logo_ingame_dark1

WoW: Besondere Tank-Schmuckstücke in Antorus

Geschrieben von Telias am 18.08.2017 um 23:20

Tanks werden sich über zwei außergewöhnliche Tank-Schmuckstücke aus Patch 7.3 freuen. Der Bonus bei diesen WoW Schmuckstücken funktioniert anders, als wir es bisher gewohnt waren. Beide Schmuckstücke sind nämlich voneinander abhängig. Beide Tanks müssen also nah beieinanderstehen, damit der Effekt wirksam wird.

Das Auge von F'harg erhöht die Beweglichkeit oder Stärke, sowie Bonusrüstung, während das Auge von Shatug Ausdauer und Vielseitigkeit erhöht. Die Bonus-Effekte sind bei beiden Tank-Schmuckstücken gleich. Mit dem ersten Bonus wird die Rüstung oder Vielseitigkeit vom anderen Tank erhöht. Dieser Effekt ist beim Anlegen, also dauerhaft, aktiv. Der zweite Bonus Transformiert bei Benutzung in das Auge. Leider können wir nicht mit Sicherheit sagen, was dies bedeutet. Es könnte jedoch sein, dass Tanks durch einen Klick zwischen den beiden Schmuckstücken wechseln können.

Da die großen WoW Datenbanken die Daten dieser Schmuckstücke noch nicht auslesen können, haben wir Screenshots aus dem Spiel gemacht. Die Links zu den noch unfertigen Datenbank-Einträgen sind wie folgt: Auge von und Auge von Shatug.

Auge von F'harg / Shatug Bonus

Den Werten sollten wir noch nicht so viel Beachtung schenken. Diese sind vermutlich noch nicht final.

Anlegen: Gewährt einem Verbündeten mit Tankspezialisierung in der Nähe, der das entgegengesetzte Auge trägt, zusätzlich 226 Rüstung oder 295 Vielseitigkeit.

Benutzen: Transformiert in das Auge. (30 Sekunden Abklingzeit)

Auge von F'harg / Shatug Herkunft

Wer sich jetzt schon fragt wo man die beiden Tank-Schmuckstücke, für den haben wir eine Antwort. Beide Schmuckstücke bekommen wir beim Kampf gegen die Teufelshunde des Sargera in Antorus.

Auge von F'harg / Shatug Screenshots

Auge von F'harg Auge von Shatug


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder WoW Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Dies könnte dich auch interessieren.




Kommentare: