logo_ingame_dark1

Netherdisruptor ist aktiv

Geschrieben von Telias am 27.04.2017 um 09:45

Vor wenigen Stunden wurde der Netherdisruptor auf den europäischen Realms aktiviert. Da nicht jeder unserer Besucher auch unsere Übersicht zur Verheerten Küste kennt, machen wir nochmal auf die Vorteile dieses Gebäudes aufmerksam. Unter anderem werden durch den Netherdisruptor die Weltbosse auf der Verheerten Küste freigeschaltet. Aktuell wartet der Weltboss Si'vash im Nordosten darauf uns mit neuem Item-Level 890 Loot zu beglücken. Die Loot-Tabelle gibt es in unserer Übersicht zu Si'vash.

Netherdisruptor

Ein uralter Mondbrunnen der Elfen, dessen Macht die aus dem Grabmal ausströmende Netherenergie eindämmen und bisher verhüllte Geheimnisse aufdecken kann.

Netherdisruptor

Nachdem der Bau des Netherdisruptors abgeschlossen ist, erhalten wir Zugriff auf:

  • Weltbosse
    Die Energie des Netherdisruptors zieht die mächtigsten Gegner zur Verheerten Küste.
  • Instabile Netherportale
    Die Aktivierung des Netherdisruptors lässt überall an der Verheerten Küste instabile Netherportale entstehen. Aktiviert sie, um gefährliche Gegner zu beschwören.
  • Belobigungen des Rüstungsmachers
    Die geschicktesten Handwerker werden für ihre Anstrengungen Belobigungen erhalten, mit denen sie legendäre Gegenstände herstellen können.

Netherdisruptor Segen & Belohnung

Mit jeder Fertigstellung erhalten wir einen zufälligen Segen, aktuell sind es die Verstärkten Zügel.

  • Schicksal besiegeln
    Jeden Tag, an dem der Netherdisruptor aktiv ist, könnt Ihr zur Verheerten Küste zurückkehren, um eine Quest abzuschließen, die Euch ein kostenloses Siegel des gebrochenen Schicksals gewährt.
  • Wohlgesinntes Schicksal
    Wenn Euer Bonuswurf an der Verheerten Küste fehlschlägt, besteht eine Chance, dass Ihr Euer Schicksalssiegel zurückerhaltet.
  • Nethersturm
    Nethersplitter werden häufiger von Stürmen fallen gelassen.
  • Verstärkte Zügel
    Ihr könnt auf Eurem Reittier mit Objekten interagieren.

Verpasst jetzt keinen News Artikel oder WoW Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Dies könnte dich auch interessieren.




Kommentare: