logo_ingame_dark1

WoW: Verwüstungs-Dämonenjäger & Schattenpriester im Fokus

Geschrieben von Telias am 26.09.2016 um 10:01

Diesen Mittwoch werden durch einen Hotfix alle WoW Klassen angepasst. Es gibt sowohl Verbesserungen als auch Verschlechterungen. Zwei Spezialisierungen trifft es jedoch besonders hart. Per Twitter hat Blizzard nun bekannt gegeben, dass die kommenden Änderungen nicht final sind und dass Verwüstungs-Dämonenjäger sowie Schattenpriester aktuell im Fokus stehen.

Verwüstungs-Dämonenjäger

Auf der Vorher- / Nachher-DPS-Grafik ist zu erkennen wie der Verwüstungs-Dämonenjäger vom oberen Mittelfeld auf den vorletzten Platz fällt. Dass der Schaden gegen mehrere Gegner aktuell hoch ist, war selbst Dämonenjägern bewusst. Diesen aber nahezu zu halbieren hat so ziemlich alle Spieler überrascht. Hinzu kommt noch, dass der Schaden gegen Einzelziele um ca. 20% verringert wird. Nachdem der Dämonenjäger aktuell auch die beliebteste Klasse ist, wird über diese Änderungen heftig diskutiert.

Verwüstung-Dämonenjäger

Schattenpriester

Schattenpriester ein besonderes Problem. Der Schaden gegen Raid-Bosse kann sich durchaus sehen lassen. In Dungeons oder der Außenwelt ist diese Spezialisierung eher schwach. Das liegt daran das der DPS-Wert erst nach einiger Zeit in die Höhe schießt und die meisten Kämpfe dann schon zu Ende sind.

Für die angekündigten Änderungen wurden vor allem Daten aus der aktuellen Raid-Instanz gesammelt. Für Raids haben viele Schattenpriester das Talent Abstieg in den Wahnsinn geskillt. Das ist eins der mächtigsten Talente im Spiel, ist aber auch nur für Raid-Bosse nützlich. Dieses Talent ist so mächtig, dass der Schattenpriester in der DPS-Grafik sogar zweimal aufgeführt wird; einmal mit und einmal ohne dieses Talent.

Das bedeutet nun aber leider auch, dass alle Schattenpriester gezwungen sind Abstieg in den Wahnsinn zu skillen, vorausgesetzt sie wollen einen hohen DPS-Wert haben. Da dieses Talent in mythischen+ Dungeons wertlos ist und Schattenpriester ohne dieses Talent nur wenig Schaden anrichten, werden sie für Mythisch+ Dungeons oft gar nicht erst mitgenommen.

Beim Schattenpriester hilft es also nichts, wenn Blizzard einige Werte anpasst. Hier müsste die Spielmechanik geändert ändern.

Schattenpriester

Quelle: Twitter


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder WoW Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Dies könnte dich auch interessieren.




Kommentare: