Eigene Quests

Tretet ein Reisender! Setzt euch zu uns und genießt eurer Bier und die gute Gesellschaft! Oder dürstet es euch nach Abenteuern, deren Aussgang niemand vorherzusagen weiß? Hier werdet ihr sie finden.
Antworten
Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Eigene Quests

Beitrag von Varsava » 24.09.2004, 20:08

Grüsse Community,

einige von euch werden sich sicherlich bereits einige Foren-RPs gesehen bzw. mitgemacht haben, wobei ihr euch vllt. sogar gesagt habt: "Hey, der leitet die Quest ziemlich schlecht. Das kann ich doch viel besser" ;-)

Genau für diese Leute soll dieser Thread gemacht sein ^^

Das Team von WoW-Source möchte der Community eine informative Page und ein hilfreiches und interessantes Forum zur Verfügung stellen, wobei natürlich Rollenspiel nicht fehlen darf, was mich auch sehr an dieser Seite reizt.
Genau aus diesem Grund haben wir uns entschlossen euch hier einige Tipps zu geben, falls ihr Interesse an einer eigenen Quest habt und bislang nicht wusstet ob diese vom Staff veranstalltet werden oder ob ihr selber solche eröffnen und leiten dürft.
Die Antwort ist natürlich: Ihr dürft!

Wir haben uns jetzt natürlich überlegt, dass evtl. Leute Erfahrung im RP haben und auch gut darin sind, aber noch keine in der Leitung eines Foren-RP sammeln durften, weshalb dieser Thread für Anfänger evtl. hilfreich sein dürfte.

Zuerst einmal solltet ihr euch klar machen, dass die Leitung einer Quest viele Ideen und Fantasie erfordert, da ihr meist wirklich interessante Situationen zu leiten habt, wo ihr euch schonmal fragen könnt: "Was soll ich bloß machen?" ;-)
Solche Situationen kann man nicht immer verhindern, aber dennoch einige Vorkehrungen treffen, doch dazu später mehr.
Jeder fängt damit an eine Story zu entwerfen, sprich ein Geschehen, dass vom SL (Spielleiter) eingeleitet wird und als eine Art Intro dient, die den Spielern dann einen kleinen Anhaltspunkt gibt wo sie sich befinden und was sie zu tun haben. Dabei solltet ihr bedenken, dass die Quest nicht zu schwer sein soll, sprich keine großartigen Mordfälle aufklären oder ähnliches, weil der SL dadurch sehr viel beschreiben muss und diesem dadurch die Arbeit erschwert wird, was jedoch einige evtl. mögen.
Nachdem ihr nun eine Rahmenhandlung ausgearbeitet habt, solltet ihr evtl, was nicht zwingend notwendig ist, auf die Details eingehen, sprich den NPCs einen Charakter verleihen oder ähnliches.
Oft kommt es vor, dass SL's eine Story schreiben, die so detailiert ist, dass die Spieler auf keinen Fall von dieser abweichen dürfen, was jedoch nicht Ziel einer Quest sein sollte. Trotz dessen, dass es eine bestimmte Rahmenhandlung gibt sollten die Spieler eine Hanldungsfreiheit haben, die in soweit geht, dass sie zumindest ihren Reiseort bestimmen dürfen.
Nachdem nun eine Story geschrieben wurde und auch einige Vorkehrungen getroffen wurden um evtl. Abweichungen zu vermeiden fängt der SL an für seinen Quest zu werben, sprich eröffnet einen Thread hier im Forum, der nach seiner Quest benannt ist und ruft dort auf sich vorzustellen, wobei hier die Art der Vorstellung frei wählbar ist, ob es nun ein Charakterbogen oder eine Charakterstory sein soll, steht jedem frei.
Nachdem nun die Bewerbung durch ist wählt der SL die passende Gruppe, selbstverständlich auch mit passender Größe, die ebenfalls frei wählbar ist, jedoch nicht zu groß sein sollte, da der SL sonst schnell den Überblick verliert.
Sollte die Gruppe nun auch gewählt sein kommt der nächste Punkt, nämlich das, von mir, sogenannte "Intro", dass die Spieler auf einem Platz versammelt, Ihnen diesen beschreibt und auch zeigt was denn der Anlass für dieses Treffen ist, sei es nun der Mord an einem Bürgermeister, die Entführung von irgendwelchen Prinzessinen oder der Angriff eines Drachen. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt, wobei die Handlung in der Welt von Warcraft spielen muss.
Da jetzt nun das Intro durch ist und der SL seine Gruppe erwählt hat ist es an den Spielern ihre ersten Schritte zu wagen und dort der Handlung zu folgen, die der SL ihnen vorgeschrieben hat.
Die Spieler sollten sich zuvor natürlich über die Fähigkeiten ihres Charakters informiert haben und nicht vergessen, dass dieser kein Superheld ist, weshalb ihr eure Skills eindämmen solltet, was evtl. auch vom SL vorgeschrieben werden kann, da dieser das Recht hat ein Levelmaximum zu setzen, sprich das alle Spieler Level 20 sind, weshalb höhere Fähigkeiten somit nicht gestattet sind.
Das Quest läuft genauso ab wie eine normale Pen & Paper Runde mit Freunden, da der SL eine Geschichte erzählt, die von den Spielern dann nachgespielt wird.
Seid euch jedoch immer im Klaren, dass dies eine Fantasywelt ist, weshalb Beleidigungen gegen euren Char nicht wirklich gegen euch gerichtet sind und es deshalb nicht zu Streitereien kommen sollte :-)

Wir hoffen doch, dass euch diese anfänglichen, wenn auch wenigen, Tipps geholfen haben und ihr dadurch etwas mehr Spass an eurer bevorstehenden Quest habt.

Das WoW-Source Team wünscht euch noch viel Vergnügen um Forum und selbstverständlich auch viel Erfolg im kommenden Spiel.


greetZ Varsava

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 24.09.2004, 20:18

Ich habe mir erlaubt, eine kleine Klassenbeschreibung für Foren-RPGs zusammenzustellen, für jene, die sich einen Charakter nach gewissen Kochrezepten zusammenstellen wollen. Das ganze basiert mehr oder weniger auf dem System des Warcraft RPGs, welches wiederum vom D&D-System abgeleitet wurde und dieses voraussetzt.
Für diejenigen die das nicht kennen, eine kleine Erklärung des wichtigsten:
Bei D&D startet man mit einem Level in einer der Grundklassen und kann maximal drei verschiedene davon ausüben. Man kann diese anderen Klassen nur wählen, indem man eine Stufe aufgestiegen ist und statt der alten eine neue Klasse wählt. (bei Level 2 anstatt als Krieger dann eben als Magier aufsteigt) Auf diese Weise kann man dann auch sogenannte Prestigeklassen erlangen. Diese Klassen sind Variationen bzw. Kombinationen diverser Grundklassen mit besonderen Fähigkeiten/Lebenseinstellungen etc. Das Erlangen mehrerer Prestigeklassen geht nur unter der Vorraussetzung, dass sich diese nicht in ihren Vorraussetzung widersprechen. Für ein Foren-RP ist es allerdings besser, die Möglichkeiten der Prestigeklassen prinzipiell freizugeben.

Ich habe hier also die Grundklassen (einige D&D Grundklassen sind zu Prestigeklassen geworden oder durch ähnliche ersetzt worden) und die nach meinem Ermessen dazu passenden Prestigeklassen sortiert und mit kurzen Beschreibungen versehen, die in erster Linie das Vorkommen dieser Klassen bei den einzelnen Fraktionen beschreiben.

Kämpfer/Barbar
Bestienmeister (Horde oder Nachtelf, sonst wie in TFT)
Gladiator(Allianz) Klingenmeister(Horde) (Prinzipiell so wie der Klingenmeister der Orcs bei WC3)
Berittener Krieger (Spricht für sich selbst)
Paladin Krieger (Nur Menschen oder Zwerge, als Religion ist das Heilige Licht Pflicht)
Todesritter (Durch die Überreichung einer Runenklinge wird man zum Todesritter und Werkzeug des Lichkönigs)
Dämonenjäger (Wie WC3, nur dass auch Blutelfen und Menschen erlaubt sind)
Zwergen-Avatar (Als Glaube ist halt der Titanenglaube notwendig und man muss ein Zwerg sein)
Primal (so ne Art Berserker, der im Kampf richtig durchdreht)
Windreiter (wie ein berittener Krieger, nur mit Flugtier)
Scarlet Crusader (Ein Kriegerorden, der alles was auch nur anscheinend untot ist tötet und in Lordaeron ansässig ist)

Schurke
Horden-Assassine (Vorzeigemodell: Garona, hinterhältiger Mörder, die früher unter Gul’dan zuerst auftraten)
Infiltrator (Diplomatenklasse, die eher auf den Kampf eins gegen eins aus ist und gut Informationen sammeln kann, nur Allianz)
Wächter (Eigentlich genau wie die Wächterin aus TFT, Nachtelfen-only Mischung aus Assassine und Infiltrator)

Zauberer/Hexenmeister (kommt auf jeden Fall nicht bei den Nachtelfen vor)
Warlock (konzentriert sich aufs Beschören von Dämonen, böse)
Necromancer (Untoten-Beschwörer, der mit der Zeit selbst Untot wird, böse)
Kriegsmagier (Name erklärts selbst, Magier der darauf geschult ist, seine Magie im Kampf zu nutzen, bei Orcs/Tauren/Trollen/Nachtelfen nicht vorkommend)
Graven One (Bezieht seine Macht vom Tod und nicht durch Dämonen, ähnlich dem Necromancer, nur dass er auch Neutral sein kann und nicht unbedingt böse ist)
Dunkler Apothekar (Forsaken-Alchemist, diese sind folglich für die Erforschung neuer Seuchen verantwortlich)
Medizinmann(Troll-Alchemist, der arcane Magie nutzt)


Heiler(ehemals Kleriker)
Druide der Wildnis (Nachtelf oder Tauren)
Priester (nur Allianz, entweder Elune oder das Heilige Licht)
Schamane (Nur Horde)
Schattenjäger (So wie der Held in TFT, selten auch Orcs, Tauren oder auch Nachtelfen)
Geistläufer(Nur Tauren)

Kundschafter(ehemals Waldläufer)
Elfen Waldläufer (Hauptsächlich Bogen als Hauptwaffe)
Jäger (nur Horde, eher auf Nahkampf oder Wurfwaffen als auf Bögen ausgelegt)
Scharfschütze (Spezialität: Schusswaffen, passt sicher auch zum Tüftler)
Defias Renegade (Angehörige der Diebelsgilde)
Zwergenkundschafter (nur Zwerge)

Tüftler (hauptsächlich Gnome und Goblins, gelegentlich Zwerge)
Ingenieur
Bombenleger
Steamwarrior (mit Kampfanzug im Sinne der Goblin-Schredder aus WC3)

Runenmeister (Tauren und Zwerge only, Variation des Mönchs aus D&D, die Runenmeister nutzen die Runen um sich zu stärken und setzen auf unbewaffneten Kampf)

Diese Klassen sind natürlich nur ein Vorschlag, wie man es machen kann und diese Entscheidung obliegt dem Spielleiter.

Bei weiteren Fragen zu den Klassen könnt ihr euch ja per PN an das WoW Source Team wenden.

Benutzeravatar
Saturan
Blauer Item Träger
Beiträge: 305
Registriert: 24.08.2004, 21:49
Wohnort: Kharanos
Kontaktdaten:

Beitrag von Saturan » 24.09.2004, 20:22

Dass dies erlaubt ist find ich natürlich super.
Dennoch hoffe ich das jetzt nicht hunderte von 08/15 Quests aus dem Boden schießen ^^
Trotzdem kann man jetzt beim Quest seiner Wahl mitmachen und so auch auf eine Größeres Verständnis der Speileiter hoffen.
z.B.: Wird es bestimmt auch Quests geben in denen Rasse gespielt werden, welche nicht unbedingt in WoW enthalten sind. Man denke an Hochelfen oder Gobelins.
Auch Naga werden hoffentlich vertreten sein
Chroniker der Ader des Lichts

Benutzeravatar
Tical
Spinnensammler
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2005, 15:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Tical » 11.03.2005, 12:20

ich hab mich mal hier umgeschaut und gemerkt, dass die quests einfach so gestartet werden. schätzungweise sprechen sich die leute untereinander im irc oder via icq ab.

mein vorschlag wäre: ein thread, in dem allgemeine infos zu einer bevorstehenden quest von vom Spieleleiter gepostet werden. in diesem post steht dann beispielsweise die geschichte der quest (handlung), vorläufiger start, dauer, infos zu non-player-chars und auch eine liste der teilnehmer (wo sich dann im nachhinein auch noch wer hinzuschreiben lassen kann)

weiß jetz nich obs so nen thread schon gibt, aber ich find auf jedenfall keinen

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 11.03.2005, 13:09

Ja, so ein Thread wäre zu einer neuen Quest sicherlich angebracht, aber hast du einige Dinge aufgezählt, welche man dort lieber nicht posten sollte. Zum Beispiel die Handlung. Da sollte man eigentlich nur Dinge wie den Ort, wo alles beginnt und vielleicht die Einleitung schreiben, denn wenn man die Handlung kennt, wäre es ja ziemlich langweilig für die Spieler. :wink:
Angabe zu der Dauer einer Quest sind ebenfalls nicht möglich, würde ich sagen. Es hängt einfach zu sehr von allen Beteiligten ab, wie schnell oder langsam es voran geht. Infos zu NPCs würde ich ebenfalls nicht posten, da dann die gesamte Spannung wie bei der Handlung dahin ist.
Liste der Teilnehmer sollte natürlich auf alle Fälle dazu gehören.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Tical
Spinnensammler
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2005, 15:12
Kontaktdaten:

Beitrag von Tical » 11.03.2005, 16:10

ich glaub du hast mich nich ganz verstanden oder ich hab mich etwas unklar ausgedrückt.

mit handlung der quest war nur eine allgemeine info. z.b.: ein magier hat nen monster verzaubert und schickt es in die stadt damit es wütet. usw. usf.

und mit npc infso war gemeint, wie die npc heißen, ihre skills, etc.

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 11.03.2005, 20:49

Ich glaube, ich hatte dich schon richtig verstanden.
Bei diesen Quests sind keine Stats und Attribute nötig, hier denkt sich einfach ein Spielleiter ein Abenteuer aus und dann gibt es einige Spieler, welche dieses bestehen sollen. Wie die Kämpfe ablaufen entscheidet natürlich der Spielleiter, aber gibt es hier im Forum ja keine Würfel, weswegen einfach alles beschrieben wird, was geschieht und die anderen reagieren dann darauf in ihren eigenen Posts. Der SL entscheidet also, ob ein Spieler im Kampf verwundet wird oder ob ein Gegner besiegt wird usw.
Die Namen der NSCs werden logischerweise erst dann verraten, wenn der jeweilige NSC den Spielern seinen Namen verrät.

Und die Handlung sollte wie gesagt am besten mit einer kleinen Einführung grob angedeutet werden. Wenn du willst, kannst du dir ja mal die bisherigen Quests ansehen, dann siehst du ja wie es dort gemacht wurde.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Antworten