, weil der Konkurrent anscheinend genau das passende Werkzeug gegen euer Team auf der Hand zu haben scheint. Um euch die Grundzüge geläufiger Taktiken verständlich zu machen, haben wir einige gängige Haustier-Kombinationen für euch gesammelt und aufbereitet:

Zurück zur Übersicht

Pet-Kombos

In diesem Bereich wollen wir auf einige häufige Haustier-Kombinationen eingehen, und deren Taktik sowie stärken und Schwächen aufzeigen. Sollte euch die Auflistung etwas zu leselastig sein, könnt ihr natürlich auch unsere kommentierten Videos anschauen (siehe link)

Playstyle : Allrounder

Haustier Typ Skills Bild
Kun-Lai-Junges
Haustierkampf: Kun-Lai-Gipfel
Humanoid

Kaiserkrabbe
Haustierkampf: Schreckensöde
Aquatisch

Kaiserliche Seidenraupe
Beruf: Schneiderei (Kaiserliche Seide)
Kleintier

Kun-Lai-Junges

Frostschock verringern die Geschwindigkeit des Gegners und lässt euer nächstes Tieffrieren zu 100% stunnen. Ausschalten macht doppelten Schaden gegen gestunnte Ziele. Ist Tieffrieren auf Cooldown (Abklingzeit), entweder Pet wechseln oder Ausschalten / Frostschock bis wieder die selbe Kombination gemacht werden kann.

Kaiserkrabbe

Panzerschild immer aktiv halten und Erneuernder Nebel sobald man Schaden erhält. Wichtig ist ein “Breed“ mit hoher Angriffskraft, da dadurch euer Schild und eure Heilung auch stärker werden.

Kaiserliche Seidenraupe

Verwendet Eingraben wann immer es möglich ist, oder wenn damit ein starker Angriff ausgewichen werden kann. Verzehren und Mottenkugeln alternierend einsetzen.

Taktik

Mit der Allrounder Kombination seid ihr auf eine Vielzahl von Gegner vorbereitet, jedoch gibt es keine allgemein gültige Taktik, da ist eure eigene Fantasie und das Einschätzen des Gegners gefragt. Allrounder besitzen Attacken die stark gegen mehrere Familien sind, und das Team besteht auch selbst aus verschiedenen Familien, daher hat man gegen viele Teams schon das passende Counterpet dabei. Gegen Dot-Cleave und Unheilig ist die Kaiserkrabbe extrem stark, gegen Drachen und nicht-Critter punktet das Kun-Lai-Junges, und die Kaiserliche Seidenraupe ist als Critter schwer cc-bar (immun gegen Kontrolleffekte) kann mit Eingraben einige Attacken gut vermeiden und kann mit den Mottenkugeln und der Selbstheilung sehr lange den Gegner zusetzen.

Stärken

Man ist auf eine Vielzahl an Kombinationen vorbereitet und hat eine gute Ausgangsposition, durch taktisches Spielen Siege zu erringen.

Schwächen

Hyper-spezialisierte Teams die taktisch auf einem Prinzip basieren (bzw. “nicht taktische Finesse“ erfordern) und durch “rohe Gewalt“ gewinnen. Bestes Beispiel wäre das Direhorn Trio.


Playstyle : Dot Cleave

Haustier Typ Skills Bild
Teufelsflamme
Haustierkampf: Schattenmondtal, Tanaandschungel
Elementar

Pandarischer Luftgeist
Quest: Pandarischer Geisterzähmer
Zone: Tal der Ewigen Blüten
Elementar

Elektrisierter Klingenzahn
Haustierkampf: Insel des Donners
Elementar

Teufelsflamme

Verbrannte Erde verwenden immer wenn möglich.

Pandarischer Luftgeist

Wirbelwind immer aktiv halten und Beruhigende Nebel sobald man Schaden erhält.

Taktik

Die Taktik dreht sich darum, Schaden auf möglichst alle Pets zu bringen und solange es geht mit Heal / CC zu überleben.

Stärken

Sehr stark gegen Kombinationen, die sich nicht/wenig heilen können.

Schwächen

Kaum, jedoch können gute Allrounder-Kombos die Haustierwechsel antizipieren und durch "Root / Heal"-Fähigkeiten diese Pet-Kombination leicht aushebeln.


Playstyle: Direhorn-Trio

Haustier Typ Skills Bild
Schwächliches Terrorhorn
Beute von: Terrorhörner
Zone: Insel der Riesen
Wildtier

Winziges Terrorhorn
Beute von: Horridon
Zone: Der Thron des Donners
Wildtier

Verkümmertes Terrorhorn
Erfolg: Brutaler Haustierraufbold
Kategorie: Haustierkämpfe
Wildtier

Sollte euer Pet einen höheren Geschwindigkeitswert besitzen, startet ihr mit dem Hornangriff. Ansonsten benutzt ihr Urschrei um die Gegnerpets zu verlangsamen und anschließend immer wenn möglich Hornangriff verwenden. Ist Hornangriff auf Abklingzeit, alterniert ihr zwischen Dreihornansturm und Urschrei.

Taktik

Alle 3 Terrorhörner besitzen dieselben Fähigkeiten und sind komplett gleich zu spielen. Durch den Urschrei werden alle Gegner um 25% verlangsamt für 4 Runden. Hornangriff wird immer verwendet wenn möglich, da diese Attacke (wenn zuerst ausgeführt da Gegner verlangsamt sind) eine 50% Chance hat, dass der Gegner seinen Zug verliert. Zwischendrin wird Trampeln verwendet, da es Schaden + 10% der HP verursacht, was vor allem für Haustiere mit viel HP eine fatale Attacke darstellt.

Stärken

Leichte und häufige Einsteigerkombination. Man kann nichts falsch machen und gewinnt einen Großteil der Kämpfe durch “rohe Gewalt“, viele nennen diese Kombo auch die “Trick“ bzw. “Cheat“-Kombo.

Schwächen

Mechanische-Haustiere, dadurch dass alle Direhorns der Beast-Familie angehören. Auch Haustiere mit “Dot“-Mechaniken und Selbstheilung können hier ein Problem werden, da die Direhorns keine Möglichkeiten besitzen, sich zu heilen.


Playstyle: Mechanoplay

Haustier Typ Skills Bild
Aufziehgnom
Beruf: Archäologie
Mechanisch

Mikrowache der Sonnenhäscher
Beute von: Durchgebranntes Konstrukt der Sonnenhäscher
Zone: Insel des Donners
Mechanisch

Taktik

Mikrowache der Sonnenhäscher startet den Kampf und erzeugt das Wetter “Gewittersturm“. Während des Gewittersturms fügen alle Attacken extra mechanischen Schaden zu. Aufziehgnome benutzen ihr Talent Geschützturm bauen, was einen Turm aufstellt der jede Runde 4x attackiert (und zusätzlichen jedes Mal Gewittersturm auslöst). Da "Geschützturm bauen" nur 2 Runden Abklingzeit besitzt, kann man auch einen 2ten Turm aufstellen, während der erste noch aktiv ist, was somit zu 8 Attacken (+ extra Gewittersturm-Schaden) jeder Runde führt. Anschließend ist es nur mehr ein Kampf auf Zeit, wobei Aufziehgnome sich auch selbst reparieren können.

Stärken

Unglaublicher Schaden durch die “Geschützturm bauen“ Attacke jede Runde, sobald die Vorbereitungsrunden (Gewittersturm herbeibeschwären, 2 Türme aufstellen) vorbei ist, ist diese Kombination kaum mehr zu besiegen, da 2 Türme im Gewittersturm pro runde 8x ca. 150 Schaden verursachen.

Schwächen

Haustiere, die auch das Wetter verändern können und den “Gewittersturm“ somit aushebeln. Haustiere, die stark gegen mechanische Einheiten sind (z.B Elementare, gleichzeitig Wetter-immun!). Haustiere, die "Turm-Attacken" aushebeln können, z.B. Schildkröten / Krabben, die mit einer “Schild-Fähigkeit“ dazu in der Lage sind, viele kleine Angriffe zu blocken.


Playstyle: Defensive Play

Haustier Typ Skills Bild
Magischer Flusskrebs
Angeln: Angeln (430)
Zone: Wälder von Terokkar (Fischschwärme)
Aquatisch

Götze des Anubisath
Beute von: Imperator Vek'lor
Zone: Ahn'Qiraj
Humanoid

Mr. Bigglesworth
Erfolg: Mit Leine auf Schlachtzug
Kategorie: Sammlung
Untot

Taktik

Die Taktik dreht sich darum, Schaden zu vermeiden / reduzieren und erhaltenen Schaden effektiv gegenzuheilen. Start mit Götze des Anubisath und der Fähigkeit Sandsturm. Sandsturm verringert den Schaden aller Attacken (ist besonders stark bei DoTs) und verringert die Trefferchance aller Attacken. Abwehr wird von der Götze des Anubisath immer verwendet wenn möglich. Die gesamte Taktik dreht sich um die Fähigkeit Wunsch vom Magischen Flusskrebs, da diese nach 1 Runde das aktive Pet um 50% der Gesamtlebenspunkte heilt. Sprich, man kämpft solange, bis ein Haustier auf 50% fällt, wechselt aus gegen den Fluskrebs, nutzt “Wunsch“, wechselt wieder in das Pet zurück das geheilt werden soll. Zusätzlich kann man mit Mr. Bigglesworth eine Eisbarriere aufbauen, die 2 Attacken (freundlich oder feindlich!) abfängt, damit man beim durch-Wechseln der Haustiere etwas Schutz vor Attacken besitzt.

Stärken

Sehr stark gegen Kombinationen, die sich nicht/wenig heilen können und auf Dots basieren.

Schwächen

Kaum, jedoch können gute Allrounder-Kombos die Haustierwechsel antizipieren und durch “root/heal“-Fähigkeiten diese Pet-Kombination leicht aushebeln

Zurück zur Übersicht

Stat Prioritäten

Ein seltenes Haustier ist individuell, das bedeutet, dass selbst 2x dasselbe “rare“ Haustier durchaus unterschiedliche Werte besitzen kann. Im Prinzip zählen bei den Haustieren 3 Werte: HP, Angriffskraft und Geschwindigkeit, die je nach “Fang“ des Haustieres variieren können. Geschwindigkeit bestimmt, welches Pet als erstes die Runde beginnt, Angriffskraft wie viel die jeweiligen Attacken (oder Heilungen!) bewirken, und HP bestimmt den Hitpoints. Je nachdem, welches Pet in welcher Kombination ihr spielt, solltet ihr nach verschiedenen Gesichtspunkten die Stats bewerten. Beispielsweise: In Defensive Play, hohe HP Werte sind vom Vorteil, da “Wunsch“ immer 50% der GesamtHP heilt. Trihorn Charge funktioniert gut mit hohen Angriffskraftwerten, und bei Mechanoplay ist die Geschwindigkeit wesentlich um die “Turrets“ möglichst schnell ablegen zu können.

Abschließend wäre zu sagen, dass Kombinationsmöglichkeiten im Haustier-Universum unglaublich vielfältig sind, und man jede Woche auf neue Ideen und Kombinationen stößt, oder auch für sich selbst entdeckt. Und schlussendlich liegt auch darin der Reiz in den Haustierkämpfen.

Zurück zur Übersicht