logo_ingame_dark1

Berufe mit Patch 7.2

Geschrieben von Telias am 22.03.2017 um 17:45

Heute werfen wir einen Blick auf die Berufe und schauen was sich mit Patch 7.2 ändert und was neu hinzukommt. Allzu viele Neuerungen gibt es zwar nicht, dafür sind aber einige besondere Highlights dabei.


Obliteriumschmiede

Bei der Obliteriumschmiede gibt es gleich drei bedeutende Anpassungen. Die Questreihe zum Freischalten wurde entfernt. Vor allem die Teufelsfeuerprobe war für viele Spieler ein Dorn im Auge, da nicht alle Quest-Items selbst hergestellt werden konnten. Diese wurden zwar im Auktionshaus zum Kauf angeboten, hatten aber einen Wert von mehreren tausend Gold. Eine Quest ist allerdings geblieben. Kräftig einheizen dient als Einleitungsquest und belohnt uns mit 100 Stück Obliterumasche.

Außerdem gibt es eine Anpassung beim Item-Level. Neu hergestellte Gegenstände haben ab Patch 7.2 eine Gegenstandsstufe von 835 statt zuvor 815. Bei den neuen hergestellten Items sind nun 8 Updates möglich, wodurch wir die Gegenstände auf Item-Level 875 bringen.

Ab Patch 7.2 ist es erstmals möglich PvP-Gegenstände in der Obliterumschmiede einzuschmelzen. Als Belohnung erhalten wir die Währungen Echos der Schlacht und Echos der Dominanz. Diese Währungen werden zum Kauf von mächtigem PvP-Gear und Elite-PvP-Gear benötigt.


Angeln

Zu Patch 7.2 gehören neue Angel-Währungen sowie Bosse, welche wir durch bestimmte Items beschwören können. Mit den neuen Angel-Währungen erhöhen wir den Ruf bei besonderen Anglern, die uns dafür neue Spielzeuge als Ruf-Belohnungen zum Kauf anbieten. Passend dazu gibt es den Erfolg Angelfreund der Inseln. Eine Übersicht der Bosse, Währungen, Anger und Spielzeuge gibt es in unserem Angel Guide.

Achtung: In den Spieldateien wurde der dazugehörige Erfolg entfernt und in den offiziellen Patchnotes gibt es auch kein Update für diesen Beruf. Vielleicht folgt dieses Feature erst zu einem späteren Zeitpunkt.


Archäologie

  • Bei jeder Ausgrabungsstätte haben wir nun die Chance Gegenstände mit 85-750 Artefaktmacht (ohne Artefaktwissen gerechnet) zu bekommen. Als Beispiel: Ausgezehrte Zauberreagenzien, Uraltes Tafelsilber aus Suramar.
  • Es gibt nun auch Elite-Ausgrabungsstätte.
  • Sämtliche Gegner, die durch Archäologie beschworen wurden, können nun von allen Spielern getötet werden.

Kochkunst

Ab Patch 7.2 können wir durch Vorbereitete Zutaten 10 vorbereitete Zutaten vermengen, um verschiedene Gerichte zu kochen. Dadurch entstehen zufällig ausgewählte Gerichte, von Rezepten die wir bereits erlernt haben. Bei der Vermengung haben wir eine Chance neue Kochrezepte zu erlernen.

Sehr gute Neuigkeiten gibt es für Raid-Spieler. Die beiden Legion Festmahle wurden deutlich verstärkt. Das Herzhaftes Festmahl erhöht einen Wert statt bisher um 150 nun um 400 Punkte. Beim Üppiges Festmahl von Suramar sind es statt bisher 200 nun 500 Punkte.


Inschriftenkunde

Es wurden einige Techniken für neue Glyphen hinzugefügt, sowie Vantusrunen für alle Bosse im Grabmal des Sargeras. In den Spieldateien haben wir außerdem Techniken für Vantusrunen für alle Dungeons gefunden. Da die Vantusrunen aber in "Ramsch" umgewandelt wurden, werden sie es wohl nicht in die Live-Version schaffen.


Herstellbare Legendäre Items

Jede Rüstungsklasse hat einen neuen Legendären Gegenstand bekommen, welcher durch den passenden WoW Beruf hergestellt wird. Die Rezepte dazu erhalten wir bei den Berufslehrern, nach Abschluss einer Questreihe auf der Verheerte Küste.

Berufe


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder WoW Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Dies könnte dich auch interessieren.




Kommentare: