logo_ingame_dark1

Patchnotes zu Patch 3.3

Patchnotes 3.3 - Der Untergang des Lichkönigs

 
 

Endlich. Im Inhaltspatch "Der Untergang des Lichkönigs" (3.3) wird die Öffnung der Tore zu Eiskrone erzwungen. Die mächtigsten Helden von Horde und Allianz werden sich Arthas entgegenstellen und den Lichkönig endlich bezwingen -- doch der Meister der Geißel wird sich nicht einfach so von seinem Schwert, seiner Existenz und seinem gefrorenen Königreich trennen. Dieses Update beinhaltet eine komplett neue Schlachtzugs- und 5-Spielerinstanz, zahlreiche Verbesserungen in der Benutzeroberfläche, inklusive einer detaillierten Questverfolgung und realmübergreifenden Dungeons, neue Quests und Erfolge, die epischen Tier 10-Sets und unzählige Klassen- und Systemaktualisierungen. Ausführliche Informationen, die Patchnotes und umfangreiche Details könnt ihr in der nachfolgenden Auflistung finden.

Der Preis für den Sieg in Nordend erhöht sich mit jedem vergehenden Tag. Stürmt die Pforten und beendet die Herrschaft des Lichkönigs!

Patchnotes 3.3.5

 
 
Sturm auf das Rubinsanktum

Schon seit Angedenken haben sich der rote Drachenschwarm und seine edle Matriarchin, Alexstrasza die Lebensbinderin, dem Schutz allen Lebens auf Azeroth gewidmet. Doch seit Kurzem wird das Herzstück dieses tugendhaften Drachenschwarms bedroht.

Eine drückende Stille hat sich über das Rubinsanktum gelegt, das heilige Gelege des roten Drachenschwarms innerhalb der Kammer der Aspekte. Aufgrund dieser beunruhigenden Entwicklung bestehen Befürchtungen, dass eine unbekannte, finstere Macht in das Sanktum, die Heimstatt des größten Geleges von Rotdracheneiern auf Azeroth, eingedrungen ist. Sollte dies der Wahrheit entsprechen und es werden nicht sofort Schritte unternommen, wird der gütige rote Drachenschwarm auf ewig geschwächt.

Das neue Freundschaftssystem: Jederzeit mit Freunden über Battle.net in Verbindung bleiben

Eines unserer Ziele ist es, unseren Spielern ein System für ein noch ansprechenderes und unterhaltsameres Online-Spielerlebnis als das ursprüngliche Battle.net zu präsentieren. Unser neues Freundschaftssystem, das 'World of Warcraft'-Spielern ab Patch 3.3.5 zur Verfügung stehen wird, ist mit seinen Vernetzungsmöglichkeiten, dem Aufbau und der Aufrechterhaltung von Freundschaften innerhalb des Services, ein integraler Bestandteil dieses Erlebnisses.

Dies ist eine vollkommen optionale und freiwillige Funktionalität, die Spieler über das gesamte Battle.net hinweg in Verbindung hält. Entscheiden sich zwei Spieler beiderseitig, Freunde zu werden, erhalten sie Zugriff auf diverse zusätzliche Features, welche das gemeinsame Spielerlebnis auf spannende und neue Art bereichern. Mehr Informationen dazu sind auf dieser Webseite erhältlich.

Allgemein

  • Das Rubinsanktum, ein rundum neuer Dungeon für 10- und 25-Spieler-Schlachtzüge im normalen und heroischen Modus, ist hinzugefügt worden! Der Eingang zu diesem Dungeon findet sich unterhalb des Wyrmruhtempels in der Drachenöde. Hinweis: Da der Patch nicht zeitgleich in allen Regionen veröffentlicht wird, wird dieser Dungeon Spielern in den USA nicht sofort zur Verfügung stehen. Weitere Informationen hierzu finden sich im deutschen Allgemeinen Diskussionsforum sowie im englischenAllgemeinen Diskussionsforum.
  • Die Funktionalität des Ausschlusswahlsystems wird sich nun, basierend auf Daten des Dungeonbrowsers, dem Verhalten des Spielers anpassen. Spieler, die den Dungeonbrowser nutzen und selten einen anderen Spieler per Ausschlusswahl entfernen oder selten Gruppen vor Abschluss eines Dungeons verlassen, werden keine Abklingzeit auf die Ausschlusswahl erhalten. Bei Spielern, die Gruppen häufig verlassen oder Spieler ausschließen, wird die Ausschlusswahl eine Abklingzeit haben. Diese Funktion wird sich eigenständig dem Verhalten des Spielers anpassen, während er den Dungeonfinder nutzt.

 

Benutzerinterface

  • Das Chatfenster
    • Es ist Spielern ab sofort möglich, mit Rechtsklick auf den Chattyp (Flüstern oder Handels-, Allgemeiner, Gruppen- oder Schlachtzugschannel, usw.) die "Zu Chatfenster verschieben"-Option auszuwählen. Sie wird die entsprechende Chatart als eigenständigen Reiter im Chatfenster erscheinen lassen, der abgekoppelt und auf dem Bildschirm nach Belieben platziert werden kann.
      • Wird die "Zum privaten Chat umwandeln"-Option zum Flüstern benutzt, wird die Konversation mit dem Spieler in einem eigenständigen Reiter dargestellt.
      • Jedes Mal, wenn ein Chat mit einem anderen Spieler einen eigenen Reiter erhält, wird dieser Reiter aufleuchten, sobald eine neue Nachricht eingetroffen ist.
    • Durch das Bewegen der Maus über das Chatfenster und Nutzung des Mausrads kann durch den Chattext gescrollt werden.
    • Um die Funktionalitäten des Chatfensters größtenteils so beizubehalten wie vor Patch 3.3.5, kann im Menü "Interface-Optionen" die Option "Klassische Ansicht" eingestellt werden.
    • Die Benutzerinterface-Option "Einfacher Chat" wurde entfernt.
  • Freundesliste
    • Es wurde ein neues Symbol in der oberen linken Ecke des Chatfensters hinzugefügt, mit welchem die Freundesliste geöffnet werden kann.
    • Zusätzlich zur derzeitigen Funktionalität erlaubt die Freundesliste ab sofort, Battle.net-Accounts von Freunden (Real IDs) hinzuzufügen. Die Spieler müssen bestätigen, dass sie Freunde sind, damit sie zur Freundesliste hinzugefügt werden können. Sobald sie als Freunde hinzugefügt worden sind, ist es den Spielern möglich, spiel-, fraktions- und realmübergreifend miteinander zu sprechen.
    • Es wurde ein neuer Reiter namens "Ausstehend" hinzugefügt, in dem ein Spieler Freundschaftsanfragen annehmen oder ablehnen, Spam melden sowie die Kommunikation mit anderen blockieren kann.
    • Es ist Spielern jetzt möglich, eine von drei Statusmeldungen auszuwählen, die ihren Freunden angezeigt wird: Verfügbar, AFK oder DND.
    • Ein Fenster für Statusnachrichten wurde hinzugefügt, das Spieler nutzen können, um bei allen Freunden, die gerade online sind, eine Statusnachricht anzeigen zu lassen. Diese Nachricht wird auch als Information zum eigenen Namen in den Freundeslisten seiner Freunde angezeigt.
  • Weitere Angaben zu Lua- und XML-Veränderungen können im Forum "Interfaceanpassung" (auf Englisch) nachgelesen werden.

Patchnotes 3.3.3

 
 
PvP
  • Die für ehrenhafte Siege verliehenen Ehrenpunkte wurden für Charaktere aller Stufen um 100% erhöht. Da alle gewährte Ehre auf einer Umrechnungsrate aus den ehrenhaften Siegen basiert, verdoppelt diese Änderung effektiv die aus ehrenhaften Siegen und dem Abschließen von Missionszielen auf Schlachtfeldern oder in Tausendwinter gewonnene Ehre; jedoch ändert sich weder die Höhe der durch den Abschluss von Schlachtfeldzielen gewonnene Erfahrung noch die für den Abschluss von Quests in Tausendwinter gewährte Ehre.
  • Schlachtfelder
    • Das System für zufällige Schlachtfelder wurde hinzugefügt! Ähnlich dem System für zufällige Dungeons im Dungeonbrowser können sich Spieler nun in die Warteschlange für ein zufälliges Schlachtfeld einreihen.
      • Die Option "Zufälliges Schlachtfeld" findet sich im Reiter "Schlachtfelder" des "Spieler gegen Spieler"-Fensters und steht im Moment nur Charakteren der Stufe 80 zur Verfügung.
      • Wenn diese Option ausgewählt ist, können sich Spieler nicht gleichzeitig in die Warteschlange eines spezifischen Schlachtfelds einreihen.
      • Ähnlich dem System für zufällige Dungeons, wird das ausgewählte Schlachtfeld dem Spieler erst bekanntgegeben, wenn sein Charakter aus der Warteschlange entfernt und in ein Schlachtfeld teleportiert wird.
      • Die Option "Zufälliges Schlachtfeld" gestattet es Gruppen von bis zu 5 Spielern, sich gemeinsam in die Warteschlange einzureihen.
      • Für die Teilnahme an einem zufälligen Schlachtfeld werden Bonusbelohnungen vergeben.
        • Wird die Option "Zufälliges Schlachtfeld" gewählt, gewährt der erste Schlachtfeldsieg auf einem automatisch zugeteilten Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkten.
        • Wird die Option "Zufälliges Schlachtfeld" gewählt, gewährt jeder weitere Schlachtfeldsieg auf automatisch zugeteilten Schlachtfeldern Ehrenpunkte in Höhe von 15 ehrenhaften Siegen.
        • Wird die Option "Zufälliges Schlachtfeld" gewählt, gewährt jede Niederlage auf automatisch zugeteilten Schlachtfeldern Ehrenpunkte in Höhe von 5 ehrenhaften Siegen.
    • Die täglichen Schlachtfeldquests wurden zugunsten der Option "Zufälliges Schlachtfeld" entfernt.
    • Für Schlachtfelder sind nicht länger Ehrenabzeichen erhältlich.
      • Spieler, die noch über Ehrenabzeichen verfügen, können diese weiterhin bei ihren jeweiligen Fraktionsquestgebern abgeben. Es können auch Marken von einzelnen Schlachtfeldern abgegeben werden.
      • Die Kosten von Gegenständen, die bisher Ehrenabzeichen gekostet haben, wurden angepasst, um diese Voraussetzung zu entfernen.
    • Sobald der Feiertagsbonus eines Schlachtfelds aktiviert ist, wird es ab sofort unter "Ruf zu den Waffen" im Schlachtfeldreiter und im Kalender aufgeführt. Zusätzlich dazu wurden die Ehrenbelohnungen für "Ruf zu den Waffen" geändert.
      • Die Auswahl eines bestimmten Schlachtfelds, während der Bonus "Ruf zu den Waffen" aktiv ist, erbringt genau dieselben Belohnungen wie ein zufälliges Schlachtfeld.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus "Ruf zu den Waffen" aktiv ist, gewährt der erste Schlachtfeldsieg auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkten.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus "Ruf zu den Waffen" aktiv ist, gewährt jeder weitere Schlachtfeldsieg auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 15 ehrenhaften Siegen.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus "Ruf zu den Waffen" aktiv ist, gewährt jede Niederlage auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 5 ehrenhaften Siegen.
      • Wird die Option "Zufälliges Schlachtfeld" genutzt, erhalten die Spieler keine zusätzliche Ehre, falls zu diesem Zeitpunkt der Bonus "Ruf zu den Waffen" des Schlachtfelds aktiviert ist. Zudem kann die Belohnung für den ersten Schlachtfeldsieg pro Tag nicht zwei Mal verdient werden, unabhängig davon, ob sie über das erste zufällige Schlachtfeld oder das Schlachtfeld mit aktivem Feiertagsbonus verdient wurde.
    • Tausendwinter
      • Das interne Gleichgewichtssystem ändert sich nun nur, wenn es einer Fraktion gelingt, nach der Eroberung von Tausendwinter das Gebiet zwei Mal in Folge zu verteidigen, von einem Mal angehoben. Weitere Informationen finden sich im Forum: PvP – Spieler gegen Spieler.
  • Dungeons & Schlachtzüge
    • Alle wöchentlichen Quests werden jetzt während der regulären Wartungsarbeiten in der jeweiligen Region zurückgesetzt, anstatt wie zuvor zu einem globalen Zeitpunkt für alle Regionen.
    • Das Ausmerzen von Stratholme
      • Es nun möglich, den Eingangsdialog für diesen Dungeon zu überspringen, sobald die Quest einmal abgeschlossen wurde.
    • Eiskronenzitadelle
      • Blutkönigin Lana’thel: Der Pakt der Sinistren wird jetzt doppelt so häufig gewirkt, verursacht dafür aber nur den halben Schaden. Diese Änderung macht das Entfernen des Zaubers etwas kontrollierter.
      • Der Bonus aus Höllschreis Kriegshymne und Wrynns Stärke gilt jetzt auch für Gesundheit und Schaden des Begleiters eines Spielers sowie für die Höhe der Absorption von 'Machtwort: Schild' und 'Geheiligter Schild'.
    • Bosse der Weltereignisse
      • Die Festtagsbosse (wie z. B. Ahune beim Feuerfestival) können jetzt im Dungeonbrowser ausgewählt werden.
        • Spieler müssen den Dungeonbrowser nutzen oder mit bestimmten Festtags-NSCs sprechen, um sich in die Warteschlange einreihen und sich diesen Bossen stellen zu können.
        • Nachdem der Kampf mit einem Festtagsboss akzeptiert wurde, wird die Gruppe direkt in die Gegend teleportiert, in der sie dem Boss gegenübertreten kann.
        • Die bisherigen Beschwörungskriterien für diese Bosse wurden entfernt. Es ist Spielern möglich, sich so oft sie wollen in die Warteschlange einzureihen und jeden Weltereignisboss zu bekämpfen, um alle Gegenstände zu erhalten, die die Bosse zurücklassen könnten.
        • Es besteht jetzt bei alle raren Festtagsgegenständen (wie z. B. Die Zügel des Reiters) eine Chance, sie aus festtagsbezogenen Schätzen zu plündern, die höchstens einmal am Tag und jeweils einmal für jeden Spieler einer Gruppe zurückgelassen werden. Dies geschieht auf dieselbe Art und Weise, wie die tägliche Quest für den Zufallsdungeon eine bestimmte Belohnung gewährt, wenn sie zum ersten Mal an einem Tag vollendet wurde.
    Klassen: Allgemein
    • Die Reichweite mehrerer Schlachtzugsstärkungszauber wurde von 45 auf 100 Meter angehoben, um zu verhindern, dass ausgewählte Stärkungszauber in bewegungsintensiven Kämpfen wiederholt angewandt und entfernt werden. Einige Stärkungszauber, wie zum Beispiel die Auren der Paladine, Totems, Rufe und der Blutpakt haben allerdings bewusst kürzere Reichweiten und bleiben dementsprechend unverändert.
    Todesritter
    • Eisige Berührung: Verursacht nun, während die Frostpräsenz des Todesritters aktiviert ist, ein hohes Maß an Bedrohung.
    • Eisketten: Diese Fähigkeit wirkt nun automatisch Frostfieber auf das Ziel.
    • Rune des schneidenden Eises: Es werden nun 5 Stapel von 2% Frostverwundbarkeit gestapelt anstatt 10 Stapel von 1% Frostverwundbarkeit. Die Auslösechance wurde auf 100% geändert.
    • Talente
      • Blut
        • Stärke der Monstrosität: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei bestimmten Treffern zu verfügen. Rang 1 verleiht 5% Angriffskraft, Rang 2 10% Angriffskraft. Der Stärke erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
        • Wille der Nekropole: Die Frequenz, mit der diese Fähigkeit aktiviert werden kann, ist nicht länger mit einer Abklingzeit belegt. Zusätzlich kann diese Fähigkeit nun auch von erlittenem Schaden aktiviert werden, der weniger als 5% der Gesundheit des Todesritters entspricht.
      • Frost
        • Endloser Winter: Verursacht nicht länger, dass Frostfieber von der Fähigkeit 'Eisketten' hervorgerufen wird, gewährt stattdessen nun jedoch 2/4% Stärke.
        • Eisige Klauen: Die persönliche Tempoerhöhung, die von diesem Talent gewährt wird, und andere Quellen von Nahkampftempo schließen sich nicht länger aus. Dies erlaubt es Todesrittern, immer 4/8/12/16/20% schneller zuzuschlagen, wenn das Ziel von Frostfieber betroffen ist. 'Totem des Windzorns' und die Gruppen-/Schlachtzugskomponente von 'Verbesserte eisige Klauen' ist jedoch weiterhin nicht stapelbar.
        • Verbesserte eisige Klauen: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance zu verfügen. Der Tempo erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
        • Nerven aus kaltem Stahl: Erhöht nun den Schaden der Schildhand um 8/16/25%, von 5/10/15% erhöht.
        • Undurchdringliche Rüstung: Die Höhe der gewährten Stärke wurde von 10% auf 20% erhöht.
      • Unheilig
        • Geißelstoß: Verursacht nun 70% Waffenschaden plus 12% des zugefügten körperlichen Schadens als Schattenschaden für jede auf dem Ziel liegende Krankheit des Todesritters. Mit dieser Änderung bleibt der Maximalschaden bei wirkenden Krankheiten unverändert, der Schaden ohne auf das Ziel wirkende Krankheiten wird jedoch erhöht.
        • Unheilige Verseuchung: Zusätzlich zu den bisherigen Effekten, verhindert dieses Talent jetzt, dass Krankheiten von Opfern gebannt werden, die von 'Unheilige Verseuchung' betroffen sind.
    Druiden
    • Griff der Natur: Hat jetzt 3 Aufladungen, anstatt 1.
    • Talente
      • Gleichgewicht
        • Sternenregen: Der von diesem Zauber verursachte Schaden wurde maßgeblich erhöht.
        • Taifun: Die Manakosten wurden auf von 32% auf 25% gesenkt.
      • Wilder Kampf
        • Zerfleischen: Der Schwächungszauber hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 12 Sek. erhöht.
    Jäger
    • Talente
      • Tierbeherrschung
        • Wilde Inspiration: Diese Fähigkeit ist nun eine Aura, die den Schaden aller Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder innerhalb von 100 Metern um 1/2/3% und den Schaden von 'Zuverlässiger Schuss' um 3/6/9% erhöht.
      • Begleitertalente
        • Herz des Phönix: Die Abklingzeit wurde von 10 auf 8 Minuten gesenkt.
    Magier
    • Frostblitz: Die Zaubermachtskalierung dieses Zaubers wurde um etwa 5% erhöht.
    • Talente
      • Arkan
        • Arkane Ermächtigung: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei kritischen Treffern zu verfügen. Der Schaden erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
        • Absorption des Beschwörers: Dieses Talent gewährt nun nur dann Zaubermacht, wenn von den Effekten 'Manaschild', 'Frostzauberschutz', 'Feuerzauberschutz' oder 'Eisbarriere' Schaden absorbiert wird. Die Beschränkung von 5% der Gesundheit des Magiers auf die Zaubermachterhöhung wurde aufgehoben.
      • Feuer
        • Brennende Seele: Die Bedrohungsverringerung beträgt nun 10/20%, von 5/10% erhöht.
        • Einäschern: Die Abklingzeit dieses Zaubers liegt nun bei 2 Minuten, anstatt bei 3 Minuten.
        • Machterfülltes Feuer: Dieses Talent betrifft nun auch den Schaden von 'Pyroschlag'.
        • Die Schwachen quälen: Dieses Talent betrifft nun auch den Schaden von 'Pyroschlag'.
      • Frost
        • Hirnfrost: Dieses Talent lässt nun das nächste Wirken von 'Feuerball' oder 'Frostfeuerblitz' zu einem Spontanzauber werden, der kein Mana kostet. Es gibt eine kleine interne Abklingzeit, welche verhindert, dass 'Frostfeuerblitz' sofort wieder 'Hirnfrost' auslöst.
    Priester
    • Talente
      • Disziplin
        • Erneuerte Hoffnung: Der Effekt hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 20 Sek. erhöht. Die Abklingzeit beträgt nun 15 Sek.
    Schurken
    • Blutung: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen.
    • Talente
      • Täuschung
        • Schmutzige Tricks: Verringert nun bei den Fähigkeiten 'Schurkenhandel', 'Ablenken' und 'Schattenschritt' die Abklingzeit um 5/10 Sekunden sowie die Energiekosten um 5/10. Zudem wird die Abklingzeit von 'Vorbereitung' um 1,5/3 Minuten verringert.
        • Geisterhafter Stoß: Ist der Schurke mit einem Dolch ausgerüstet, fügt diese Fähigkeit nun 180% Waffenschaden zu, von 125% erhöht.
        • Blutsturz: Ist der Schurke mit einem Dolch ausgerüstet, fügt diese Fähigkeit nun 160% Waffenschaden zu, von 110% erhöht.
        • Gezahnte Klingen: Dieses Talent gestattet es dem Schurken nun, bis zu 3/6/9% der Rüstung des Ziels zu ignorieren, anstatt wie bisher pro Stufe des Schurken einen fixen Rüstungswert zu ignorieren.
        • Hinterhältiger Mord: Erhöht nun den Schaden aller Angriffe um 1/2/3/4/5% und senkt die Energiekosten von 'Meucheln' und 'Hinterhalt' um 4/8/12/16/20, anstatt wie zuvor 3/6/9/12/15.
        • Wegelagerei: Der durch dieses Talent ausgelöste Schwächungszauber kann nun zusätzlich zu 'Hinterhalt' auch von 'Meucheln' ausgelöst werden sowie von allen aus diesen Fähigkeiten stammenden Treffern anstatt nur von kritischen Treffern. Die Verlangsamungskomponente liegt nun bei 50%, anstatt bei wie zuvor 70%.
    Schamanen
    • Flammenschock: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen und wird vom Zaubertempo beeinflusst.
    • Talente
      • Elementarkampf
        • Elementarer Schwur: Diese Fähigkeit ist ab sofort immer als passive Aura aktiv.
      • Verstärkung
        • Entfesselte Wut: Diese Fähigkeit ist ab sofort immer als passive Aura aktiv.
    Hexenmeister
    • Feuerbrand: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen.
    • Aderlass: Dieser Zauber skaliert nicht länger mit Willenskraft und skaliert stattdessen mit Zaubermacht.
    • Talente
      • Gebrechen
        • Dunkler Pakt: Bei dieser Fähigkeit muss der beschworene Dämon nicht länger in Sichtweite sein und die Reichweite wurde von 30 auf 100 Meter angehoben.
      • Dämonologie
        • Dämonischer Pakt: Der Effekt hat nun eine Dauer von 45 Sek., von 12 Sek. erhöht. Die Abklingzeit beträgt nun 20 Sek.
    Krieger
    • Rache: Der von dieser Fähigkeit verursachte Schaden (Basis und Skalierung) wurde um etwa 50% erhöht.
    • Donnerknall: Diese Fähigkeit zählt jetzt zu den Distanzangriffen, gewährt jetzt doppelten Schaden bei kritischen Treffern anstatt von 150% Schaden und verfügt über eine Chance, zu verfehlen. Kann noch immer nicht ausgewichen oder pariert werden.
    • Talente
      • Waffen
        • Klingensturm: Krieger können jetzt entwaffnet werden, während die Effekte dieser Fähigkeit wirken.
        • Trauma: Der Schwächungszauber hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 15 Sek. erhöht.
      • Furor
        • Toben: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei kritischen Treffern zu verfügen.
      • Schutz
        • Verbesserte Rache: Dieses Talent kann nicht länger eine Betäubung auslösen, stattdessen wird der von 'Rache' verursachte Schaden um 30/60% erhöht und 'Rache' trifft nun ein weiteres Ziel für 50/100% des Schadens der Fähigkeit.
        • Vitalität: Erhöht jetzt Ausdauer um 3/6/9%, anstatt wie vorher 2/4/6%. Am Stärke- und Erfahrungsgewinn ändert sich nichts.
    Gegenstände
    • Frozo der Wohlbekannte ist umgezogen und befindet sich jetzt auf dem Handelsmarkt der Magier in Dalaran. Hier handelt er gefrorene Kugeln gegen verschiedenstartige andere Güter.
    • Glyphen
      • Todesritter
        • Glyphe 'Krankheit': Wenn durch diese Glyphe das Frostfieber aufgefrischt wird, wird nun auch der Effekt 'Eisige Klauen' aufgefrischt.
        • Glyphe 'Eisige Gegenwehr': Gewährt jetzt immer mindestens 40% Schadensverringerung.
      • Druiden
        • Glyphe 'Fokus': Erhöht jetzt den von 'Sternenregen' verursachten Schaden um 10%, anstatt wie zuvor um 20%.
        • Glyphe 'Zerfleischen': Diese Glyphe erhöht nun den Schaden von 'Zerfleischen' um 10%, anstatt wie zuvor die Dauer des Effekts zu erhöhen.
      • Magier
        • Glyphe 'Feuerball': Erhöht nicht länger die kritische Trefferchance von 'Feuerball'. Stattdessen wird die Zauberzeit von 'Feuerball' um 0,15 Sek. verringert.
      • Priester
        • Glyphe 'Geißelgefangennahme': Verringert jetzt die Zauberzeit von 'Untote fesseln' um 1 Sek., anstatt wie zuvor um 0,5 Sek.
      • Schurken
        • Glyphe 'Tödlicher Wurf': Erhöht jetzt den Verlangsamungseffekt von 'Tödlicher Wurf' um 20%, anstatt wie zuvor um 10%.
        • Glyphe 'Rüstung schwächen': Erhöht jetzt die Effektdauer von 'Rüstung schwächen um 12 Sek., anstatt wie zuvor um 10 Sek.
        • Glyphe 'Finte': Verringert jetzt die Energiekosten von 'Finte' um 20, anstatt wie zuvor um 10.
    • Roboschreiter: Das Beschwören dieses Fortbewegungsmittels hat jetzt einen echten mechanischen Klang!
    Berufe
    • Runenbeschriebene Kugeln: Bei Rezepten, die diesen Gegenstand benötigen, wurden die benötigten Materialien wesentlich reduziert.
    • Ingenieurskunst
      • Die Haustiere winzige wandelnde Bombe und Lil' Smoky werden nicht länger beim Aufheben gebunden.
    • Angeln
      • Die tägliche Angelquest 'Ein monsterbauchmäßiger Appetit' wurde geändert, sodass sie nun außerhalb der Violetten Festung in Dalaran stattfindet. Die Quest benötigt noch immer einen abgetrennten Arm und wurde umbenannt in 'Arm ab, Arm dran!'.
    • Inschriftenkunde
      • Die meisten Rezepte, die zuvor 2 Tinten benötigten, benötigen nun nur noch 1.
    • Bergbau
      • Titanstahlbarren: Das Erschaffen dieses Gegenstands ruft nicht länger eine Abklingzeit hervor. Wenn diese Fähigkeit zum Zeitpunkt des Patches noch ihrer Abklingzeit unterliegt, muss abgewartet werden, bis diese wie bisher abgelaufen ist, bevor sie permanent entfernt wird.
    • Schneiderei
      • Eisige Tasche: Das Erschaffen dieses Gegenstands erzeugt nun eine Abklingzeit von sieben Tagen.
      • Abklingzeit und Ortsanforderungen wurden von der Erschaffung von Mondgespinst, Zaubertuch und Schwarztuch entfernt. Wenn eine dieser Fähigkeit zum Zeitpunkt des Patches noch ihrer Abklingzeit unterliegt, muss abgewartet werden, bis diese wie bisher abgelaufen ist, bevor sie permanent entfernt wird.
    Quests
    • Bei vielen Quests, die Fahrzeuge benötigen, wurden die Fahrzeugmechaniken aktualisiert und verbessert, um mehr Spaß zu bieten.
    Benutzerinterface
    • Alle Benachrichtigungs-PopUps haben nun neue, aufgefrischte Symbole.
    • Auktionshaus
      • Sollte das Auktionshaus auf einem Realm aus einem Grund nicht verfügbar sein, wird Spielern beim Versuch das Auktionshaus zu nutzen nun eine Benachrichtigung gegeben.
      • Es ist ab sofort möglich durch Alt + Linksklick einen Gegenstand im Auktionsfenster zu platzieren.
      • Ganze Stapel eines bestimmten Gegenstandstyps können nun im Auktionsfenster platziert werden, zudem wurden mehrere Optionen für das Anzeigen der Auktionslisten hinzugefügt.
        • Stapelgröße: Wurde ein Stapel eines Gegenstands dem Auktionsfenster hinzugefügt, ist es nun möglich, die zu verkaufende Menge einzustellen. Wird eine ungültige Stapelgröße angegeben (bspw. ein Stapel von 21 Saroniterzen), wird der Button "Auktion erstellen" ausgegraut.
        • Anzahl von Stapeln: Zusätzlich zur Option, die Größe eines Stapels auszuwählen, ist es nun auch möglich, die Anzahl der zu verkaufenden Stapel einzustellen (hat ein Spieler bspw. insgesamt 43 Saroniterze im Auktionsfenster, kann er nun 2 Stapel von 20 Erzen listen, 4 Stapel von 10, 8 Stapel von 5, 43 Stapel von 1, usw. Sollte die Anzahl von gelisteten Stapeln einen Restposten ergeben, werden die überzähligen Gegenstände wieder in die Taschen des Charakters platziert).
        • Stapelgröße und Stapelanzahl sind mathematisch verbunden, sodass das Ändern einer Variable automatisch den Wert der anderen kalkuliert (d.h., gibt ein Spieler im Stapelgrößefeld 20 ein und es befinden sich 43 Saroniterze im Auktionsfenster, wird das Stapelanzahlfeld automatisch auf 2 gesetzt. Möchte der Spieler nur einen Stapel von 20 Saroniterzen verkaufen, kann die Stapelanzahl manuell auf 1 geändert werden).
        • Preis: Es kann nun eine Auswahl zwischen "Preis pro Stapel" und "Preis pro Gegenstand" getroffen werden, indem eine der Optionen aus einem Dropdown-Menü ausgewählt wird. Wird "Pro Gegenstand" gewählt und ein Spieler verkauft einen Stapel dieses Gegenstands, multipliziert das Auktionshaus automatisch den gewählten Gegenstandspreis mit der Anzahl Gegenstände im Stapel. Wird "pro Stapel" gewählt, kann ein Spieler den gewünschten Gesamtpreis für den Gegenstandsstapel eingeben.
        • Fortschrittsleiste für die Auktionserstellung: Wurden mehrere Gegenstandsstapel gleichzeitig von einem Spieler gelistet, wird eine Fortschrittsleiste für die Auktionserstellung eingeblendet, die den Status jeder Auktion verfolgt, die beim Klicken von "Auktion erstellen" gelistet wurden. Je höher die Anzahl der einzelnen Auktionen, die beim Klicken von "Auktion erstellen" gelistet wurden, desto länger wird dieser Prozess dauern. Spieler können während der fortlaufenden Abarbeitung dieses Prozesses weiterhin das Auktionshaus durchsuchen, Bewegung wird den Prozess jedoch abbrechen – ähnlich wie beim Herstellen von mehreren Gegenständen über eine Handwerksfähigkeit. Ebenso werden Auktionen, die vor der Bewegung und einer anderweitigen Unterbrechung erstellt wurden, erfolgreich gelistet werden.
    • Dungeonbrowser
      • Option "Zufälliger Dungeon": Der Schwächungszauber 'Deserteur', der für das vorzeitige Verlassen eines Dungeons in Kraft tritt, wurde von 15 Minuten auf 30 Minuten angehoben. Die Abklingzeit für die Nutzung des Dungeonbrowsers bleibt bei 15 Minuten.
      • Die Abklingzeit für zufällige Dungeons wird nicht länger als Schwächungszauber dargestellt. Stattdessen werden Spieler die verbleibende Abklingzeit als Anzeige im Dungeonbrowser sehen können, sobald die Option "Zufälliger (heroischer) Dungeon" ausgewählt wurde.
      • Hat ein Charakter in Eurer Gruppe den Schwächungszauber 'Deserteur' oder befindet sich noch auf Abklingzeit der Option "Zufälliger Dungeon", wird nun sein Name im Dungeonbrowser als "Auf Abklingzeit" dargestellt werden und die Gruppe am Einreihen in die Warteschlange hindern.
      • Jedes Mitglied einer Dungeongruppe kann nun die Gruppe erneut in die Warteschlange für einen Dungeon einreihen, da die Spieler weiterhin aufgefordert werden, ihre gewählten Rollen zu bestätigen.
      • Spieler werden bei der Nutzung der Ausschlusswahloption nun aufgefordert, einen Grund anzugeben. Dieser Grund wird allen Gruppenmitgliedern außer dem Auszuschließenden mitgeteilt werden.
      • Beim Beitritt in eine Gruppe werden für zufällige Dungeons nun großzügigere Stufenvoraussetzungen eingesetzt, damit Spielern unterschiedlicher Stufen eine größere Auswahl von Dungeons zur Verfügung steht.
      • Zufällig durch den Dungeonbrowser erstellte Gruppen werden im Gruppeninterface nun stets von oben nach unten in folgender Reihenfolge dargestellt: Schutz, Heilung, Schaden, Schaden, Schaden.
      • Wird eine Zufallsgruppe durch den Dungeonbrowser erstellt und ein Spieler kann keinen Bedarf für einen Gegenstand würfeln, wird der Grund dafür nun stets angezeigt werden.
      • Es ist Spielern nicht länger möglich, in Dungeons "Bedarf" auf gefrorene Kugeln zu würfeln, wenn die Option "Bedarf vor Gier" ausgewählt wurde. "Passen" und "Gier" sind weiterhin wählbar.
    • Authenticator-Fenster: Hat ein Spieler einen Battle.net Authenticator mit seinem Account verbunden und im Login-Bildschirm die Option "Accountnamen speichern" gewählt, wird beim nächsten Mal, wenn sich dieser Spieler in World of Warcraft einloggt, ein Feld für die Eingabe des Authenticator-Codes unter dem Passwort-Feld erscheinen.
    • Die Weltkarte wird nun eine Option bieten, mehrere Ebenen eines mehrstöckigen Dungeons/Zone/Stadt darzustellen. (d.h., Spieler können sich die Karte der Abwasserkanäle von Dalaran ansehen, ohne sich in dieser Zone zu befinden).
    • Questverfolgungs-Feature
      • Das Fortschrittsfenster der Questverfolgung kann nun über eine Option im Interfacemenü vergrößert werden.
      • Die Kurzbeschreibung für eine verfolgte Quest wird nun auf der Karte im Questfenster dargestellt werden.
      • Über questauslösenden Gegenstände im Inventar des Spielers wird jetzt ein Ausrufezeichen dargestellt, damit sie leichter identifizierbar sind.
      • Wählt ein Spieler die Option "Niedrigstufige Quests verfolgen", werden die Questziele auf der Karte weder abgedunkelt noch erscheinen die Ausrufezeichen mattiert über den Köpfen von NSCs oder auf der Minikarte.
      • Zielfenster
        • Das Fortschrittsfenster zeigt jetzt oben die Anzahl der Quests an. Zusätzlich dazu, können Spieler nun auf das Wort "Ziele" am oberen Ende des Zielfensters klicken, um eine Liste von Filter- und Sortierungsoptionen zu öffnen, die festlegen, wie Quests angeordnet werden. Jegliche Quests oder Erfolge, die ausgefiltert oder aussortiert wurden, werden in diesem Fenster versteckt, aber jedoch weiterhin verfolgt.
          • Sortierung
            • Absteigend nach den schwierigsten Quests sortieren.
            • Absteigend nach den leichtesten Quests sortieren.
            • Quests nach örtlicher Nähe zum Spieler sortieren (wird bei Bewegung automatisch auf dem neuesten Stand gehalten).
            • Manuelle Sortierung: Gestattet es Spielern, mit einem Rechtsklick auf dem Questnamen im Zielfenster die gewünschte Platzierung der Quest zu bestimmen.
          • Filterung
            • Erfolgsverfolgung de-/aktivieren.
            • Verfolgung abgeschlossener Quests de-/aktivieren.
            • Verfolgung von Questzielen in anderen Zonen de-/aktivieren.
        • Es ist nun möglich, bei gedrückter Umschalttaste auf ein Questziel zu klicken oder ein Häkchen an die Option "Quest verfolgen" zu machen, um ein Ziel im Zielfenster zu verfolgen.
    • Weitere Angaben zu Lua- und XML-Veränderungen können im Forum "Interfaceanpassung" (auf Englisch) nachgelesen werden
Erfolge
  • Spieler, die die Kriterien für "Der Held Shattraths" vor der Veröffentlichung von Wrath of the Lich King erfüllt haben, werden jetzt für diesen Erfolg belohnt werden.
  • Alteractal: Wenn ein Spieler einen Feind auf dem Feld des Kampfes tötet bevor dieser von seinem Reittier absteigen kann, bekommt er jetzt korrekterweise den Erfolg "Die kranke Gazelle".
Technik
  • Framerate: Es wurde eine Maximalkapazität von 200 Frames pro Sekunde eingeführt. Um die Beschränkung aufzuheben, sollte im Dokument Config.wtf die folgende Zeile hinzugefügt werden: SET maxFPS "0".
Fehlerbehebungen
  • Erfolge
    • Da war es nur noch Einer: Dieser Erfolg kann nicht länger in Übungskämpfen errungen werden.
  • Klassen
    • Todesritter
      • Blutseuche: Die Anwendung dieser Seuche kann nicht länger separat Effekte von Waffen auslösen.
      • Blutwürmer erhalten jetzt auf korrekte Art und Weise die Trefferwertung des Todesritters.
      • Todespakt: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu geführt hat, dass 'Todespakt' den Ghul nicht tötete, wenn dieser unter den Effekten von 'Wirbelsturm' stand.
      • Frostfieber: Die Anwendung dieser Seuche kann nicht länger separat Effekte von Waffen auslösen.
      • Frostpräsenz: Der Tooltip wurde berichtigt, um anzuzeigen, dass diese Fähigkeit die Ausdauer um 8% erhöht.
      • Bösartigkeit: Der von dieser Fähigkeit gewährte Stärkungszauber wird nun korrekterweise als Wutanfall betrachtet, da Krieger Fähigkeiten wie 'Wütende Regeneration' einsetzen können.
      • Eisige Gegenwehr: Der Tooltip wurde berichtigt, um anzuzeigen, dass der Schaden um mindestens 30% verringert wird.
      • Verbesserte Frostpräsenz: Dieses Talent gewährt nun 4/8% Ausdauer, wenn die unheilige Präsenz oder die Blutpräsenz des Todesritters aktiv ist, um die 8% aus der Frostpräsenz auszugleichen.
      • Totenerweckung: Es ist nicht länger möglich, dass diese Fähigkeit permanent auf Abklingzeit bleibt, wenn sie in Verbindung mit zeitlich befristeten Begleitern aus Quests benutzt wurde.
      • Raureif: Beidhändigkeit gewährt nicht länger zwei Chancen, diesen Effekt von 'Auslöschen' auszulösen.
      • Runenstoß: Diese Fähigkeit kann jetzt 'Nekrose' und 'Blutverkrustete Klinge' auslösen.
      • Wandernde Seuche: Verursacht nicht länger Schaden an Sekundärzielen, die von 'Buße' betroffen sind.
    • Druiden
      • Ducken: Diese Fähigkeit kann nicht länger Effekte von Gegenständen auslösen, die durch Angriffe mit Nahkampfwaffen ausgelöst werden.
      • Rasende Regeneration: Diese Fähigkeit wird nicht länger als 'Rang 1' gekennzeichnet (sie verfügt nicht über Folgeränge).
      • Hurrikan: Wenn ein Druide anfängt, diesen Zauber zu wirken, während er sich in Bären-, Terrorbären- oder Katzengestalt befindet, so wird dieser Zauber jetzt normal gewirkt, anstatt sofort die Kanalisierung abzubrechen.
      • Blühendes Leben: Die letzte Heilung aus diesem Zauber kann nicht länger Talente, Schmuckstücke oder Boni der geheilten Spieler auslösen.
      • Krallenhieb: Diese Fähigkeit wird jetzt immer treffen. Es wird nicht länger eine Fehlernachricht ausgegeben, dass ein mächtigerer Zauber aktiv sei.
      • Gelassenheit: Der Tooltip im Kampflog zeigt nicht länger fälschlicherweise eine Reichweite von 100 Metern an.
      • Baumgestalt: Ein Rechtschreibfehler im Tooltip wurde berichtigt.
      • Taifun: Die niedrigeren Ränge dieses Zaubers zeigten falsche Schadensinformationen in ihren Tooltips an.
    • Jäger
      • Sprengfalle: Die niedrigen Ränge dieser Fähigkeit hatten bisher keinen Bonusschaden aus der Angriffskraft erhalten. Dies wurde korrigiert.
      • Feuerbrandfalle: Die Tooltips für niedrigere Ränge sollten jetzt mit exakteren Schadensangaben angezeigt werden.
      • Schnellfeuer: Löst jetzt die globale Abklingzeit korrekt aus.
      • Scharfschützentraining: Die Zeit, die benötigt wird, um diesen Effekt zu erlangen, wurde reduziert, sodass sie inklusive Lag näher an den im Tooltip angegeben 6 Sekunden bleibt.
      • Sichern und Laden: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu geführt hat, dass 'Sichern und Laden' immer durch den ersten Tick von 'Sprengfalle' ausgelöst wurde und nie durch zusätzliche Ticks. Es sollten nun wie angegeben 6% sein.
      • Ruf des Meisters: Diese Fähigkeit funktioniert jetzt auf korrekte Art und Weise, wenn der Begleiter von einer Krankheit des Todesritters betroffen ist.
      • Todbringende Schüsse: Dieses Talent hatte bisher 'Schlangenbiss' nicht auf korrekte Art und Weise verstärkt.
    • Magier
      • Arkane Ermächtigung: Es wurde ein Fehler behoben, der bei Rang 3 dafür sorgte, dass 3% Schaden nicht gewährt wurde.
      • Brennende Entschlossenheit: Es kommt nicht länger vor, dass der Effekt dieses Talents manchmal vom selben Zauber entfernt wird, der ihn ausgelöst hatte.
      • Drachenodem: Es ist Druiden nicht länger möglich, den Desorientierungseffekt dieses Zaubers zu entfernen, indem sie ihre aktuelle Gestaltwandlung abbrechen.
      • Anhaltender Winter: Der Tooltip wurde berichtigt, um ihn an den aktuellen Wert der Manaregeneration aus 'Erfrischung' anzupassen.
      • Eisige Finger: Magier, die 'Glühende Rüstung' aktiviert haben und über das Talent 'Zertrümmern' verfügen, verlieren nicht länger Ladungen von 'Eisige Finger', wenn der Effekt von 'Glühende Rüstung' Reaktionsschaden verursacht. Darüber hinaus werden im Tooltip des Stärkungszauber-Symbols nun die verbleibenden Aufladungen angezeigt.
    • Paladine
      • Unermüdlicher Verteidiger: Ein vor kurzem von diesem Talent ausgelöster Schwächungszauber wird jetzt entfernt, sobald ein Arenakampf begonnen wird.
      • Schild des Rächers: Verursacht nicht länger Schaden an Sekundärzielen, die von 'Buße' betroffen sind.
      • Segnung: Dieses Talent senkt nicht länger die Manakosten von 'Siegel der Rechtschaffenheit' um den doppelten Wert.
      • Segen des Refugiums: Es ist nicht länger manchmal möglich, dass sowohl das Stärkungszauber-Symbol von 'Segen des Refugiums' als auch 'Großer Segen des Refugiums' angezeigt wird (der zweite Stärkungszauber hat keinen Effekt).
      • Heiliger Wächter: Dieses Talent wird nicht länger auf inkorrekte Art und Weise den Tooltip von 'Geheiligter Schild' modifizieren.
      • Handauflegung: Der Tooltip wurde klarer gestaltet, um besser darzustellen, wie diese Fähigkeit mit 'Gottesschild', 'Göttlicher Schutz' und 'Hand des Schutzes' interagiert.
      • Buße: Diese Fähigkeit entfernt jetzt 'Rechtschaffene Vergeltung' vom Ziel, wenn sie gewirkt wird.
      • Heilige Pflicht: Der Tooltip wurde berichtigt, um anzuzeigen, dass die Ausdauer um 2/4% erhöht wird.
      • Geweihte Vergeltung: Es wurde ein Fehler behoben, der diese Fähigkeit davon abgehalten hatte, ihren Nutzen auf die volle Reichweite der Auren des Paladins auszudehnen.
      • Schnelle Vergeltung: Es wurde ein Fehler behoben, der diese Fähigkeit davon abgehalten hatte, ihren Nutzen auf die volle Reichweite der Auren des Paladins auszudehnen.
    • Priester
      • Verschlingende Seuche: Der sofortige Schaden dieses Zaubers heilte den Zaubernden nicht wie vorgesehen, was nun berichtigt wurde.
      • Göttlicher Wille: Ein Fehler, durch den dieser Zauber den Effekt von 'Gebet der Willenskraft' nicht korrekt überschrieb, wurde behoben.
      • Lichtbrunnen: Der Tooltip wurde verändert und zeigt nun an, dass jeder befreundete Spieler den Lichtbrunnen benutzen kann.
      • Erneuerte Hoffnung: Das Verwenden dieses Zaubers führt nun nicht mehr dazu, dass die Fähigkeiten von Begleitern eine globale Abklingzeit erhalten.
      • Instabiles Gebrechen: Der durch die Bannung dieses Zaubers verursachte Schaden wird nun wie vorgesehen vom Abhärtungswert beeinflusst.
    • Schurken
      • Schurkenhandel: Funktioniert jetzt wie vorgesehen bei Zielen unter Stufe 65. Außerdem wurde ein Fehler behoben, durch den die Bedrohungsübertragung manchmal nicht funktionierte.
      • Finte: Diese Fähigkeit kann Gifte nicht mehr auslösen.
      • Meister der Gifte: Reduziert nun wie vorgesehen die Wirkungsdauer von durch 'Schimärenschuss' verlängerten Bissen und Stichen.
    • Schamanen
      • Waffe der Lebensgeister: Ein Fehler, durch den die Glyphe die Chance, 'Lebensgeister' auszulösen, nicht erhöhte, wurde behoben.
      • Griff der Erde: Dieses Talent wirkt sich nun korrekt auf den Radius des Unbeweglichkeitseffekts des Talents 'Sturm, Erde und Feuer' aus.
      • Geisterwolf: Das Beschwören dieses Begleiters führt nun nicht mehr dazu, dass manchmal Gegenstände ausgelöst werden, die durch das Wirken von Heilzaubern ausgelöst werden.
      • Verhexen: Die Jägerfähigkeit 'Abschrecken' kann nun nicht mehr benutzt werden, während der Jäger von 'Verhexen' betroffen ist.
      • Blitzüberladung: Löst nicht mehr die Abklingzeit für 'Kettenblitzschlag' aus.
      • Donnernde Stöße: Dieser Bonus ist nun auch aktiv, wenn der Charakter keine Waffe ausgerüstet hat.
    • Hexenmeister
      • Feuersbrunst: Ein Fehler, durch den durch die Glyphe 'Feuersbrunst' sowohl der Effekt von 'Feuersbrunst' als auch von 'Schattenflamme' verbraucht wurde, wurde behoben.
      • Fluch der Elemente: Dieser Schwächungszauber wird nun bei Beginn eines Arenakampfes entfernt.
      • Dämonische Energie: Ein Fehler, der dazu führte, dass der Effekt des Sukkubus Betäubungen nicht unterbrechen konnte, wurde behoben.
      • Dämonischer Pakt: Der Priesterzauber 'Gebet der Willenskraft' verhindert nun nicht mehr ab und an, dass Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder von diesem Hexenmeistertalent profitieren.
      • Immerwährende Gebrechen: Hexenmeister, die die Glyphe 'Schneller Verfall' verwenden, erhalten nun wie vorgesehen die Effekte dieser Glyphe, wenn dieses Talent die Wirkungsdauer von 'Verderbnis' verlängert.
      • Teufelsrüstung: Diverse Schmuckstücke, die durch Heilung ausgelöst werden, können nicht mehr von der durch diese Rüstung verursachten Heilung ausgelöst werden
      • Instabiles Gebrechen: Tooltip wurde klarer formuliert, um zu zeigen, dass dieser Zauber und 'Feuerbrand' sich gegenseitig ausschließen.
    • Krieger
      • Tiefe Wunden: Der Schaden aus diesem Talent wird nun wie vorgesehen vom Abhärtungswert beeinflusst.
      • Verwüsten: Das Verwenden dieser Fähigkeit mit angelegtem Schild ohne Waffe führt jetzt wie vorgesehen dazu, dass der Schwächungszauber 'Rüstung zerreißen' angewendet wird.
      • Auf die Kehle zielen: Dieses Talent funktioniert nun wie vorgesehen, wenn der Krieger 'Schildschlag' auf einen Magier anwendet, dessen Talent 'Brennende Entschlossenheit' aktiv ist. 'Brennende Entschlossenheit' wird entfernt und nicht erneut angewendet.
      • Zerschmetternder Wurf: Diese Fähigkeit kann nun kritisch treffen.
      • Zauberreflexion: Das Benutzen dieser Fähigkeit, um 'Gedankenschinden' zu reduzieren, verbraucht nun immer den Stärkungszauber 'Zauberreflexion'.
    • Begleiter
      • Glyphen, die die Werte eines Begleiters auf jegliche Art modifizieren, führen nun zu einer Neuberechnung der Werte des Begleiters, wenn sie ausgerüstet oder entfernt werden.
  • Dungeons & Schlachtzüge
    • Höhlen der Zeit: Spieler, die sich im Vorgebirge des Alten Hügellands, dem Schwarzen Morast oder im Ausmerzen von Stratholme befinden, können dort einige Kostüme und Verwandlungen nicht mehr verwenden. Man soll sich dort anpassen, und keine Aufmerksamkeit erregen! (Damit werden einige Situationen verhindert, in denen solche Verkleidungen den Effekt 'Menschliche Illusion' aufheben oder dazu führen, dass er verrückt spielt.)
    • Hallen des Steins: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu geführt hat, dass Brann Bronzebart das Tribunal-Ereignis nicht korrekt auslöst, nachdem er gestorben und erneut gespawnt ist.
    • Eiskronenzitadelle
      • Schatz und Stinki werden nun Spieler zu sich teleportieren, die versuchen, sie zum Entkommen zu bringen.
      • Es wurde ein Fehler behoben, der manchmal dazu geführt hat, dass der Kampf mit dem Lichkönig nicht zurückgesetzt wurde, wenn ein Schlachtzug vernichtend geschlagen wurde.
      • Goblinraketenpack: Durch das Benutzen dieses Gegenstands werden nun alle vom Schmuckstück "Wille des Todesbringers" ausgelösten Gestaltveränderungen entfernt, so dass der Gegenstand benutzt werden kann (bis jetzt mussten Spieler die Gestaltwandlung durch Klicken entfernen, um den Gegenstand benutzen zu können).
  • Gegenstände
    • Schwarze Prellung: Tooltip klarer gemacht, um anzuzeigen, dass dieser Gegenstand nur durch Angriffe mit Nahkampfwaffen ausgelöst wird.
    • Dunkelmondkarte: Berserker!: Dieses Schmuckstück wird nun korrekt durch weiße Fernangriffe ausgelöst.
    • Wille des Todesbringers: Spieler können nun nicht mehr aufsitzen, während durch diesen Gegenstand erhaltene Gestaltveränderungen aktiv sind.
    • Entfernter Fremdkörper: Dieses Schmuckstück kann nicht mehr durch 'Machtwort: Schild' ausgelöst werden.
    • Auge der Brutmutter: Dieses Schmuckstück kann nun nur durch Schadens- und Heilzauber ausgelöst werden.
    • Glyphen
      • Todesritter
        • Glyphe 'Dunkler Tod': Der Tooltip dieser Glyphe gibt jetzt auch an, dass der Heilungseffekt von 'Todesmantel' erhöht wird. Die Funktionalität verbleibt unverändert.
        • Glyphe 'Krankheit': Sobald diese Glyphe die Dauer des Frostfiebers auffrischt, wird nun auch der Nutzen von 'Eisige Klauen' aufgefrischt.
        • Glyphe 'Eisige Gegenwehr': Der Tooltip wurde berichtigt, um anzuzeigen, dass die Schadensverringerung auf mindestens 40% erhöht wird.
        • Glyphe 'Auslöschen': Das Anlegen dieser Glyphe führt nicht länger dazu, dass der Tooltip der Fähigkeit fälschlicherweise eine erhöhte Anzahl anzeigt.
        • Glyphe 'Undurchdringliche Rüstung': Das Anlegen dieser Glyphe führt nicht länger dazu, dass der Tooltip der Fähigkeit fälschlicherweise eine erhöhte Anzahl anzeigt.
      • Priester
        • Glyphe 'Machtwort: Schild': Der Heilungseffekt dieser Glyphe kann nun wie vorgesehen andere Effekte auslösen, wie zum Beispiel 'Göttliche Aegis' und den der Waffe 'Trauma'.
        • Glyphe 'Gebet der Heilung': Diese Glyphe heilt nun alle betroffenen Ziele um den korrekten Wert.
      • Schamanen
        • Glyphe 'Waffe der Flammenzunge': Der Tooltip von 'Waffe der Flammenzunge' wird bei verwendeter Glyphe nun korrekt aktualisiert.
      • Hexenmeister
        • Glyphe 'Lebensentzug': Diese Glyphe aktualisiert das Kampflog und die Tooltips für Talente nun wie vorgesehen. Die Funktionalität bleibt unverändert.
    • Herzdurchbohrer: Tooltip klarer gemacht, um anzuzeigen, dass dieser Gegenstand nur durch Angriffe mit Nahkampfwaffen ausgelöst wird.
    • Das letzte Wort: Tooltip klarer gemacht, um anzuzeigen, dass dieser Gegenstand nur durch Angriffe mit Nahkampfwaffen ausgelöst wird.
    • Reittiere: Wenn ein Spieler versucht, mit einer veränderten Gestalt aufzusitzen, die nicht aufsitzen kann, erhält er nun die neue Fehlermeldung "Während Ihr in diese Gestalt verwandelt seid, könnt Ihr nicht aufsitzen."
    • Reittiere für mehrere Passagiere: Spieler können nun nicht mehr als zweite oder dritte Passagiere aufsitzen, während sie sich im Kampf befinden.
    • Nadelüberzogener Skorpion: 'Salve' und 'Explosivschuss' können dieses Schmuckstück nun korrekt auslösen.
    • Nibelung: Der Tooltip für den Zauber 'Pein', der von den von diesem Gegenstand beschworenen Beschützerinnen der Val’kyr gewirkt wird, zeigt nun an, dass der Zauber 'Pein' auch die Beschützerinnen der Val’kyr heilt.
    • Tränke: Alle Stärkungszauber von Tränken, die fälschlicherweise als magische Effekte betrachtet wurden und deshalb von 'Magie Bannen' entfernt werden konnten, zählen nicht mehr als Magie.
    • Schattengram: Tooltip klarer gemacht, um anzuzeigen, dass dieser Gegenstand nur durch Angriffe mit Nahkampfwaffen ausgelöst wird.
    • Talisman der flüchtigen Macht: Wird nun korrekt von 'Sühne' ausgelöst, wenn 'Sühne' als Angriff benutzt wird.
    • Bonus aus T-Sets
      • Druiden
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Gleichgewicht): Es wurde ein Grammatikfehler im Tooltip berichtigt.
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Wiederherstellung): Der von diesem Setbonus ausgelöste Verjüngungseffekt kann nun vom Zauber 'Verjüngung' des Druiden überschrieben werden. Darüber hinaus zeigt der Tooltip im Kampflog nicht länger fälschlicherweise an, dass hierfür die Baumgestalt benötigt würde.
      • Paladine
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Schutz): Der Tooltip verweist nicht länger auf 'Siegel des Blutes' und zeigt jetzt korrekt an, dass es auch 'Siegel der Verderbnis' betrifft.
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Vergeltung): Der Tooltip wurde überarbeitet, um anzuzeigen, dass der Setbonus den Schaden aller Richturteile erhöht.
      • Priester
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Schatten): Dieser Setbonus führt nun nicht mehr dazu, dass der Tooltip für 'Gedankenschinden' falsch angezeigt wird.
      • Schamanen
        • Setbonus für 2 Teile des T8-Sets (Elementar) für 2 Setteile: Erhöht nun den regelmäßigen Schaden von 'Flammenschock' um 20%.
        • Setbonus für 2 Teile des T10-Sets (Wiederherstellung): 'Reißende Ströme' wird nun nicht mehr verbraucht, wenn 'Schnelligkeit der Natur' bereits aktiv ist.
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Wiederherstellung): Der Setbonus, der Heilung über Zeit hervorruft, funktioniert nun wie vorgesehen mit der Waffe "Val’anyr, Hammer der Uralten Könige". Weiterhin wurde der Effekt, der Heilung über Zeit hervorruft, in 'Gekettete Heilung' umbenannt, um Verwirrung zu vermeiden.
      • Krieger
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Waffen/Furor): Dieser Setbonus reduziert die globale Abklingzeit der betroffenen Fähigkeiten nun korrekt, so wie im Tooltip angezeigt.
        • Setbonus für 4 Teile des T10-Sets (Schutz): Der Tooltip wurde korrigiert und zeigt nun an, dass 'Gleichmut' jeglichen erlittenen Schaden reduziert, nicht nur körperlichen Schaden. Zusätzlich zeigt der Tooltip im Kampflog keine Abklingzeit von einer Sekunde mehr an.
    • Totem der bebenden Erde: Der Stärkungszauber 'Vulkanischer Furor', der von diesem Gegenstand ausgelöst wird, hat nun einen detaillierten Tooltip im Kampflog.
  • PvP
    • Schlachtfelder
      • Ende der Runde: Diverse Effekte, die die Bewegung einschränkten, zu Kontrollverlust führten, den Spieler unbeweglich machten oder betäubten, dauerten nach Ende der Schlachtfeldbegegnung an. Sie alle werden nun bei Verlassen des Schlachtfeldes entfernt.
  • Benutzeroberfläche
    • Kampflog: Aktivierte Fähigkeiten, die im schwebenden Kampftext angezeigt wurden (zum Beispiel 'Zerschmettern!', 'Die Kunst des Krieges', 'Finsternis', etc.) werden jetzt korrekt im Kampflog angezeigt und erscheinen nur einmal im schwebenden Kampftext.
    • Es ist Spielern jetzt möglich, Entzaubern auf einzigartige Gegenstände zu würfeln, die sie bereits in ihrem Inventar haben.
    • Beim Sprechen mit einem NSC, der 2 oder mehr Quests für den Spieler hat, welche nicht alle abgeschlossen sind, werden unvollständige Quests im Dialogfenster nun korrekt als graue Fragezeichen dargestellt werden. Zusätzlich werden bei NSC mit mehreren verfügbaren (oder laufenden / abgeschlossenen) Quests wiederholbare Quests im Dialogfenster nun korrekt als blaue Ausrufe- oder Fragezeichen dargestellt.
    • Das Verkleinern des Spielfensters, während man automatisches Folgen eines anderen Spielercharakters aktiviert hat, bricht nicht das automatische Folgen ab.
Bekannte Probleme
  • Aderlass: Der Tooltip dieser Fähigkeit gibt inkorrekterweise an, dass die verlorene Gesundheit durch Willenskraft modifiziert wird. Der Gesundheitsverlust ist unveränderlich und wird nicht durch die Willenskraft des Hexenmeisters beeinflusst.
Lokalisierung
  • Wie immer wurden kleinere Lokalisierungsfehler und -unstimmigkeiten im Spiel korrigiert.

Patchnotes 3.3.2

 
 

Dungeons & Schlachtzüge

  • Eiskronenzitadelle
    • Die Frostschwingenhallen, die letzte Bastion der Geißel und ihres Lichkönigs, wurden hinzugefügt.
  • Hallen des Steins
    • Brann Bronzebart hat ein wenig trainiert und es ist ihm eine Freude nun schneller zu laufen, während er eskortiert wird.
  • Die Seelenschmiede
    • Der Verschlinger der Seelen wirkt die Fähigkeit 'Gespiegelte Seele' nun seltener.
    • Die Zauberreflexions-Fähigkeit mehrerer Kreaturen wurde abgeändert. Sie hat nun eine Zauberzeit, lediglich 2 Aufladungen und eine Chance von 75%, Zauber zu reflektieren.
  • Der Nexus
    • Anomalus wirkt die Fähigkeit 'Riss erschaffen' nun nur noch einmal während des Kampfes, von 3 gesenkt.
  • Das Alte Königreich
    • Der Älteste Nadox erhält nun nur noch einen Wächter der Ahn’Kahar während des Kampfes.
    • Jedoga Schattensucher steigt nun während des Kampfes nur noch einmal auf.
    • Mehrere Gegner zwischen der besudelten Terrasse und dem entweihten Altar wurden entweder entfernt oder ihr Pfad wurde abgeändert.
  • Grube von Saron
    • Spielercharaktere können nun während die Kämpfe mit Krick und Ick sowie Schmiedemeister Garfrost noch laufen die Instanz wieder betreten, wenn sie tot sind.
  • Turm Utgarde
    • Skadi der Skrupellose kann nun mit 3 Harpunentreffern von seinem Drachen geholt werden, von 5 gesenkt.
    • Svala Grabesleid wirkt die Fähigkeit 'Ritual des Schwertes' nun nur noch einmal während des Kampfes, von 3 gesenkt.
  • Archavons Kammer
    • Toravon, der jüngste Boss, der sich zu den Riesen der Kammer gesellt, empfängt nun 10- und 25-Mann-Schlachtzüge.
  • Die Violette Festung
    • Die Zeit zwischen dem Bezwingen eines Bosses und der Öffnung eines neuen Portals wurde verkürzt.

 

PvP

  • Arenen
    • Saison 8 hat nun offiziell begonnen und bietet brandneue Belohnungen!

 

Druiden

  • Talente
    • Gleichgewicht
      • Erde und Mond: Dieses Talent erhöht nun den Zauberschaden des Druiden um 2/4/6%, anstatt um 1/2/3%.

 

Schamanen

  • Talente
    • Elementarkampf
      • Schamanismus: Dieses Talent bietet jetzt 4/8/12/16/20% zusätzlichen Zauberschaden für 'Blitzschlag'/'Kettenblitzschlag', anstatt wie vorher 3/6/9/12/15%, und 5/10/15/20/25% für Lavaeruption, anstatt 4/8/12/16/20%.

 

Hexenmeister

  • Talente
    • Gebrechen
      • Umschlingende Schatten: Dieser Effekt ist jetzt bis zu 3-mal stapelbar, anstatt wie vorher 2-mal. Allerdings wurde im Gegenzug der regelmäßige Heilungsverringerungseffekt von 3/6/9/12/15% auf 2/4/6/8/10% pro Anwendung gesenkt.
    • Dämonologie
      • Dämonischer Pakt: Der dem Hexenmeister gewährte Schadensbonus wurde von 1/2/3/4/5% auf 2/4/6/8/10% erhöht. Der der Gruppe oder dem Schlachtzug gewährte Stärkungszauber bleibt unverändert.
    • Zerstörung
      • Feuersbrunst: Der Schaden-über-Zeit-Effekt von 'Feuersbrunst' wurde von 20% auf 40% des Gesamtschadens des Zaubers erhöht.
      • Machterfüllter Wichtel: Der dem Begleiter durch dieses Talent gewährte Schadenbonus wurde von 5/10/15% auf 10/20/30% erhöht.
      • Verbesserter Schattenblitz: Der von 'Schattenblitz' verursachte Schaden wurde von 1/2/3/4/5% auf 2/4/6/8/10% angehoben.

 

Krieger

  • Talente
    • Schutz
      • Erschütternder Schlag: Der von dieser Fähigkeit verursachte Schaden wurde um 50% gesenkt, die erzeugte Bedrohung bleibt aber ungefähr dieselbe.
      • Verwüsten: Diese Fähigkeit verursacht nun 120% Waffenschaden anstatt 100%.
      • Schildschlag: Der vom Blockwert aus skalierende Schaden dieser Fähigkeit nimmt nun schneller ab und beginnt damit bei einem niedrigeren Blockwert. Der Unterschied sollte für Spieler mit hochstufiger Tank-Rüstung unerheblich sein. Zusätzlich dazu wurde die von 'Schildschlag' erzeugte Bedrohung um 30% erhöht.
      • Kriegstreiber: Dieses Talent gestattet es nicht länger, dass die Fähigkeiten 'Anstürmen' und 'Abfangen' Bewegungsunfähigkeits- oder Verlangsamungseffekte entfernen. Die Fähigkeit 'Einschreiten' bleibt unverändert.

 

Benutzerinterface

  • Der Gruppenanführer wird nun als Leiter bezeichnet, wenn eine Gruppe über den Dungeonbrowser gebildet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Schlachtzugsassistenten keinen Bereitschaftscheck durchführen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Tutorials beim Einloggen ins Spiel nicht anzeigt wurden.

 

Gegenstände

  • Neue Stärke-basierte Nahkampfschadensringe sind nun von den Repräsentanten des Äschernen Verdikts erhältlich.
  • T-10 Elementarschamanen-Set, Bonus für 4 Setteile: Wurde überarbeitet. Erfolgreiches Wirken von 'Lavaeruption' erhöht jetzt die Dauer von 'Flammenschock' auf dem Ziel um 6 Sekunden.
  • T-10 Tank-Sets: Die Statuswerte von Handschuhen und Brustharnisch für Krieger-, Todesritter- und Paladin-Tanks wurden leicht angepasst, um zusätzlichen Rüstungswert zu verleihen.

 

Technischer Support

  • Die Konsolenvariable 'processAffinityMask' kontrolliert, welche CPU-Kerne dem 'World of Warcraft'-Client zur Benutzung zur Verfügung stehen. Bisher war der Spielclient auf 2 Kerne beschränkt, eine Beschränkung, die Spieler in der Konfiguration aufheben konnten. Das hat in der Vergangenheit zu einer Leistungsverbesserung einiger CPUs und Betriebssysteme geführt. Da festgestellt wurde, dass die Beschränkung bei einigen Systemem zu erheblichen Problemen geführt hat, wurde sie aufgehoben. Spieler, die das alte Verhalten gerne wiederherstellen möchten, können dies tun, indem sie das Config.WTF-Dokument aktualisieren und darin folgende Zeile hinzufügen: SET processAffinityMask "3".

 

Lokalisierung
  • Die Brühschlammer sind tief in sich gegangen (kein schöner Anblick …), haben sich von ihrem alten Namen verabschiedet und in ihre drei Unterarten katalogisiert: "Schlamm", "Schlick" und "Schleim".
  • Wie immer wurden weitere kleinere Lokalisierungsfehler und -unstimmigkeiten im Spiel korrigiert.

Patchnotes 3.3.0

 
 

Eiskronenzitadelle: Die gefrorenen Hallen

Die düster über den kalten Einöden Nordends thronende Eiskronenzitadelle erwartet jene, die den Lichkönig und seine Geißel zu Fall bringen und die Gefahr für Azeroth, die von diesem Ort ausgeht, auslöschen wollen. Die Helden, die in diesen Ort eindringen, werden die größten Schrecken erblicken, die die Welt je sah. Doch bevor die Armeen durch das Eingangsportal der Zitadelle stürmen können, warten die drei Flügel der gefrorenen Hallen, des neuen 5-Spieler-Dungeons der Eiskronenzitadelle. Folgt Jaina Prachtmeer oder Sylvanas Windläufer in das Reich des Lichkönigs.

Eiskronenzitadelle: Der Frostthron

In ganz Nordend wurden schon viele Schlachten gegen die schreckliche Geißel geschlagen. Zahllose Streiter mussten ihr Leben lassen, seitdem die Allianz und die Horde zum ersten Mal die gefrorenen Weiten erreichten, doch die Helden Azeroths marschieren weiter voran. Jetzt ist die Eiskronenzitadelle, der Grundpfeiler der Macht der Geißel und Sitz des Lichkönigs, ihr letztes Ziel. Tirion Fordring und der Argentumkreuzzug sind ein Bündnis mit Darion Mograine und den Rittern der Schwarzen Klinge eingegangen, um das Äscherne Verdikt zu formen. Die stärksten Kämpfer dieses Bundes werden zusammen mit den Helden von Allianz und Horde den Sturm auf die Zitadelle anführen. Im neuen Schlachtzugsdungeon, der Eiskronenzitadelle, werden die Stärksten Azeroths schrecklichen Herausforderungen begegnen, bevor sie zum Frostthron aufsteigen können, wo der Lichkönig und seine Runenklinge Frostgram auf die Helden warten, um sie ihrem Ende zuzuführen…

Realmübergreifender Dungeonfinder

Der Dungeonfinder, der Spielern das schnelle und einfache Bilden von 5-Spieler-Gruppen ermöglicht, steht ab sofort zur Verfügung. Dieses System wird nun alle Realms innerhalb einer Schlachtgruppe mit einem hochentwickelten Suchsystem miteinander verbinden und erleichtert es Spielern aller Stufen, eine Gruppe für einen Dungeon zu finden. Darüber hinaus wird es möglich sein, zusätzliche Belohnungen zu erlangen, wenn im Dungeonfinder die Zufallsoption genutzt wird. Diese Option des Dungeonfinders steht sowohl Zufalls- wie auch bereits bestehenden Gruppen offen. Weitere Informationen dazu finden sich im Abschnitt 'Benutzerinterface'.

Der Einstieg ins Spiel und die Verfolgung von Quests

Es wurden eine ganze Anzahl von Änderungen vorgenommen, die den Spieleinstieg in World of Warcraft einfacher zu gestalten, darunter aktualisierte Informationen zu Klassen und Völkern im Bereich 'Charakterauswahl', klarere Tooltips mit Bildern, verbesserte Gesundheits- und Manaregeneration für niedrigstufige Charaktere und zahlreiche Änderungen an verschiedenen Klassen. Darüber hinaus wurde die komplett neue Questverfolgungsfunktion hinzugefügt! Dieses System verfolgt, mittels der neuen Interfacefunktionalität, die Questziele auf eine für den Spieler transparentere Art und Weise. Sie wurde dem Questlog, der Karte ('M'-Taste) und dem Zielverfolgungsfenster hinzugefügt.

Allgemein

 

  • Eiskronenzitadelle
    • Drei separate 5-Spieler-Dungeons – die Seelenschmiede, die Grube von Saron und die Hallen der Reflexion – warten mit komplett neuen Herausforderungen und Entdeckungsmissionen in den Schwierigkeitsgraden 'normal' und 'heroisch' auf die Spieler.
    • Herausforderungen für 10 und 25 Spieler warten in der Eiskronenzitadelle. Erst wenn alle Herausforderungen im Schlachtzugsdungeon erfolgreich gemeistert wurden, ist es Spielern möglich, sich den einzelnen Bossen auf erhöhtem Schwierigkeitsgrad zu stellen. Weitere Informationen dazu, wie Schlachtzugsinhalte der Eiskronenzitadelle erschlossen werden können, finden sich im "Schlachtzüge und Dungeons-Forum" auf Englisch oder auf Deutsch.
  • Charaktererstellung: Die Beschreibungen der Völker, Klassen und Volk/Klassen-Kombinationen wurden überarbeitet, um neuen Spielern eine bessere Vorstellung von den Rollen und Vorteilen jeder Klasse und jedes Volkes zu bieten.
  • Benommenheitseffekte: Spieler der Stufen 1-5, die hinterrücks von Kreaturen angegriffen werden, laufen nicht länger Gefahr, danach unter Benommenheit zu leiden. Spieler der Stufen 6-10 haben eine reduzierte Chance, Benommenheit zu erleiden.
  • Ein zurückgestoßener Spieler wird nicht länger von seinem Reittier fallen (zum Absteigen gezwungen). Falls dieser auf einem fliegenden Reittier sitzt, wird er ein kurzes Stück zurückgestoßen, bevor er weiterfliegen kann.
  • Mit dem neuen Emote '/willkommen' ist es ab sofort möglich, Umstehende freundlich willkommen zu heißen.
  • Viele der 'Schwanzfeger', die das Ziel zurückstoßen können, wirken nicht länger auf den Begleiter eines Spielers.
  • Charaktere der Stufe 1 finden zu Spielbeginn nicht länger Essen oder Trinken in ihrem Inventar.
  • 'Angreifen' heißt jetzt 'Automatischer Angriff'. Der Tooltip wurde geändert, um widerzuspiegeln, dass der Spieler damit fortfährt, das Ziel automatisch anzugreifen.
  • Versammlungssteine: Die Mindeststufe, um einen Versammlungsstein zu nutzen, liegt bei 15. Bei Versammlungssteinen gibt es nach oben hin keine Beschränkung.

 

Klassen: Allgemein

  • Beschränkung des durch Flächeneffekte verursachten Schadens: Die Art und Weise, wie der Maximalschaden beim Treffen mehrerer Ziele berechnet wird, wurde überarbeitet. Anstelle einer festen Obergrenze des Gesamtschadens, setzt das Spiel dem Gesamtschaden jetzt eine Grenze bei einem Wert, der dem Schaden entspricht, den der Zauber verursacht hätte, wenn er 10 Ziele getroffen hätte. In anderen Worten: Wenn ein Zauber jedem Ziel 1000 Schaden zufügt, so würde er bis zu 10 Ziele mit jeweils 1000 Schaden treffen. Bei mehr als 10 Zielen allerdings würde jedes Ziel 1000 Schaden geteilt durch die Anzahl an Zielen erleiden. So würden in diesem Fall beispielsweise 20 Ziele jeweils 500 Schaden erleiden.
  • Angreifen: Druiden, Magier, Priester und Hexenmeister der Stufe 1 beginnen das Spiel nicht länger mit einer automatisch in der Aktionsleiste platzierten 'Angreifen'-Schaltfläche.
  • Standardausrüstung: Die Startwaffen sind jetzt einheitlicher. Schurken beginnen jetzt mit einem Paar Dolche, während alle anderen Klassen außer den Schamanen das Spiel mit einer Zweihandwaffe und der dafür benötigten Fertigkeit anfangen. Schamanen starten mit einer Einhandwaffe und einem Schild, da ihnen der Schild mehr nützt als eine Zweihandwaffe.
  • Streifhiebe: Magier, Hexenmeister und Priester haben nicht länger eine erhöhte Chance, dass ihre Nahkampfangriffe als Streifhiebe enden. Außerdem ist ihr durch Streifhiebe entstehender Schadensabzug der gleiche wie der anderer Klassen.
  • Gesundheits- und Manaregeneration: Diese Regenerationsraten wurden um bis zu 200% für niedrigstufige Charaktere erhöht. Während der Spieler höhere Stufen erklimmt, werden die Regenerationsraten schrittweise reduziert, bis sie auf Stufe 15 die normale Rate erreichen.
  • Abhärtung von Begleitern: Alle Begleiter von Spielern verfügen nun über 100% der Abhärtung ihrer Herren.
  • Manakosten für Zauber: Diese Kosten wurden für fast alle niedrigstufigen Zauberränge gesenkt. Allgemein gesagt: Wenn die Kosten für einen Zauber mit Patch 3.2.0 ab einem höherstufigen Rang niedriger wurden, so kostet dieser Zauber nun auf allen Rängen weniger. Zusätzlich dazu haben Zauber mit reduzierten Zauber- und/oder Wirkungszeiten, die vor Stufe 20 erlernt wurden, weiter reduzierte Manakosten, proportional zu der Reduzierung in Zauberzeit oder Schaden.
  • Abnehmende Wirkung bei Spott: Das System der abnehmenden Wirkung bei Spott wurde überarbeitet, sodass Kreaturen ab sofort erst dann immun gegen Spott werden können, wenn sie 5x von Spott getroffen wurden. Die Dauer des Spotteffekts wird für jeden Spotttreffer um 35% anstatt um 50% reduziert. Zusätzlich dazu werden die meisten Kreaturen überhaupt nicht von der abnehmenden Wirkung von Spott betroffen sein. Kreaturen werden nur dann unter dem Einfluss abnehmender Wirkung von Spott stehen, wenn dieses Verhalten im Kampf für sie vom Designer speziell aktiviert wurde.

 

PvP

  • Arenen
    • Alle Fähigkeiten, deren globale Abklingzeit 10 Minuten oder länger ist (anstatt wie zuvor 15 Minuten oder länger), können nicht in der Arena genutzt werden.
  • Schlachtfelder
    • Erfahrung aus Schlachtfeldern: Die im Schlachtfeld sammelbare Erfahrung basiert jetzt auf der Stufe des Spielers, der Erfahrung sammelt, anstatt auf der höchstmöglichen Spielerstufe in dem Schlachtfeld.
    • Alle täglichen Quests für Schlachtfelder der Stufen 71-80 gewähren den Siegern nun zusätzlich zu den bestehenden Belohnungen 25 Arenapunkte.
  • Tausendwinter
    • Ihr müsst die folgenden Ränge erreicht haben, um Belagerungsmaschinen bauen oder führen zu können:
      • Rang 2: Katapulte bauen/führen.
      • Rang 3: Verwüster bauen/führen.
      • Rang 3: Belagerungsmaschinen bauen/führen.

 

Dungeons & Schlachtzüge

  • Naxxramas
    • Es ist nicht länger nötig, die Endgegner in allen vier Flügeln dieses Dungeons zu besiegen, um zu Saphiron teleportiert zu werden. Es wurden Teleportationskugeln hinzugefügt, die den Spielern das Teleportieren zu Saphirons Hort – und zurück – erlauben.
  • Oculus
    • Die Aggro-Reichweite von Azurblauen Ringwächtern wurde von 50 auf 40 Meter geändert.
    • Bei vielen Bossen und Kreaturen wurde die Gesamtgesundheit reduziert.
    • Bei einigen Bossen und Kreaturen wurden die Abklingzeiten auf spezielle Fähigkeiten erhöht sowie die Dauer von Effekten und der von diesen Fähigkeiten verursachte Schaden reduziert.
    • Beschwörer und Zauberinnen des Ringlords sind jetzt in Gruppen von 4 anstatt von 5 anzutreffen.
    • Die Fahrzeugskalierung von Drachen, die auf der Gegenstandsstufe des Reiters basiert, wurde erhöht, um sie mächtiger zu machen.

 

Völker: Allgemein

  • Orc- und Trollschamanen haben jetzt ein eigenes Totemdesign.
  • Volksboni: Diese zusätzlichen Vorteile sind neu eingestellt worden, um die Startgesundheit der unterschiedlichen Völker anzugleichen. Alle Völker beginnen mit einem standardisierten Ausdauerwert, außer Orcs, Zwerge und Tauren, die nun mit einem Extra-Ausdauerpunkt ins Spiel starten. Für jede Klasse wurden die Boni und Abzüge auf alle Attribute angepasst, so dass alle Völker im Ganzen über die gleiche Gesamtattributmenge verfügen.
  • 'Wille der Verlassenen' teilt sich nun eine Abklingzeit von 45 Sek. mit ähnlichen Effekten, inklusive Medaillon der Horde, Titanengeschmiedete Rune, Insigne der Horde, etc.

 

Todesritter

  • Armee der Toten: Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist von 20 auf 10 Minuten gesenkt worden. Der von einem Ghul der Armee verursachte Schaden wurde um 50% gesenkt. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
  • Verbündeten erwecken: Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist von 15 auf 10 Minuten gesenkt worden. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
  • Rune des Steinhautgargoyles: Zusätzlich zur derzeitigen Zweihandrune gibt es jetzt auch eine Einhandversion.
  • Runenstoß: Die mit dieser Fähigkeit erzeugte Bedrohung wurde um ca. 17% erhöht.
  • Talente
    • Unheilig
      • Nacht der Toten: Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 45/90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen. Zusätzlich dazu senkt dieses Talent jetzt die Abklingzeit von 'Armee der Toten' um 2/4 Minuten anstatt wie zuvor um 5/10 Minuten.
      • Geißelstoß: Überarbeitet. Die Grundfähigkeit verursacht nun 50% Waffenschaden plus einem zusätzlichen Betrag als körperlichem Schaden. Darüber hinaus erleidet das Ziel für jede Krankheit, des Todesritters, die auf dem Ziel wirkt, zusätzlichen Schattenschaden, der 25% des verursachten körperlichen Schadens entspricht.
      • Unheilige Verseuchung: Dieses Talent verursacht nun an Zielen nur 10% des Schadens aus 'Todesmantel' als Schaden-über-Zeit.

 

Druiden

  • Schleichen: Diese Fähigkeit verfügt nicht länger über mehrere Ränge und senkt die Bewegungsgeschwindigkeit um 30%.
  • Wiedergeburt: Die Abklingzeit dieses Zaubers wurde von 20 Minuten auf 10 Minuten gesenkt. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Verjüngung: Die Grunddauer aller Ränge dieses Zaubers beträgt nun 15 Sekunden.
  • Gelassenheit: Die Abklingzeit dieses Zaubers ist von 10 auf 8 Minuten gesenkt worden.
  • Talente
    • Gleichgewicht
      • Finsternis: Dieser Effekt wird innerhalb von 15 Sekunden nach Auslösen irgendeiner Art von 'Finsternis' nicht erneut aktiviert werden, zusätzlich zur bestehenden Abklingzeit von 30 Sekunden für jede Art von 'Finsternis'. Des Weiteren gewährt 'Finsternis' nun auch Eurem Zauber 'Sternenfeuer' eine kritische Trefferchance von 40% und Eurem Zauber 'Zorn' um 40% erhöhten Schaden, an Stelle von zuvor 30%.
      • Naturgewalt: Die Gesundheit von Treants wurde erhöht.
    • Wilder Kampf
      • Raubtierschläge: Der Stärkungszauber dieses Talents, 'Schnelligkeit des Raubtiers', hält nun 8 Sek. lang an.
    • Wiederherstellung
      • Gabe der Erdmutter: Neu gestaltet. Anstatt seiner vorherigen Effekte erhöht dieses Talent nun das Zaubertempo um 2/4/6/8/10% und senkt die globale Abklingzeit von 'Blühendes Leben' um 2/4/6/8/10%.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.

 

Jäger

  • Begleiter aus dem Stall rufen: Die Abklingzeit wurde von 30 auf 5 Minuten gesenkt. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Abschreckung: Erhöht bei Aktivierung jetzt auch die Chance, dass Distanzangriffe den Jäger verfehlen, um 100%.
  • Irreführung: Wurde neu gestaltet. Anstatt über eine begrenzte Anzahl von Aufladungen zu verfügen, wird nun ein 4-Sekunden-Timer gestartet, sobald der 'Irreführung' nutzende Jäger einen Angriff ausführt, der Bedrohung erzeugt. Während dieser Zeit geht alle vom Jäger erzeugte Bedrohung auf das befreundete Ziel über. Zusätzlich dazu ist es jetzt möglich, dass mehrere Jäger mit Hilfe von 'Irreführung' gleichzeitig Bedrohung auf ein und dasselbe befreundete Ziel umleiten.
  • Talente
    • Tierherrschaft
      • Einschüchterung: Sobald der Begleiter des Jägers in Nahkampfreichweite seines Ziels ist, wird der Betäubungseffekt aus 'Einschüchterung' nun sofort eingesetzt, anstatt erst mit dem nächsten Hieb oder Angriff des Begleiters.
  • Begleiter
    • Vermeidung: Dieses Talent ist ersetzt worden durch 'Herdenschlachtung'. Der Begleiter des Jägers erleidet nun automatisch 90% weniger Schaden aus Flächenschaden verursachenden Fähigkeiten, so wie die Begleiter der anderen Klassen. Nicht auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Ducken: Überarbeitet. Diese Fähigkeit hat nicht länger Einfluss auf die Bedrohung, sondern reduziert stattdessen den vom Begleiter erlittenen Schaden 6 Sekunden lang um 40% und verfügt über eine Abklingzeit von 45 Sekunden. Während 'Ducken' aktiv ist, ist die Bewegungsgeschwindigkeit des Begleiters um 50% verringert. 'Ducken' verfügt nun nur noch über einen Rang und ist verfügbar, sobald der Begleiter Stufe 20 erreicht hat.
    • Herdenschlachtung: Dieses Begleitertalent hat das Talent 'Vermeidung' im Begleitertalentbaum ersetzt (Begleiter von Jägern erhalten dieses Talent automatisch ohne Talentpunkte vergeben zu müssen). 'Herdenschlachtung' erhöht den von Begleiter und Jäger verursachten Schaden jedes Mal, wenn der Begleiter mit seinen Fähigkeiten 'Klaue', 'Beißen' oder 'Kinnhaken' einen kritischen Treffer erzielt, für 10 Sekunden um 1/2/3%.
    • Demoralisierendes Kreischen: Die aus dieser Fähigkeit resultierende Senkung der Angriffskraft wurde um 40% angehoben, was dem Maximum an Angriffskraftreduktion anderer Klassen entspricht.
    • Verbessertes Ducken: Überarbeitet. Diese Fähigkeit reduziert jetzt die Bewegungsgeschwindigkeitsverringerung von 'Ducken' um 50/100%.
    • Stufenanstieg bei Begleitern: Jägerbegleiter benötigen nun nur 5% der Erfahrung des Jägers um eine Stufe aufzusteigen, anstatt 10%.
    • Giftiges Gespinst: Die Reichweite wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
    • Gespinst: Die Reichweite wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
    • Marderbiss: Dieses Talent wird jetzt aktiviert, wenn ein Begleiter einen kritischen Treffer landet und nicht mehr, wenn das Ziel den Angriffen des Begleiters ausweicht. Zusätzlich dazu müssen für dieses Talent nicht länger Vorbedingungen erfüllt sein.

 

Magier

  • Talente
    • Arkan
      • Arkane Ermächtigung: Dieses Talent gewährt nun zusätzlich der Gruppe bzw. dem Schlachtzug des Magiers 10 Sekunden lang einen um 1/2/3% erhöhten Schaden, nachdem der Magier einen kritischen Treffer mit 'Arkane Explosion', 'Arkane Geschosse', 'Arkanbeschuss' oder 'Arkanschlag' erzielt hat. Dieser Effekt und 'Wilde Eingebung' sowie 'Geweihte Vergeltung' schließen einander gegenseitig aus.
    • Feuer
      • Druckwelle: Die Manakosten dieses Talents wurden deutlich gesenkt.
      • Brennende Entschlossenheit: Die Dauer der durch dieses Talent gewährten Immunitätsunterbrechung beträgt jetzt 20 Sekunden.
      • Drachenodem: Die Manakosten dieses Talents wurden deutlich gesenkt.
      • Feuerteufel: Wenn dieses Talent ausgelöst wird, wird das nächste Wirken von 'Flammenstoß' kein Mana kosten und darüber hinaus ein Spontanzauber sein.
      • Verbessertes Versengen: Der Schwächungszauber dieses Talents ist nicht länger stapelbar, stattdessen wird der volle Effekt mit einem einzigen Wirken von 'Versengen' erreicht.
    • Frost
      • Tieffrieren: Dieser Zauber verursacht jetzt mehr Schaden an Zielen, die permanent immun gegen Betäubungseffekte sind. Zusätzlich dazu werden beim Verursachen von Schaden durch diese Fähigkeit nicht länger zwei Ladungen von 'Eisige Finger' aufgezehrt, wenn der Magier über das Talent 'Zertrümmern' verfügt.
      • Eisige Finger: Dieses Talent wird nun sofort ausgelöst, wenn ein Zauber gewirkt wird, und nicht mehr erst dann, wenn der Zauber das Ziel getroffen hat.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Spiegelbild: Die Gesundheit der Spiegelbilder wurde erhöht.
    • Wasserelementar: Die Manakosten für 'Wasserblitz' wurden um 80% gesenkt.

 

Paladine

  • Göttliches Eingreifen: Diese Fähigkeit entfernt jetzt auch 'Erschöpfung' oder 'Sättigung' vom Ziel, wenn es sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Kampf befindet. Darüber hinaus ist die Abklingzeit dieser Fähigkeit von 20 auf 10 Minuten gesenkt worden. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
  • Lichtblitz: Dieser Zauber bewirkt nicht länger einen Heilung-über-Zeit-Effekt, es sei denn, der Spieler verfügt über das Talent 'Lichtenergie'.
  • Handauflegung: Diese Fähigkeit platziert nun 'Vorahnung' auf dem Paladin, wenn er oder sie sie auf sich selbst wirkt. Sie platziert 'Vorahnung' nicht auf anderen.
  • Talente
    • Heilig
      • Lichtenergie: Dieses Talent lässt nun die 'Lichtblitz'-Zauber des Paladins das Ziel über einen Zeitraum von 12 Sekunden um 50/100% der 'Lichtblitz'-Heilungshöhe heilen.
      • Aurenbeherrschung: Die Effektdauer dieses Talents wurde auf 6 Sekunden gesenkt.
    • Schutz
      • Heiliger Wächter: Dieses Talent erhöht nicht länger die Höhe des Schadens, den der Paladin aus 'Heilige Opferung' erhält. Stattdessen führt es dazu, dass alle Schlachtzugs- und Gruppenmitglieder 10/20% weniger Schaden erleiden, während 'Heilige Opferung' aktiv ist. Zusätzlich wurde die Dauer zu 6 Sekunden geändert, dieser Effekt wird jedoch nicht aufgehoben, wenn 'Heilige Opferung' vor Ablauf seiner kompletten Dauer entfernt wird.
      • Heilige Opferung: Überarbeitet. Der Effekt von 'Heilige Opferung' wirkt sich nun ausschließlich auf die Gruppe aus und der übertragbare Maximalschaden ist jetzt beschränkt auf 40% der Gesundheit des Paladins multipliziert mit der Anzahl an Gruppenmitgliedern. Zusätzlich dazu ist der Fehler, der dazu geführt hat, dass 'Heilige Opferung' trotz des Erreichens des Maximalschadens fortbestand, behoben worden. 'Heilige Opferung' wird ab sofort in allen Fällen abbrechen, sobald sein Maximalschadenswert überschritten wurde. Schaden, durch den die Gesundheit des Paladins unter 20% fällt, lässt den Effekt nun vorzeitig enden.
    • Vergeltung
      • Buße: Dieser Gruppenkontrolleffekt bricht nicht länger durch von 'Rechtschaffene Vergeltung' verursachten Schaden vorzeitig ab.

 

Priester

  • Gotteshymne: Die Abklingzeit dieses Zaubers ist von 10 auf 8 Minuten gesenkt worden.
  • Machtwort: Schild: Dieser Zauber kann nun auf freundliche Ziele gewirkt werden, die sich nicht in der Gruppe oder im Schlachtzug befinden.
  • Talente
    • Schatten
      • Verbesserte verschlingende Seuche: Anstatt 5/10/15% verursacht der Zauber nun 10/20/30% seines gesamten regelmäßigen Schadens sofort.
      • Gedankenschinden: Die Reichweite dieser Fähigkeit wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
      • Schattengestalt: Durch dieses Talent profitieren nun auch 'Verschlingende Seuche' und 'Vampirberührung' von Tempowertung. Sowohl die Regelmäßigkeit als auch die Dauer des Effekts werden von Tempo beeinflusst. Zusätzlich wurden die Manakosten dieses Zaubers von 32% auf 13% des Grundmanas verringert.
      • Vampirumarmung: Anstatt ein Ziel zu schwächen, verleiht dieses Talent nun einen Stärkungszauber von 30 Minuten Dauer, der nicht gebannt werden kann. Außerdem wird nur Heilung für Schattenschadenszauber an Einzelzielen generiert.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.

 

Schurken

  • Tödliches Gift: Zusätzlich zu bestehenden Effekten wird nun, wenn das tödliche Gift eines Schurken seine maximale Anzahl von Dosen auf dem Ziel erreicht, auch automatisch das Gift auf der zweiten Waffe dem Ziel hinzugefügt.
  • Beidhändigkeit: Schurken haben jetzt von Stufe 1 an Kenntnisse in dieser Fähigkeit.
  • Verstohlenheit: Diese Fähigkeit verfügt ab sofort nicht mehr über verschiedene Ränge. Wenn diese Fähigkeit aktiviert ist (ab Stufe 1 erhältlich), ist es dem Schurken möglich, sich mit einer Bewegungsgeschwindigkeit von 70% zu bewegen.
  • Talente
    • Meucheln
      • Verbesserte Gifte: Die Bonuschance auf Auslösung von tödlichem Gift durch dieses Talent wurde erhöht.
      • Mord: Dieses Talent gewährt jetzt eine pauschale Schadenserhöhung um 2/4% gegen alle Ziele, anstatt nur gegen Ziele, die nicht in Eiskrone erscheinen.
    • Täuschung
      • Vorbereitung: Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist von 10 auf 8 Minuten gesenkt worden.
      • Schmutzige Tricks: Die Reduktion auf die Abklingzeit von 'Vorbereitung', die dieses Talent gewährt, wurde von 2,5/5 Minuten auf 1,5/3 Minuten gesenkt.

 

Schamanen

  • Totem des Erdelementars: Die Abklingzeit dieses Totems ist von 20 auf 10 Minuten gesenkt worden. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
  • Totem des Feuerelementars: Die Abklingzeit dieses Totems ist von 20 auf 10 Minuten gesenkt worden. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
  • Totem der Feuernova: Dieses Totem wurde durch einen neuen Zauber ersetzt, 'Feuernova', der mit denselben Rängen zur Verfügung steht wie das alte Totem der Feuernova. Bereits bestehende Charaktere werden anstelle des Totems automatisch diesen neuen Zauber erlernen. Bei aktivem Feuertotem wird es Schamanen möglich sein, 'Feuernova' (Feuermagie) zu nutzen, um denselben Flächenschaden zu verursachen wie das alte Totem der Feuernova aus dem aktiven Feuertotem, allerdings wird nun kein Totem mehr verbraucht. 'Feuernova' aktiviert beim Einsatz eine globale Abklingzeit von 1,5 Sekunden und hat eine Zauberabklingzeit von 10 Sekunden. Der Zaubernde muss sich in einem Umkreis von 30 Metern um das Totem befinden, um diese Fähigkeit anwenden zu können – Sichtkontakt zum Totem ist hierfür aber keine Bedingung.
  • Reinkarnation: Die Abklingzeit dieses Zaubers wurde von 60 Minuten auf 30 Minuten verringert.
  • Talente
    • Elementarkampf
      • Elementarbeherrschung: Dieses Talent erhöht nun das Zaubertempo um 15%, statt bei seiner Aktivierung die kritische Trefferchance zu erhöhen.
      • Verbessertes Totem der Feuernova: Umbenannt zu 'Verbesserte Feuernova'. Dieses Talent gewährt dem Zauber nun einen zusätzlichen Schaden von 10/20% und senkt die Abklingzeit um 2/4 Sekunden.
    • Verstärkung
      • Griff der Erde: Dieses Talent reduziert jetzt auch die Abklingzeit der Totems der Steinklaue und der Erdbindung um 15/30%.
    • Wiederherstellung
      • Verbesserte Reinkarnation: Dieses Talent reduziert jetzt die Abklingzeit von 'Reinkarnation' um 7/15 anstatt um 10/20 Minuten. 'Reinkarnation' kann nicht in der Arena benutzt werden.

 

Hexenmeister

  • Seelenstein erschaffen: Sowohl die Abklingzeit dieses Zaubers als auch die Dauer seines Stärkungseffekts wurden von 30 Minuten auf 15 Minuten verringert. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Talente
    • Gebrechen
      • Verbesserter Seelendieb: Dieses Talent verringert nun die Bedrohung um 10%/20%, anstatt wie zuvor 5%/10%.
      • Verbesserter Teufelsjäger: Dieses Talent reduziert jetzt auch die Abklingzeit der Fähigkeit 'Schattenbiss' des Teufelsjägers um 2/4 Sekunden.
      • Schattenbeherrschung: Dieses Talent erhöht jetzt auch den von der Teufelsjägerfähigkeit 'Schattenbiss' verursachten Schaden um 3/6/9/12/15%.
    • Dämonologie
      • Dezimierung: Überarbeitet. Wenn ein Ziel, dessen Gesundheit bei 35% oder weniger liegt, von 'Schattenblitz', 'Verbrennen' oder 'Seelenfeuer' getroffen wird, so ist die Zauberzeit von 'Seelenfeuer' 8 Sekunden lang um 20/40% reduziert. Unter dem Effekt von 'Dezimierung' gewirkte 'Seelenfeuer' kosten keine Splitter.
      • Dämonischer Pakt: Dieses Talent erhöht jetzt auch den Zauberschaden des Hexenmeisters um 1/2/3/4/5%.
      • Geschmolzener Kern: Neu gestaltet. Dieses Talent erhöht jetzt die Dauer von 'Feuerbrand' um 3/6/9 Sekunden und gewährt eine Chance von 4/8/12%, dass der Effekt von 'Geschmolzener Kern' zur Anwendung kommt, wenn 'Verderbnis' Schaden verursacht. Der Effekt von 'Geschmolzener Kern' verbessert die nächsten 3 Zauber 'Verbrennen' oder 'Seelenfeuer', die innerhalb von 15 Sekunden gewirkt werden ('Verbrennen': der verursachte Schaden wird um 6/12/18% erhöht und die Zauberzeit um 10/20/30% gesenkt; 'Seelenfeuer': der verursachte Schaden wird um 6/12/18% erhöht und die Chance auf einen kritischen Treffer um 5/10/15% erhöht). Zusätzlich dazu hat 'Geschmolzener Kern' nun einen neuen Zaubereffekt.
    • Zerstörung
      • Feuersbrunst: Überarbeitet. Dieses Talent verbraucht nun einen auf dem feindlichen Ziel liegenden 'Feuerbrand'- oder 'Schattenflamme'-Effekt, um Schaden zu verursachen, der dem eines 9-sekündigen 'Feuerbrand'- oder 8-sekündigen 'Schattenflamme'-Zaubers entspricht, und erzeugt über 3 Sekunden zusätzlichen Schaden, der dem eines 3-sekündigen 'Feuerbrand'- oder 2-sekündigen 'Schattenflamme'-Zaubers entspricht. Zusätzlich dazu können durch den regelmäßigen Schaden von 'Feuersbrunst' kritische Treffer an dem betroffenen Ziel verursacht werden.
      • Zerstörerische Reichweite: Dieses Talent verringert nun die Bedrohung um 10%/20%, anstatt wie zuvor 5%/10%.
      • Verderben: Dieses Talent erhöht jetzt den Schadensbonus von kritischen Treffern des Wichtelzaubers 'Feuerblitz' um 100%.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Verdammniswache/Höllenbestie: Diese Begleiter verfügen jetzt automatisch über 'Vermeidung' wie alle anderen Hexenmeisterbegleiter.
    • Inferno: Die Abklingzeit dieses Beschwörungszaubers ist von 20 auf 10 Minuten gesenkt worden. Kann nicht in der Arena benutzt werden.
    • Schattenbiss: Diese Begleiterfähigkeit verursacht jetzt 15% erhöhten Schaden für jeden auf das Ziel wirkenden Effekt des Hexenmeisters, der Schaden über Zeit verursacht.
    • Wichtel beschwören: Diese Fähigkeit ist jetzt ab Stufe 1 beim Lehrer erlernbar und benötigt nicht länger eine Quest als Lernvoraussetzung.

 

Krieger

  • Siegesrausch: Diese Fähigkeit ist jetzt ab Stufe 6 erlernbar.
  • Talente
    • Schutz
      • Schadensschild: Diese Fähigkeit löst nicht länger Chance-bei-Treffer-Effekte beim Krieger oder dem Gegner aus, wenn getroffen wird.

 

Benutzerinterface

  • Viele der voreingestellten Benutzerinterfaceoptionen wurden geändert, um neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern. Bereits vorhandenen Spielern, die neue Charaktere erstellen, ist zu raten, sich die Interfaceoptionen noch einmal anzusehen, falls ein Unterschied zu den alten Voreinstellungen zu merken ist.
  • Questverfolgung
    • Es ist Spielern jetzt möglich, Questziele auf der Karte zu verfolgen ('M'-Taste).
    • Questlog
      • Dem Questlog wurde eine 'Karte anzeigen'-Schaltfläche hinzugefügt. Das Auswählen einer Quest und Klicken der Schaltfläche öffnet die Karte der Zone, in der das Questziel zu finden ist, und zeigt dabei die entsprechende Gegend an. Alle weiteren aktiven Quests der Zone im Questlog des Spielers werden ebenfalls angezeigt.
    • Karte
      • Das Karteninterface wurde in vier separate Fenster unterteilt: Das Kartenfenster (links); ein Fenster, in dem die aktiven Questnamen in der angezeigten Zone gelistet werden (rechts); ein Fenster, das den gesamten Questtext für eine ausgewählte Quest anzeigt (unten links) sowie ein Fenster, das die Questbelohnungen für eine ausgewählte Quest anzeigt (unten rechts).
      • Alle aktiven Quests, die im rechten Fenster für die Zone angezeigt werden, sind mit einer Nummer versehen. Diese Nummern werden auf der Karte angezeigt, entsprechend der Gegend, in der die Quest zu erledigen ist.
      • Das Auswählen eines Questnamens im rechten Fenster wählt gleichzeitig im linken Fenster die entsprechende Gegend aus, in der die Quest zu erledigen ist, zeigt den Questtext im unteren linken Fenster an und listet die Questbelohnungen im unteren rechten Fenster auf.
      • Da manche Questziele an mehreren Orten einer Zone erreicht werden können, wird das Auswählen einer solchen Quest diejenige Gegend auswählen, die der derzeitigen Position des Charakters am nächsten ist.
      • Diese Funktion kann ausgeschaltet werden, indem das Häkchen beim Menüpunkt 'Questziele anzeigen' in der unteren rechten Ecke des neuen Karteninterfaces entfernt wird. Dadurch wird die Karte in ihrer ursprünglichen, Vollbildanzeige dargestellt.
      • Das Klicken auf den Pfeil in der oberen rechten Ecke des neuen Karteninterfaces blendet alles aus außer dem Kartenfenster. Die Karte wird nicht mehr im Vollbildmodus dargestellt, was es dem Spieler ermöglicht, sie offen zu haben, während sie sich in einer Zone bewegen oder sich im Kampf befinden.
    • Fortschrittsverfolgung von Zielen
      • Diese Funktion wurde überarbeitet, um eine neue Funktionalität zu bieten und mit der neuen, verkleinerten Karte genutzt zu werden.
      • Das Fortschrittsfenster befindet sich jetzt unterhalb der Minikarte, neben den beiden rechten Aktionsleisten, und zeigt den Fortschritt von bis zu 10 Quests in einer Zone an.
      • Questnamen und -ziele wurden mit Zahlen versehen, die den auf der Karte angezeigten Gegenden entsprechen, in der die Quest zu erledigen ist.
      • Sobald ein Questziel erreicht wurde, wird die Zahl durch ein gelbes Fragezeichen ersetzt.
      • Der Pfeil in der oberen rechten Ecke des Fortschrittsfensters kann genutzt werden, um die Fortschrittsanzeige zu verkleinern oder zu vergrößern.
    • Darstellung des Questschwierigkeitsgrads
      • Diese Funktion ist standardmäßig ausgeschaltet und kann im Zielfenster des Interfacemenüs aktiviert werden. Durch das Aktivieren dieser Funktion werden alle Questnamen im Karteninterface entsprechend ihrem Schwierigkeitsgrad farblich unterschiedlich dargestellt (grau, grün, gelb, orange und rot).
  • Dungeonfinder
    • Dieses Feature ersetzt das Tool 'Suche nach Gruppe' und bietet brandneue Funktionen für das Erstellen von Dungeongruppen.
      • Spieler können einzeln, als vollständige oder teilweise besetzte Gruppe beitreten, um nach zusätzlichen Gruppenmitgliedern zu suchen.
      • Gruppen, die dieses Tool verwenden, werden sich direkt in die gewählte Instanz teleportieren können. Sobald sie die Instanz verlassen, werden sie wieder zu ihrer ursprünglichen Position zurückgebracht. Falls ein Gruppenmitglied zwecks Reagenzien oder Reparaturen die Instanz vorübergehend verlassen muss, wird es sich wieder zurück in die Instanz teleportieren können.
      • Spieler können die Option 'Zufälliger Dungeon' wählen.
        • Der tägliche heroische Zufallsdungeon aus Wrath of the Lich King wird nun einmal pro Tag zwei Embleme des Frosts gewähren.
        • Der tägliche normale Zufallsdungeon aus Wrath of the Lich King wird nun einmal pro Tag zwei Embleme des Triumphs gewähren.
        • Schließt man weitere heroische Instanzen aus Wrath of the Lich King per Option 'Zufälliger Dungeon' ab, erhält man jedes Mal zwei zusätzliche Embleme des Triumphs.
        • Quests für tägliche heroische und normale Dungeons wurden entfernt und durch wöchentliche Raid-Quests ersetzt (mehr dazu im Abschnitt "Quests").
        • Diejenigen, die über die Option 'Zufälliger Dungeon' einen der älteren Dungeons spielen (vor Wrath of the Lich King), werden ihrer Stufe entsprechende Belohnungen erhalten.
        • Spieler können nur einmal alle 15 Minuten einer Gruppe für einen zufälligen Dungeon beitreten.
        • Belohnungen für zufällige Dungeons werden nach Abschluss des Dungeons (letzter Boss wurde getötet) automatisch im Inventar des Spielers platziert. Eine Pop-up-Meldung wird alle Belohnungen anzeigen, die man über den Dungeonfinder erhält.
      • Spieler können sich auch, anstatt einen zufälligen Dungeon zu wählen, spezielle Dungeons innerhalb ihres Stufenbereichs aussuchen. Es können gleichzeitig mehrere Instanzen gewählt werden. Das Feature ist nicht mehr nur auf jeweils 3 Dungeons gleichzeitig beschränkt.
      • Zufallsgruppen
        • Es stehen jetzt realmübergreifende Instanzen zur Verfügung, die ein verbessertes Suchsystem verwenden, um Spielern bei der Suche nach zusätzlichen Gruppenmitgliedern zu helfen. Wie bei Schlachtfeldern, so sind auch die einzelnen Realms in jedem Realmpool miteinander verbunden.
        • Teil des Suchsystems ist auch, dass schwierigere Dungeons eine Minimalanforderung bezüglich der Ausrüstung haben. Darüber hinaus müssen Spieler die Voraussetzungen für Dungeons erfüllen, wie beispielsweise Schlüssel besitzen oder Zugangsquests abgeschlossen haben. Sollte ein Spieler nicht die Voraussetzungen für einen bestimmten Dungeon erfüllen, wird ein Schloss-Symbol neben dem Dungeon angezeigt. Bewegt man den Mauszeiger über das Symbol, werden die nicht erfüllten Voraussetzungen aufgeführt.
        • Es können nur beschworene Gegenstände und Loot aus Dungeonbesuchen, an denen die anderen Gruppenmitglieder teilgenommen haben, zwischen Spielern von verschiedenen Realms gehandelt werden.
        • Spieler, welche die Gruppe vorzeitig verlassen, erhalten den Schwächungszauber 'Deserteur', wodurch sie den Dungeonfinder 15 Minuten lang nicht mehr nutzen können.
        • Sollte eine schon bestehende Gruppe ein Mitglied verlieren, wird der Anführer vor die Wahl gestellt, ob er mit dem Dungeon fortfahren möchte oder nicht. Entschließt man sich weiterzumachen, wird die Gruppe automatisch wieder in die Warteschlange des Dungeonfinders eingereiht.
        • Spieler werden nicht in eine Gruppe platziert, in der sich jemand aus ihrer Ignorierliste befindet.
        • Spieler, die bei einer Gruppe mitmachen, in der sich mindestens ein Mitglied befindet, das per Dungeonfinder zugewiesen wurde, erhalten zusätzliche Belohnungen, einschließlich des mopsigen Streuners. Je zufälliger die Spielerauswahl einer Gruppe ist, umso schneller kann man das Haustier erhalten.
        • Das Plündersystem 'Bedarf vor Gier' wird das unveränderliche Standardlootsystem für Zufallsgruppen im Dungeonfinder sein und wurde aktualisiert.
          • 'Bedarf vor Gier' wird nun bei der Vergabe von Gegenständen anhand dreier verschiedener Kriterien die Klasse beachten: Die Klasse muss den Gegenstand tragen können, reine Nahkämpfer können nicht auf Gegenstände mit Zaubermacht würfeln und Klassen sind auf ihren Hauptrüstungstyp beschränkt (z. B. Plattenrüstung für Paladine). Sollte kein Mitglied den Gegenstand benutzen können, besteht noch immer die Möglichkeit, diesen per 'Gier' oder der neuen Option 'Entzaubern' zu erhalten.
          • Spieler werden auf Gegenstände würfeln können, deren Mindeststufenanforderung höher als die eigene Stufe ist.
  • Suche nach Schlachtzug
    • Es gibt eine neue Option zur Schlachtzuggruppensuche, die Spielern zur Verfügung steht und über das Schlachtzugsinformationsfenster oder durch das Tippen von "/SNS" aufrufbar ist.
      • Spieler können das System manuell nach anderen Spielern durchstöbern, die nach Schlachtzugsgruppen suchen.
      • Die Ansicht der Schlachtzuggruppensuche kann durch einen Linksklick auf die folgenden Überschriften absteigend oder aufsteigend sortiert werden: Name, Stufe, Klasse, Tankfunktion, Heilerfunktion und Schadensfunktion. Die Krone steht für die Leiterfunktion und repräsentiert eine Schlachtgruppe aus 2 oder mehr Leuten. Spieler können mit der linken Maustaste auf diese Überschrift klicken, um die Gruppen in der Liste entweder zu Beginn oder am Ende anzuzeigen.
      • Bewegt man den Mauszeiger über die aufgelisteten Spieler in der Schlachtzugssuche, so werden Name, Klasse, Stufe, Funktionen und Kommentare angezeigt. Bewegt man den Mauszeiger über einen Schlachtzug oder eine Gruppe, so werden der Name des Anführers, die Schlachtzugsinformationen (Anzahl der Leute im Schlachtzug), Kommentare, eventuell getötete Bosse (und welche) und – falls vorhanden – Freunde aus der Freundesliste oder ignorierte Spieler aus der Ignorierliste angezeigt, die dem Schlachtzug angehören.
  • Der Chatchannel "SucheNachGruppe" ist zurück und kann von allen größeren Städten aus erreicht werden (ähnlich dem Handelschannel), ohne das Interface des Dungeonfinders zu benutzen.
  • Spieler können nur in einem der folgenden Systeme gleichzeitig gelistet oder eingetragen sein: Dungeons, SNS, Schlachtfelder oder Arenen.
  • Ignorierliste: Die Menge der Charaktere, die man ignorieren kann, wurde auf 50 erhöht. Zusätzlich können auch Spieler anderer Realms in die Ignorierliste aufgenommen werden.
  • Stärkungs- und Schwächungszauber: Hierbei handelt es sich um eine neue Sektion im Interfacemenü.
    • Neue Option – Wirkbare Schwächungszauber: Wird diese Option aktiviert, werden nur jene Schwächungszauber angezeigt, die auf ein feindliches Ziel gewirkt wurden.
    • Neue Option – Stärkungszauberzusammenfassung: Wird diese Option aktiviert, wird ein Kästchen neben der Minikarte angezeigt, in der Stärkungszauber zusammengefasst werden. Platziert werden dort mithilfe eines Filters selektierte, äußerst kurz und lang anhaltende Stärkungszauber (wie z. B. 'Erfrischung', bzw. 'Gebet der Seelenstärke'). Symbole werden hier gestapelt, können jedoch eingesehen werden, indem man den Mauszeiger über das Kästchen bewegt. Lang anhaltende Stärkungszauber werden kurz bevor sie enden von dort entfernt. Darüber hinaus gibt es Stärkungszauber, die immer angezeigt werden. Die Kriterien hierfür sind: wichtige Procs (z. B. 'Die Kunst des Krieges', 'Waffe des Mahlstroms'); wichtige Abklingzeiten (z. B. 'Kampfrausch'/'Heldentum', 'Einäschern'); begrenzte Reichweite (z. B. Totems und Paladinauren).
  • Tutorial-System: Die Tutorial-Popups sind nun größer, beinhalten Bilder und verweisen Spieler nun besser auf die relevanten Stellen oder Elemente auf dem Bildschirm. Zusätzlich dazu wurden eine Reihe neuer Tooltips hinzugefügt, während einige schon vorhandene nun an situationsgerechteren Stellen auftauchen, um neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern.
  • Dungeon- & Schlachtzugsschwierigkeitsanzeige: Die Schwierigkeitseinstellungen einer Gruppe oder eines Schlachtzugs sind nun über ein Symbol an der Minikarte erkennbar.
  • Entzauberungssystem für Gruppen: Zusätzlich zu den Würfeloptionen 'Bedarf' und 'Gier' verfügen Spieler über die Wahlmöglichkeit, einen Gegenstand entzaubern zu lassen, wenn sich in der Gruppe ein Verzauberer mit der entsprechenden Fertigkeitsstufe befindet. 'Entzaubern' funktioniert genauso wie 'Gier' mit der Ausnahme, dass, sollte ein Spieler den Wurf auf 'Gier' gewinnen, dieser stattdessen die entzauberten Materialien erhält. Spieler, die 'Bedarf' wählen, werden im Gegenzug zu Spielern, die 'Gier' oder 'Entzaubern' gewählt haben, ausnahmslos bei der Gegenstandsvergabe bevorzugt.
  • Lag-Meldungen: Spieler können jetzt über das Menü 'Wissensdatenbank und Hilfe' hohe Latenzen oder Lag melden.
  • Namensplaketten von Einheiten
    • Die Entfernung, aus der Namensplaketten von Einheiten angezeigt werden, wurde um 40 Meter erhöht.
    • Namensplaketten von Einheiten unterliegen jetzt in bestimmten Situationen Sichtlinien-Beschränkungen (dies gilt nicht für Objekte wie Arenasäulen oder -brücken).
    • Spieler können jetzt die Einstellungen für Namensplaketten von Einheiten im Bereich 'Namen' des Interface-Menüs auswählen.
      • Die Namensplaketten von freundlich/feindlich gesinnten Begleitern können aktiviert/deaktiviert werden.
      • Die Namensplaketten von feindlichen Totems können aktiviert/deaktiviert werden (die von freundlichen Totems werden nie angezeigt).
      • Spieler haben die Wahl, ob das Überlappen von Namensplaketten von Einheiten möglich sein soll oder nicht.
    • Die Namensplaketten von Tieren werden niemals angezeigt.
  • Nicht auf Zaubern basierende Verfolgungsoptionen (z. B. Händlerpositionen) werden beim Ausloggen nicht mehr zurückgesetzt.
  • Jedes Gruppenmitglied kann nun Ziele markieren (dies gilt nicht für Schlachtzugsgruppen).
  • Nutzer werden nun gewarnt, wenn die Talentpunkte eines Charakters aufgrund eines neuen Patches zurückgesetzt wurden.
  • Der Befehl /titelfestlegen (/settitle) wurde hinzugefügt.
  • "Questtext sofort anzeigen" ist nun die Standardeinstellung.
  • Dem Kalenderinterface wurde der Status "Vorläufig" als Antwort auf Einladungen hinzugefügt.
  • Spieler unter Stufe 10 können nicht mehr in einen Schlachtzug aufgenommen werden.
  • Die Länge der Ignorierliste wurde auf 50 Plätze erhöht und entspricht somit der Länge der Freundesliste.
  • Für spezielle Bossbegegnungen wurden UI-Elemente hinzugefügt.
  • Neben der Minikarte wurde ein UI-Element hinzugefügt, dass den Dungeon anzeigt, in dem sich der Charakter befindet (Heroische Dungeons für 10 und 25 Spieler werden beispielsweise mit einem Schädel-Symbol angezeigt).
  • Die für die Questabgabe erhaltene Erfahrung wird nun neben den Questbelohnungen angezeigt.
  • Für den Kauf von Stallplätzen gibt es nun ein Bestätigungsfenster.
  • Makro-Änderungen
    • Das Symbol "@" wurde als Synonym für "target=" hinzugefügt. Anwendungsbeispiel: "/wirken [@focus] Blitzheilung".
    • Neue Makro-Bedingungen: "vehicleui" (wenn der Spieler ein Fahrzeug-UI steuert) und "unithasvehicleui" (wenn das Ziel des Makros ein Fahrzeug-UI steuert).
  • Änderungen für Autoren von Add-ons
    • "registerForClicks" wurde zu den XML-Buttons hinzugefügt.
    • "MouseIsOver" wurde für erhöhte Effizienz in eine "C"-Funktion umgewandelt (z. B. /dump PlayerFrame:IsMouseOver() ).
    • Wenn eine Add-on-Datei geladen wird, werden der Name des Add-ons und eine Add-on-Tabelle durch '…' gefiltert. Die gleiche Add-on-Tabelle wird an jede Datei weitergegeben, die durch eine bestimmte TOC-Datei geladen wird (z. B. im Kopf einer Lua-Datei: "local addonName, addonTable = …;").
    • Das Attribut "motionScriptsWhileDisabled" wurde zu den Buttons hinzugefügt. Dadurch können "OnEnter" und "OnLeave" ausgelöst werden, während der Button deaktiviert ist.
    • "GetFileHeight()" und "GetFileWidth()" wurden zu den Texturobjekten hinzugefügt. 0 wird als Wert genutzt, wenn keine Texturdatei mit der Textur verlinkt ist.
    • Es ist nun möglich eine Liste der abgeschlossenen Quests über "QueryQuestsCompleted()" abzufragen und dann auf das Event "QUEST_QUERY_COMPLETE" zu warten, um dann "etQuestsCompleted(<luatable>)" aufzurufen.
  • Weitere Angaben zu Lua- und XML-Veränderungen können im Forum "Interfaceanpassung" (auf Englisch) nachgelesen werden.

 

Grafik

  • Der D3D-Grafik-Engine ist eine neue Funktion hinzugefügt worden, um das Texturenmanagement zu verbessern (im Besonderen für Nutzer von Windows XP). Sollten unvorhersehbare Abstürze durch Fehler beim Lesen einer Datei oder aus Speichermangel auftreten, kann dieses neue Backend helfen. Um es zu aktivieren, muss die folgende Zeile der Datei Config.WTF hinzugefügt werden: SET gxApi "d3d9ex". Weitere Informationen finden sich im Forum: Technischer Support.

 

Berufe

  • Verzauberkunst
    • Waffenverzauberung – Schwarzmagie: Diese Verzauberung erhöht nun manchmal die Tempowertung des Zaubernden anstatt das Ziel mit einem Schaden-über-Zeit-Effekt zu belegen. Außerdem wird es nun durch das Treffen mit jedwedem Schadenszauber ausgelöst anstatt durch das Verursachen von Schaden mit einem Zauber.
    • Waffenverzauberung – Unheilig: Diese Verzauberung verursacht jetzt zusätzlich zu seinem ursprünglichen Effekt auch Schattenschaden.
  • Erste Hilfe
    • Die Ausbildungskosten für die meisten Verbände wurden gesenkt.
  • Fischen
    • Der brandneue Angelwettstreit der Kalu’ak ist nach Nordend gekommen – ein Wettkampf, bei dem man nicht nur seine Angelkünste unter Beweis stellen muss, sondern auch eine gute Portion Glück benötigt! Spieler können jeden Samstag ab 14:00 Uhr den Versuch starten, den schwer zu fangenden Schwarzspitzenhai an den Haken zu bekommen. Ältester Reinwasser sitzt eine Stunde lang in Dalaran und wartet auf denjenigen unter den besten Anglern, der am schnellsten mit dem Hai zurückkommen wird. Jener Anglerchampion, der ihm als Allererster den Fang bringt, wird eine angemessene Belohnung erhalten. Allerdings werden selbst Nachzügler gerecht belohnt werden, wenn sie den Schwarzspitzenhai rechtzeitig zurückbringen. Man sagt, dass die Lieblingsspeise dieser Haie die winzigen Pygmäenschiffshalter sind – vielleicht sollte man also in ihren Gewässern die Angelschnur auswerfen.
  • Bergbau
    • Verzaubertes Thorium: Diese Fähigkeit nutzt nun die Bergbaufertigkeit und kann auf Fertigkeitsstufe 250 vom Lehrer erlernt werden.

 

Quests

  • Erzmagier Lan’dalock in Dalaran bietet ab sofort wöchentliche Schlachtzugsquests an. Jeden Dienstag um 3 Uhr morgens (PST – Pacific Standard Time) bzw. 12 Uhr mittags (CET – Central European Time) wählt der Rat der Sechs ein strategisches Ziel aus, das es zu vernichten gilt und sich an einem dieser Orte befindet: das Obsidiansanktum, Naxxramas, das Auge der Ewigkeit, Ulduar, die Prüfung des Kreuzfahrers oder die Eiskronenzitadelle.
  • Bei den verschiedenen Eiskronenbomberquests bei Aldur’thar: Dem Tor der Verwüstung ist es Spielern jetzt möglich, mitten im Flug den Schleudersitz in ihrem Bomber zu benutzen. Ein Rettungswagen transportiert den Charakter anschließend zurück in die Sicherheit der infragrünen Plattform.
  • Azurblaue Drachen und Großdrachen schlagen jetzt zurück, wenn sie von Charakteren angegriffen werden, die keine Verteidiger des Wyrmruhtempels reiten.
  • Zerbrechliche Klagegeister, Questkreaturen, die in der täglichen Quest der Söhne Hodirs "Heiß und kalt" zu bekämpfen sind, wirken nicht länger 'Schildschlag'.

 

Erfolge

  • Die Erfolge für das Erreichen eines ehrfürchtigen Rufs bei den Fraktionen der Kriegshymnenschlucht, des Arathibeckens und des Alteractals, wurden von ihrem jeweiligen "Meister der/des"-Meta-Erfolg getrennt. Diejenigen, die einen ehrfürchtigen Ruf bei diesen Fraktionen erreichen, erhalten nun spezielle Titel.
  • Der Erfolg "Die Party ist vorbei" wurde entfernt und ist nicht länger Bestandteil des Meta-Erfolgs "Ruhm des Helden".
  • "Meisterangler des Schlingendorntals" wurde in "Meisterangler von Azeroth" abgeändert und kann entweder durch einen Sieg im Angelwettstreit der Kalu’ak oder beim Anglerwettbewerb im Schlingendorntal erhalten werden.

 

Ruf

  • Belobigungsabzeichen, die Ruf bei verschiedenen Fraktionen aus Wrath of the Lich King steigern, können gegen Embleme des Triumphs in Dalaran erworben werden. Jedes Belobigungsabzeichen kostet 1 Emblem des Triumphs.
  • Das Erhalten von Rufpunkten beim Äschernen Verdikt in der Eiskronenzitadelle ermöglicht es Spielern, erweiterungsfähige Ringe von Ormus dem Reuvollen zu bekommen. Spieler können zu jedem Zeitpunkt innerhalb des Erweiterungspfads die Art des Rings (Nahkampf, Zauberer, Tank, Heiler) für 200 Gold wechseln.
  • Der Prozess der Rufsteigerung wurde für die folgenden Fraktionen um ca. 30% erhöht:
    • Der Argentumkreuzzug
    • Der Vorposten der Allianz
    • Die Expedition der Horde
    • Die Kirin Tor
    • Die Ritter der Schwarzen Klinge
    • Die Söhne Hodirs
    • Der Wyrmruhpakt
  • Die von den Söhnen Hodirs vergebenen Quests geben jetzt mehr Gesamtrufpunkte.
  • Höchststufige, fraktionsbezogene Verzauberungen für Helm und Schultern sind jetzt als accountgebundene Gegenstände erhältlich, für die, wenn sie einmal erworben sind, kein Fraktionsruf mehr benötigt wird (für den Erwerb wird der entsprechende Fraktionsruf allerdings noch immer benötigt).

 

Gegenstände

  • Arena-Setboni: Der Setbonus für das Tragen von zwei Setteilen jeglichen Arenasets in Wrath of the Lich King verleiht nun 100 Abhärtung und 29 Zaubermacht, bzw. 50 Angriffskraft. Der aktuelle Bonus für das Tragen von vier Setteilen wird beibehalten, verleiht nun jedoch zusätzlich 88 Zaubermacht, bzw. 150 Angriffskraft.
  • Accountgebundene Gegenstände: Spieler können nun accountgebundene Gegenstände an Charaktere des gleichen Accounts und Realms per Post verschicken, unabhängig davon welcher Fraktion der Charakter angehört. Dies gilt allerdings nur für accountgebundene Gegenstände. Der Versand von anderen Gegenständen oder Gold an Charaktere der gegnerischen Fraktion, die sich auf dem gleichen Account und Realm befinden, ist nach wie vor nicht möglich.
  • T9-des Todesritters (Schaden)- Bonus für 4 Setteile: Dieser Setbonus gewährt nicht länger 'Frostfieber' eine Chance, kritisch zu treffen. 'Blutseuche' wird diese Chance jedoch weiterhin gewährt.
  • Glyphen
    • Todesritter
      • Glyphe 'Eisige Berührung': Anstatt zusätzliche Runenmacht zu gewähren, lässt diese Glyphe nun 'Frostfieber' 20% zusätzlichen Schaden verursachen.
    • Druiden
      • Glyphe 'Verjüngung': Diese Glyphe ermöglicht es, dass das Tempo des Druiden die Zeit zwischen regelmäßigen Heilungseffekten von 'Verjüngung' verringert.
    • Magier
      • Glyphe 'Verbessertes Versengen': Wurde umbenannt zu Glyphe 'Versengen'. Diese Glyphe erhöht jetzt den Schaden von 'Versengen' um 20%.
      • Glyphe 'Ewiges Wasser': Diese Glyphe ermöglicht es, Wasserelementare zu beschwören, der unendlich lange vorhält. Allerdings wird nicht länger 'Eiskälte' gewirkt.
    • Priester
      • Glyphe 'Gedankenschinden': Diese Glyphe erhöht jetzt den von 'Gedankenschinden' verursachten Schaden um 10%, wenn das Ziel mit 'Schattenwort: Schmerz' belegt ist.
      • Glyphe 'Schattenwort: Schmerz': Die regelmäßigen Schadensticks von 'Schattenwort: Schmerz' stellen mit dieser Glyphe jetzt 1% des Grundmanas des Priesters wieder her.
      • Glyphe 'Schatten': Während sich der Priester in Schattengestalt befindet, lässt diese Glyphe für 10 Sekunden unregelmäßige kritische Zaubertreffer die Zaubermacht um 30% (vormals 10%) der Gesamtwillenskraft des Priesters erhöhen.
    • Schamanen
      • Glyphe 'Totem der Feuernova': Umbenannt zu Glyphe 'Feuernova'. Diese Glyphe reduziert nun die Abklingzeit von 'Feuernova' um 3 Sekunden.
    • Hexenmeister
      • Glyphe 'Aderlass': Der Effekt dieser Glyphe hat jetzt eine Chance, 'Dunkler Pakt' zu aktivieren, wenn sie benutzt wird.
      • Glyphe 'Schneller Verfall': Diese Glyphe ermöglicht es, dass das Tempo des Hexenmeisters die Zeit zwischen regelmäßigen Schadenseffekten von 'Verderbnis' verringert.
    • Krieger
      • Glyphe 'Siegesrausch': Diese Glyphe erhöht jetzt die Chance auf einen kritischen Treffer von 'Siegesrausch' um 30%, unabhängig davon, bei wie viel Prozent die verbleibende Gesundheit des Ziels liegt.
  • Haris Pilton verkauft jetzt eine Tasche mit 24 Plätzen! Da sie sich hartnäckig weigert, umzuziehen, sollten sich Interessenten nach Shattrath aufmachen.
  • Jungtiere: Springende, Huschende, Scharfzähnige und Ravasaurusjungtiere können nicht länger bei den entsprechenden seltenen Kreaturen gefunden werden. Stattdessen spawnen jetzt seltene Nester, die diese Jungtiere beherbergen. So kann das springende Jungtier beispielsweise ab sofort in Takks Nest gefunden werden und nicht mehr bei Takk dem Springer.
  • Gegenstände aus der Eiskronenzitadelle: Normale und heroische Versionen der Eiskronenzitadellenringe und -schmuckstücke werden als 'Einzigartig anlegbar' betrachtet und können nicht zur selben Zeit angelegt werden.
  • Szepter von Celebras: Da dieser Gegenstand nicht länger als Schlüssel benötigt wird, wird Celebras Spielern, die das Szepter verloren haben, nicht länger ein neues aushändigen. Dieser Gegenstand kann nun ganz gewöhnlich verkauft oder entzaubert werden.
  • T9-Set des Schamanen – Bonus für 4 Setteile (Elementar): Dieser Setbonus verursacht nun 10% des Initialschadens von 'Lavaeruption' als Schaden über Zeit, statt die Größe von 'Lavaeruption' zu erhöhen.

 

Fehlerbehebungen

  • Gegenstände
    • Uraltes Solei: Dieser Gegenstand kann nicht länger von 'Aderlass' ausgelöst werden.
    • Brutale Halsberge: Der Tooltip dieses Gegenstands weist nicht länger auf einen Energiegewinn hin (da Energie-basierte Klassen diesen Gegenstand nicht nutzen können).
    • Verkleidungen: Verschiedene Verkleidungen, die an Feiertagen, durch Gegenstände und in Quests erhalten werden können und die bisher abgebrochen wurden, sobald ein Reittier bestiegen wurde, werden ab sofort eine Fehlernachricht hervorrufen, sobald der Spieler versucht, ein Reittier zu besteigen, anstatt dass das Kostüm aufgehoben wird.
    • Knochenpanzer des alten Gottes: Ist jetzt durch das 'Wird-beim-Aufheben-gebunden'-Handelssystem handelbar.
    • Kristallgeschmiedetes Schmuckstück: Für diesen Gegenstand kann man jetzt beim Händler das Geld zurückbekommen.
    • Drachentöter-Set: Zeigt nicht länger die Dauer des Stärkungszaubers 'Verbündeter der Natur' an.
    • Trommeln der Vergessenen Könige: Der Stärkungszauber dieses Gegenstands wird nicht länger abgebrochen, wenn der Spieler, der diesen Gegenstand nutzt, zwischen Talentspezialisierungen wechselt.
    • Trommeln der Wildnis: Der Stärkungszauber dieses Gegenstands wird nicht länger abgebrochen, wenn der Spieler, der diesen Gegenstand nutzt, zwischen Talentspezialisierungen wechselt.
    • Essen und Trinken: Essen und Trinken wird jetzt abgebrochen, wenn sich der Charakter als Passagier in einem Fahrzeug befindet.
    • Figur – Smaragdeule: Gewährt Druiden in Bären-, Katzen- und Terrorbärengestalt nun auf korrekte Art und Weise Mana.
    • Figur – Talasiteule: Gewährt Druiden in Bären-, Katzen- und Terrorbärengestalt nun auf korrekte Art und Weise Mana.
    • Feuergehärtete Halsberge: Der Tooltip dieses Gegenstands weist nicht länger auf einen Energiegewinn hin (da Energie-basierte Klassen diesen Gegenstand nicht nutzen können).
    • Riesenjäger-Set: Zeigt nicht länger die Dauer des Stärkungszaubers 'Verbündeter der Natur' an.
    • Gul’dans Ornat: Der Tooltip wurde korrigiert, um den erhöhten Schaden für alle Angriffe von Begleitern (und nicht nur für Fähigkeiten) anzuzeigen.
    • Hülle des alten Gottes: Ist jetzt durch das 'Wird-beim-Aufheben-gebunden'-Handelssystem handelbar.
    • Götze des aufflammenden Wachstums: Verfügt jetzt über einen detaillierten Kampflog-Tooltip.
    • Götze des Mondzorns: Verfügt jetzt über einen detaillierten Kampflog-Tooltip.
    • Götze des Verderbers: Verfügt jetzt über einen detaillierten Kampflog-Tooltip.
    • Insigne der Allianz: Gegenstandstufe auf 60 geändert.
    • Insigne der Horde: Gegenstandstufe auf 60 geändert.
    • Stufe-58-PvP-Gegenstände: Einige PvP-Gegenstände mit der Mindeststufe 58 sind nicht korrekt umgewandelt worden, wenn der Spieler den Fraktionswechsel-Dienst in Anspruch genommen hatte. Dies wurde korrigiert. Paladin- und Schamanen-spezifische Gegenstände werden nicht umgewandelt, da es keine gegenüberliegende Version gibt, in die man sie umwandeln könnte.
    • Liadrins Plattenrüstung: Wird nicht länger die Abklingzeit von 'Gottesschild' inkorrekt reduzieren.
    • Blitzkondensator: Der Kampflog-Tooltip für 'Elektrische Aufladung' wurde aktualisiert, um detaillierte Informationen zu geben.
    • Ornat der Nachtweisen: Der Bonus auf 'Verjüngung' aus diesem Set wird jetzt auf korrekte Art und Weise funktionieren, wenn die Götze der Verjüngung genutzt wird. Darüber hinaus hat der Sofortheilungseffekt nun den korrekten Kampflog-Tooltip.
    • Noggenfoggers Elixier: Geschrumpfte Spieler, die unter dem Effekt dieses Gegenstands stehen, werden ab sofort in der Lage sein, ein Reittier zu besteigen.
    • Kanalisierungsrute der Quel’dorei: Rechtschreibfehler korrigiert.
    • Schärpe der Quel’dorei: Rechtschreibfehler korrigiert.
    • Schutz der Quel’dorei: Rechtschreibfehler korrigiert.
    • Befehlsbindungen der Qiraji: Ist jetzt durch das 'Wird-beim-Aufheben-gebunden'-Handelssystem handelbar.
    • Dominanzbindungen der Qiraji: Ist jetzt durch das 'Wird-beim-Aufheben-gebunden'-Handelssystem handelbar.
    • Zurückeroberter Schattenschlag: Verfügt nicht länger über eine Abklingzeit, um 'Zurückeroberter Schattenschlag' zu erschaffen.
    • Verstärkter Schattenschlag: Verfügt nicht länger über eine Abklingzeit, um 'Verstärkter Schattenschlag' zu erschaffen.
    • Zügel des schnellen Frostsäblers: Das von diesem Gegenstand erlernte Reittier löst nicht länger eine globale Abklingzeit aus.
    • Runenschriftrolle der Seelenstärke: Der Stärkungszauber dieses Gegenstands wird nicht länger abgebrochen, wenn der Spieler, der diesen Gegenstand nutzt, zwischen Talentspezialisierungen wechselt.
    • Figur – Gischtalbatross: Gewährt Druiden in Bären-, Katzen- und Terrorbärengestalt nun auf korrekte Art und Weise Mana.
    • Siegel der Virulenz: Verfügt jetzt über einen detaillierten Kampflog-Tooltip.
    • Trost der Besiegten: Kann nicht länger von Zaubern mit Grundkosten = 0 ausgelöst werden.
    • Trost der Gefallenen: Kann nicht länger von Zaubern mit Grundkosten = 0 ausgelöst werden.
    • Seele der Eskhandar-Set: Dieses Set erfordert nicht länger Eskhandars Halsband, um komplett zu sein (dieser Gegenstand kann nicht länger erhalten werden).
    • Schneller Wolf der Horde: Das von diesem Gegenstand erlernte Reittier löst nicht länger eine globale Abklingzeit aus.
    • Ei der sterblichen Essenz: Dieser Gegenstand kann nicht länger von 'Aderlass' ausgelöst werden.
    • T-2-Helme: Das Plündern dieser Gegenstände von Nefarian im Pechschwingenhort löst nicht länger den Heldentaten-Erfolg von Onyxias Hort (Stufe 60) aus.
    • Totem der bebenden Erde: Dieses Totem gewährt nicht länger ab und zu eine unbeabsichtigte Bonusheilung.
    • Turalyons Plattenrüstung: Wird nicht länger die Abklingzeit von 'Gottesschild' inkorrekt reduzieren.
    • Vek’lors Diadem: Ist jetzt durch das 'Wird-beim-Aufheben-gebunden'-Handelssystem handelbar.
    • Güte der Vergebung: Gewährt Druiden in Bären-, Katzen- und Terrorbärengestalt nun auf korrekte Art und Weise Mana.
    • Windläufer-Set: Der Setbonus, der Jägerbegleitern 'Grandeur' gewährt, zeigt nicht länger fälschlicherweise an, dass der Jäger ebenfalls diesen Stärkungszauber bekommt.
    • Gewandung des Weltenbrechers: Der 'Elektrisiert'-Effekt, der von diesem Set hervorgerufen wird, verfügt jetzt über einen detaillierten Kampflog-Tooltip.
  • Volksfähigkeiten
    • Arkaner Strom: Der Tooltip wurde aktualisiert, um anzuzeigen, dass diese Fähigkeit auch das Zauberwirken von NSCs unterbricht. Zudem wird diese Fähigkeit im Zauberbalken nun auch korrekt als Unterbrechung dargestellt werden.
    • Jeder für sich: Ein Verbindungsabbruch während der Charakter unbeweglich ist, wird nicht länger ab und zu diese Fähigkeit auslösen.
  • Klassen
    • Todesritter
      • Blutige Stöße: Erhöht jetzt auf korrekte Art und Weise den Schaden, der in den Tooltips von 'Blutstoß' und 'Herzstoß' angegeben wird.
      • Knochenschild: Der Tooltip wurde korrigiert, um anzuzeigen, dass der Spieler über die korrekte Anzahl an Knochen verfügt.
      • Eisketten: Es wird nicht länger so aussehen, als ob diese Fähigkeit auf Zielen wirkt, die immun sind.
      • Entweihung: Es wird nicht länger so aussehen, als sei der Schwächungszauber aus dieser Fähigkeit von jemand anderem gewirkt worden. Darüber hinaus werden die visuellen und verlangsamenden Effekte dieser Fähigkeit nun zur selben Zeit beendet. Weiterhin wird dieses Talent nun Immunität gegen verlangsamende Effekte respektieren und nicht länger ab und zu immune Ziele verlangsamen.
      • Frostpräsenz: Die Animation zur Aktivierung dieser Präsenz wird nicht länger gleichzeitig die Animation für 'Blutpräsenz' abspielen.
      • Glyphe 'Knochenschild': Aktualisiert jetzt die Anzahl der Aufladungen im 'Knochenschild'-Tooltip.
      • Glyphe 'Dunkler Tod': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Todesmantel'. Darüber hinaus wurde auch der Tooltip der Glyphe klarer gestaltet, um anzuzeigen, dass auch die von 'Todesmantel' gewirkte Heilung betroffen ist.
      • Glyphe 'Umarmung des Todes': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Todesmantel', um anzuzeigen, dass Runenmacht zurückgegeben wird.
      • Glyphe 'Herzstoß': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Herzstoß', um anzuzeigen, dass 'Herzstoß' einen bewegungsverlangsamenden Effekt bewirkt.
      • Glyphe 'Eisige Gegenwehr': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Eisige Gegenwehr', um die erhöhte Schadensreduktion anzuzeigen.
      • Glyphe 'Seuchenstoß': Aktualisiert jetzt den im Tooltip von 'Seuchenstoß' angegebenen Schaden.
      • Glyphe 'Undurchdringliche Rüstung': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Undurchdringliche Rüstung'. Der Tooltip der Glyphe wurde modifiziert, um ihren Effekt ebenfalls klarer zu machen.
      • Meister der Ghule: Es wurde ein Rechtschreibfehler im Tooltip behoben.
      • Nacht der Toten: Es wurde ein Rechtschreibfehler im Tooltip behoben.
      • Auslöschen: Diese Fähigkeit wird nicht länger ab und zu darin fehlschlagen, zusätzlichen Schaden zu verursachen, der auf den Krankheiten basiert, die auf einem Ziel liegen.
      • Verbündeten erwecken: Während dieser Zauber auf einem Ziel wirkt, wird es nicht zum Friedhof geschickt, was den Zauber vorzeitig beenden würde.
      • Tote erwecken: Es ist nicht länger möglich, unter gewissen Umständen einen wiedererweckten Ghul zu nutzen, um neutrale Wachen Spieler der gegnerischen Fraktion angreifen zu lassen.
      • Strangulieren: Der Tooltip wurde aktualisiert, um anzuzeigen, dass diese Fähigkeit auch das Zauberwirken von NSCs unterbricht.
      • Geschmack des Blutes: Die ungenaue Information im Kampflog-Tooltip wurde korrigiert.
      • Unheilige Präsenz: Die Animation zur Aktivierung dieser Präsenz wird nicht länger gleichzeitig die Animation für 'Blutpräsenz' abspielen.
    • Druiden
      • Glyphe 'Hurrikan': Modifiziert jetzt den Zaubertooltip von 'Hurrikan', um anzuzeigen, dass der Zauber auch einen bewegungsverlangsamenden Effekt bewirkt.
      • Hurrikan: Wenn dieser Zauber aus der Bären-, Katzen- und Terrorbärengestalt heraus gewirkt wird, kanalisiert er nun auf korrekte Art und Weise, anstatt dass die Kanalisierung abbricht, sobald der Gestaltwandel beendet wird.
      • Infizierte Wunden: Diese Fähigkeit wird nicht länger als zur "Magische Verteidigung"-Kategorie gehörend betrachtet; das bedeutet, dass Zaubertrefferwertung hier nicht länger bei der Anwendung berücksichtigt wird. Ein Fehler im Tooltip wurde behoben.
      • Anmut der Natur: Der Tooltip gibt jetzt korrekt an, dass dieser Zauber nicht durch regelmäßige kritische Zaubertreffer aktiviert wird.
      • Prankenhieb (Bär): Der Tooltip wurde korrigiert, um eine Reichweite von 8 Metern anzuzeigen.
      • Verjüngung: Druiden werden nicht länger die Fehlermeldung erhalten, dass ein mächtigerer Zauber wirkt, wenn sie versuchen, einen von ihnen selbst gewirkten Effekt von 'Verjüngung' zu überschreiben.
    • Jäger
      • Erschütterndes Sperrfeuer: Diese Fähigkeit ist nicht länger von Zauberreflexion betroffen.
      • Sprengfalle: Der von dieser Falle verursachte Schaden skaliert ab sofort auf korrekte Art und Weise mit der Angriffskraft des Jägers.
      • Glyphe 'Feuerbrandfalle': Erhöht den Schaden jetzt auf korrekte Art und Weise um 100%. Zusätzlich dazu modifiziert diese Glyphe jetzt den Tooltip von 'Feuerbrandfalle' korrekt.
      • Glyphe 'Heilen': Diese Glyphe modifiziert jetzt im Tooltip von 'Tier heilen' die Heilungsmenge.
      • Kein Entkommen: Es ist nicht länger möglich, von mehreren Stapeln dieses Talents zu profitieren, indem das Ziel von mehreren Effekten von Fallen eines Jägers betroffen ist. Zusätzlich wird ein Jäger mit diesem Talent bei der Nutzung von 'Eiskältepfeil' Spielern, die sich hinter dem Jäger befinden, nicht länger einen Bonus auf die kritische Trefferchance gewähren.
      • Brüllen der Aufopferung: Es wurde ein Fehler im Tooltip behoben.
      • Unterdrückender Schuss: Der Tooltip wurde aktualisiert, um anzuzeigen, dass diese Fähigkeit auch das Zauberwirken von NSCs unterbricht.
      • Salve: Der Tooltip für diese Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise mit der Tempowertung aktualisiert.
    • Magier
      • Arkane Konzentration: Die Interaktion dieses Talents mit 'Arkane Geschosse' wurde überarbeitet. Anstatt dass das Wirken von 'Arkane Geschosse' dieses Talent auslöst, hat nun jedes Geschoss eine unabhängige (aber reduzierte) Chance, dieses Talent auszulösen. Darüber hinaus wird dieses Talent nicht mehr ab und zu durch Fehlschläge der Zauber 'Arkane Geschosse', 'Arkanschlag' und 'Blizzard' ausgelöst.
      • Druckwelle: Es wurde ein Rechtschreibfehler im Tooltip behoben.
      • Blizzard: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen. Es wurde darüber hinaus ein Fehler behoben, der dazu führte, dass manche Schmuckstücke durch diesen Zauber nicht ausgelöst wurden.
      • Kältekegel: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Intelligenz von Dalaran: Das Wirken dieses Zaubers wird nun auf korrekte Art und Weise geblockt, wenn das Ziel über eine mächtigere Version dieses Stärkungszaubers verfügt.
      • Tieffrieren: Dieser Zauber wird nicht länger zwei Aufladungen von 'Eisige Finger' verbrauchen, wenn er das Ziel verfehlt.
      • Flammenstoß: Einige Ränge dieses Zaubers hatten eine inkorrekte Zauberzeit von 3 Sekunden. Alle Ränge haben nun eine Zauberzeit von 2 Sekunden.
      • Frostnova: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Frostblitz: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Glyphe 'Spiegelbild': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Spiegelbild', um anzuzeigen, dass 4 Spiegelbilder beschworen wurden.
      • Entzünden: Profitiert jetzt auf korrekte Art und Weise von der Fähigkeit, Banneffekten zu widerstehen, die von dem Talent 'Arkanes Feingefühl' gewährt wird. Zusätzlich wird dieses Talent nun korrekt Schaden in seine Schadenskalkulation einbeziehen, der beim ersten kritischen Feuertreffer gegebenenfalls absorbiert wurde.
      • Eislanze: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Verbessertes Versengen: Dieses Talent löst nicht länger einen Fehler aus, der dazu führt, dass alle Abhärtung von Begleitern entfernt wird.
      • Spiegelbild: Die beschworenen Spiegelbilder werden ab sofort nicht mehr manchmal als Schatten erscheinen, bevor sie das Aussehen des zaubernden Magiers annehmen.
      • Prismatischer Mantel: Rang Drei dieses Talents modifiziert nun auf korrekte Art und Weise den Tooltip von 'Unsichtbarkeit', um anzuzeigen, dass dies ein Spontanzauber ist.
      • Langsamer Fall: Dieser Zauber kann jetzt Schmuckstücke aktivieren, die dadurch ausgelöst werden können, dass ein hilfreicher Zauber gewirkt wird.
      • Winterkälte: Dieses Talent löst nicht länger einen Fehler aus, der dazu führt, dass alle Abhärtung von Begleitern entfernt wird.
    • Paladine
      • Aurenbeherrschung: Die Animation für diese Fähigkeit ist ab sofort nicht mehr extrahell, wenn gleichzeitig 'Aura der Konzentration' aktiv ist.
      • Flamme des Glaubens: Der Effekt dieser Fähigkeit wird ab sofort nicht länger andauern, wenn der Stärkungszauber bereits beendet ist. Darüber hinaus beträgt die Dauer, wenn zusätzlich die Glyphe 'Flamme des Lichts' genutzt wird, nun korrekte 1,5 Minuten. Zu guter Letzt wurde auch der Tooltip korrigiert, um anzuzeigen, dass von dem Zauber profitierende Ziele entweder der Gruppe oder dem Schlachtzug des Paladins angehören müssen.
      • Segen der Könige: Es ist nicht länger möglich, mehrere Stärkungszauber-Symbole dieses Zaubers zu haben.
      • Segen der Opferung: Der von dieser Fähigkeit übertragene Schaden kann nun durch Schadensabsorptionseffekte verhindert werden.
      • Segen des Refugiums: Es ist nicht länger möglich, mehrere Stärkungszauber-Symbole dieses Zaubers zu haben. Darüber hinaus wurde der Tooltip dahingehend korrigiert, dass er nun 10% erhöhte Stärke beinhaltet.
      • Aura der Hingabe: Wenn sich der Paladin in einer Gruppe mit einem weiteren Paladin befindet, der einennderen Rang dieser Fähigkeit benutzt, werden nicht länger zwei verschiedene 'Aura der Hingabe'-Symbole angezeigt.
      • Heilige Opferung: Diese Fähigkeit wertet jetzt auf korrekte Art und Weise jeden übertragenen Schaden, anstatt dass mancher Schaden nicht gezählt wird.
      • Großer Segen der Könige: Es ist nicht länger möglich, mehrere Stärkungszauber-Symbole dieses Zaubers zu haben.
      • Großer Segen des Refugiums: Es ist nicht länger möglich, mehrere Stärkungszauber-Symbole dieses Zaubers zu haben. Darüber hinaus wurde der Tooltip dahingehend korrigiert, dass er nun 10% erhöhte Stärke beinhaltet.
      • Gunst des Hüters: Es wurde ein Fehler im Tooltip des ersten Rangs dieser Fähigkeit behoben.
      • Hand der Freiheit: Es ist nicht länger möglich, diese Fähigkeit zu nutzen, wenn die Effekte des Druidenzaubers 'Wirbelsturm' wirken. Darüber hinaus wird ein Verbindungsabbruch während der Charakter unbeweglich ist, nicht länger dazu führen, dass der Zauber auf den Charakter selbst gewirkt wird.
      • Hand der Abrechnung: Der Tooltip wurde klarer gestaltet, um anzuzeigen, dass gegen Spott immune Ziele durch diese Fähigkeit keinen Schaden erleiden werden.
      • Hand der Aufopferung: Der von dieser Fähigkeit übertragene Schaden kann nun durch Schadensabsorptionseffekte verhindert werden.
      • Herz des Kreuzfahrers: Der Effekt dieses Talents wird jetzt immer entfernt, wenn auf dem Ziel nicht länger ein aktiver 'Richturteil'-Schwächungszauber liegt.
      • Richturteil der Gerechten: Der Effekt dieses Talents wird jetzt immer entfernt, wenn auf dem Ziel nicht länger ein aktiver 'Richturteil'-Schwächungszauber liegt.
      • Richturteil der Rechtschaffenheit: Der durch diese Fähigkeit verursachte Schaden erhöht sich nicht länger ab und zu, wenn sich die Beweglichkeit des Paladins erhöht (nur eingetreten bei niedriger und hoher Beweglichkeit).
      • Richturteil der Weisheit: Inkorrekte Information im Kampflog-Tooltip wurde korrigiert.
      • Aura der Vergeltung: Es ist nicht mehr möglich, dass das UI Stärkungszauber von zwei Rängen dieses Zaubers anzeigt.
      • Siegel der Verderbnis: Der Tooltip wurde dahingehend korrigiert, dass nun der tatsächliche verursachte Schaden angezeigt wird anstatt eines höheren Werts.
    • Priester
      • Glyphe 'Machtwort: Schild': Die von dieser Glyphe gewährte Heilung nutzt nun auf korrekte Art und Weise die Chance auf kritische Treffer des zaubernden Priesters, anstatt die des Ziels.
      • Inspiration: Der Tooltip gibt jetzt korrekt an, dass der Zauber auch mit 'Gebet der Besserung' funktioniert.
      • Levitieren: Dieser Zauber kann jetzt Schmuckstücke aktivieren, die durch einen hilfreichen Zauber ausgelöst werden können.
      • Massenbannung: Manche Schmuckstücke, die von diesem Zauber nicht ausgelöst wurden, werden nun korrekt funktionieren, wenn 'Massenbannung' gewirkt wird.
      • Gedankenschinden: Der Tooltip zu Rang 1 wurde korrigiert, um den richtigen Schadens- und Verlangsamungseffekt wiederzugeben. Darüber hinaus funktioniert diese Fähigkeit ab sofort auf korrekte Art und Weise mit den Makros [target=focus] und [target=mouseover].
      • Gebet der Besserung: 'Inspiration' und 'Göttliche Aegis' werden nicht länger fälschlicherweise durch diesen Zauber für Priester ausgelöst, die nicht über diese Talente verfügen.
      • Stille: Der Tooltip wurde aktualisiert, um anzuzeigen, dass diese Fähigkeit auch das Zauberwirken von NSCs unterbricht.
      • Willensentzug: Dieses Talent kann nicht länger durch den Tod von Juwelierschleifer-Steinstatuen des Priesters ausgelöst werden.
    • Schurken
      • Hinterhalt: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Meucheln: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Tödliches Gift: Die Anwendung eines höherrangigen Gifts durch einen anderen Schurken führt nicht länger dazu, dass der niedrigere Rang des Gifts an der Anwendung gehindert wird.
      • Ausweiden: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Glyphe 'Blutung': Aktualisiert nun die im Tooltip von 'Blutung' angezeigte Dauer.
      • Mordlust: Das Nutzen eines Fahrzeugs unterbricht diese Fähigkeit ab sofort und der Versuch, sie während des Nutzens eines Fahrzeugs anzuwenden, wird zu einer Fehlernachricht führen.
      • Verstümmeln: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen. Darüber hinaus kann durch diese Fähigkeit verursachter Schaden nun geblockt werden.
      • Finsterer Stoß: Der Tooltip dieser Fähigkeit wird nun auf korrekte Art und Weise durch alle Talente aktualisiert, die ihren Schaden um einen gewissen Prozentsatz erhöhen.
      • Zerhäckseln: 'Verbessertes Zerhäckseln' und die Glyphe 'Zerhäckseln' aktualisieren jetzt die Dauer dieser Fähigkeit.
      • Wurfwaffen-Spezialisierung: 'Tödlicher Wurf' führt nicht länger dazu, dass im Kampflog mehrfach Zauberunterbrechungen aufgeführt werden, wenn es mit diesem Talent genutzt wird.
    • Schamanen
      • Glyphe 'Waffe der Lebensgeister': Aktualisiert nun den Tooltip von 'Waffe der Lebensgeister'.
      • Glyphe 'Geringe Welle der Heilung': Der Tooltip und die Funktionalität wurden korrigiert, damit die zusätzliche Heilung durch die Glyphe unabhängig davon, welcher Schamane 'Erdschild auf das Ziel wirkte, ausgelöst wird.
      • Verhexen: Spieler können nicht länger Kampfmeister-Schmuckstücke aktivieren, während sie vom Effekt dieses Zaubers betroffen sind.
      • Totem der Manaflut: Der Tooltip dieses Zaubers wird jetzt auf korrekte Art und Weise durch die Glyphe 'Totem der Manaflut' modifiziert.
      • Gewitter: Es ist nicht länger möglich, diese Fähigkeit zu nutzen, während die Effekte des Druidenzaubers 'Wirbelsturm' wirken.
    • Hexenmeister
      • Feuersbrunst: Dieser Zauber wird nicht länger inkonsistent von den Talenten 'Glutsturm' und 'Verbesserter Feuerbrand' sowie der Glyphe 'Feuerbrand' und dem T9-Setbonus profitieren. Wie bei 'Feuerbrand' werden alle stapelbaren prozentualen Boni nun aufaddiert und nicht mehr multipliziert werden (+10% und +20% ergeben +30% statt +32%). Zudem wird der Zauber 'Feuersbrunst' nun auch korrekt mit Zaubermacht skalieren, wenn er zusammen mit 'Schattenflamme' genutzt wird.
      • Fluch der Elemente: Rang 4 wurde von 10 auf 11% angehoben.
      • Seelendieb: Dieser Zauber verursacht nun den vierfachen normalen Schaden für alle Ränge. Zuvor galt das nur für Rang 6 und darüber.
      • Glyphe 'Feuersbrunst': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Feuersbrunst', um den Hinweis zu entfernen, dass 'Feuersbrunst' einen 'Feuerbrand'- oder 'Schattenflamme'-Effekt vom Ziel nimmt.
      • Glyphe 'Lebensentzug': Diese Glyphe wird ab sofort auf korrekte Art und Weise den Tooltip von 'Lebensentzug' modifizieren.
      • Glyphe 'Unendlicher Atem': Aktualisiert nun den Tooltip von 'Unendlicher Atem', um das erhöhte Schwimmtempo anzuzeigen.
      • Höllenfeuer: Wenn mit dieser Fähigkeit Schaden an einem anderen Spieler verursacht wird, wird sich der Hexenmeister nun automatisch im Kampf befinden.
      • Verbesserter Schattenblitz: Dieses Talent löst nicht länger einen Fehler aus, der dazu führt, dass alle Abhärtung von Begleitern entfernt wird.
      • Seelenverbindung: Der von dieser Fähigkeit übertragene Schaden kann nun durch Schadensabsorptionseffekte verhindert werden.
      • Leiden (Leerwandler): Die Ränge 5-8 hatten einen inkorrekten Spottradius von 5 Metern. Dies wurde auf 10 Meter korrigiert.
    • Krieger
      • Blutraserei: Dieser Schwächungszauber wird nicht länger als Blutungs-Effekt betrachtet, der separat neben dem eigentlichen Blutungs-Effekt entfernt werden kann, der ihn hervorgerufen hat.
      • Blutrausch: Der Tooltip passt sich jetzt an, um den Effekt von 'Aggressionskontrolle' auf diese Fähigkeit darzustellen.
      • Glyphe 'Spalten': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Spalten', um anzuzeigen, dass mehrere Ziele von dieser Fähigkeit betroffen sind.
      • Glyphe 'Kniesehne': Aktualisiert jetzt den Tooltip von 'Kniesehne', um anzuzeigen, dass eine Chance besteht, das Ziel bewegungsunfähig zu machen.
      • Glyphe 'Wachsamkeit': Aktualisiert jetzt den Tooltip, um zu zeigen, dass mehr Bedrohung übertragen wird.
      • Spöttischer Schlag: Der Tooltip wurde klarer gestaltet, um anzuzeigen, dass gegen Spott immune Ziele durch diese Fähigkeit keinen Schaden erleiden.
      • Toben: 'Toben' verhält sich jetzt auf korrekte Art und Weise als ein 'Wutanfall'-Effekt, wenn es mit der Fähigkeit 'Wütende Regeneration' interagiert.
      • Tollkühnheit: 'Heldenhafter Wurf' und 'Zerschmetternder Wurf' profitieren ab sofort von dieser Fähigkeit und verbrauchen Aufladungen derselben. Darüber hinaus verhält sich 'Tollkühnheit' jetzt auf korrekte Art und Weise als ein 'Wutanfall'-Effekt, wenn es mit der Fähigkeit 'Wütende Regeneration' interagiert.
      • Plötzlicher Tod: Die inkorrekten Angaben im Kampflog-Tooltip wurden korrigiert.
      • Weitreichende Stöße: Die inkorrekten Angaben im Kampflog-Tooltip wurden korrigiert.
      • Wachsamkeit: Die durch diese Fähigkeit gewährte Bedrohungsübertragung wird jetzt reaktiviert sobald die durch das 'Wachsamkeit'-Ziel gewirkten Zauber 'Schurkenhandel' oder 'Irreführung' enden.
      • Kriegstreiber: Es wurde ein Rechtschreibfehler im Tooltip behoben.
  • Spielsystem
    • Zieleffekte: Wenn diese Benutzerinterfacefunktion aktiviert ist, zeigen 'Furcht', 'Stille', 'Frostblitz' und 'Kniesehne' nun Text über dem Kopf des Ziels an, mit der Information, welche Art von Effekt angewendet wurde.
  • Schlachtfelder
    • Strand der Uralten
      • Die Nachricht "Lasst die Schlacht um den Strand der Uralten beginnen!" sollte in der zweiten Runde nicht länger zweimal erscheinen. Sie erscheint nun auch korrekt am Anfang der ersten Runde.
      • 'Erstürmt den Strand' wird der Horde nun korrekt gewährt werden, wenn sie die erste Runde in der Offensive beginnt.
      • Die östliche Antipersonenkanone am Tor des Amethyststerns sollte nicht länger in der Lage sein die Friedhofsflagge zu beschießen.
      • Es wurde ein Problem mit dem Vorgangsablauf behoben, durch den Spieler nach Ende der ersten Rune manchmal nicht wiederbelebt werden konnten oder ihr Inaktivitäts-Debuff nicht entfernt wurde.

 

Änderungen und Fehlerbehebungen für den Mac

  • Die OpenGL-Implementierung für Intel-Macs mit Mac OS X 10.5.7 oder neuer wurde umgeschrieben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim TrackPad-Scrollen auf Macbooks/Macbook Pros auftrat.
  • Der Blitzeffekt von Thorims Hammer in Ulduar wurde richtig eingestellt.
  • Das Problem mit Abstürzen, die bei schwächeren Mac-Modellen während der zweiten Phase des Kampfes mit dem Schwarzen Ritter aufgetreten sind, wurde behoben.
  • Das Problem mit Abstürzen, die beim Aufnehmen von In-Game-Movies auf Mac-Modellen mit Intel GMA x3100 Grafikkarten aufgetreten sind, wurde behoben.
  • Ab sofort ist die Nutzung aller 15 Maustasten der World of Warcraft-Maus von SteelSeries über die spielinternen Tastaturbelegungen möglich.

 

Lokalisierung

  • Die Zauberhexer und Zauberhexerinnen Azeroths haben sich entschlossen, ihre Berufsbezeichnung zu überdenken – und heißen ab sofort Zauberer und Zauberinnen. Davon betroffen sind auch Gegenstände wie das "Instabile Fläschchen des Zauberhexers", das nun "Instabiles Fläschchen des Zauberers" heißt.
  • Die Fähigkeit ‘Kinnhaken‘ von Jägerbegleitern (Gorillas, Motten, Rhinozerosse, Sporensegler und Wespen) wurde zu ‘Zustoßen‘ umbenannt.
  • Nachdem Fumblub sich sein Sitzkissen näher angesehen hat, beschloss er, dass er gerne genauso heißen möchte und nennt sich dementsprechend ab sofort Flumblub.
  • Nach jahrelangem Stählen seines Magens hat Kapitän Gutstahl endlich das Stadium erreicht, in dem er guten Gewissens und voller Stolz in seinem Namen auf die Widerstandskraft desselben verweisen kann. Dementsprechend nennt er sich ab sofort Kapitän Stahlmagen.
  • Der Welpling von Onyxia holt ab sofort nicht mehr einfach nur tief Luft… Nein… er ATMET TIEF EIN…