[Quest] Im Feindesland

Tretet ein Reisender! Setzt euch zu uns und genießt eurer Bier und die gute Gesellschaft! Oder dürstet es euch nach Abenteuern, deren Aussgang niemand vorherzusagen weiß? Hier werdet ihr sie finden.
Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 04.10.2004, 18:01

OOC: Machen wir doch weiter oder was? Oder hat hier jeder einen Key bekommen? ;)

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 04.10.2004, 20:11

ALso eigentlich fehlte hier noch ein Partymitglied, ihr könnt schon mal losfliegen, ich meld mich schon wenn was wichtiges passiert.

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 05.10.2004, 18:04

OK OK, ich nehme mal einfach die Zügel in die Hand, hier passiert sonst wirklich nichts mehr.

Als Gazlowe alle Seile losgemacht hatte flog der Zeppellin in die Lüfte woraufhin ihn Carlon auf Kurs brachte. Schnell war die Sonne untergegangen, doch die Instrumente des Zeppellins gaben dem Goblin genaue Informationen wo sie waren. Der Wind blies günstig für sie, so dass schon nach einer Stunde das Meer unter ihnen auftauchte, das Festland von Khaz Modan würde bei dem Tempo innerhalb kürzester Zeit in Sichtweite sein.

Als ihr euch über die Rehling des Zeppellins beugt, bemerkt ihr dass unter euch in einiger Entfernung Lichter am Boden zu erkennen sind. Dabei handelt es sich offensichtlich um eine Marineflotte. Nach kurzer Zeit sind auch die außer Sichtweite und ihr erreicht das Festland von Khaz Modan und steuert den Zeppellin wie geplant weit östlich über die Küste...

Benutzeravatar
Saturan
Blauer Item Träger
Beiträge: 305
Registriert: 24.08.2004, 21:49
Wohnort: Kharanos
Kontaktdaten:

Beitrag von Saturan » 05.10.2004, 18:20

"Die magischen Steinchen machen ihre Arbeit gut", rief Carlon als sie das Festland ereichten.
Doch je weiter sie gen Osten steuerten des do mehr ließ die steife Briese nach.

"Sagt mir was wollt ihr bei unserer Ankunft als erstes unternehmen?"
Chroniker der Ader des Lichts

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 05.10.2004, 19:43

Ogrim blickte auf das Land von Khaz Modan. Von den Bergen dahinter ist er gekommen, dort musste er leben, nachdem ihn dieser... Thrall verbannt hatte, mitte im Nichts umgeben von sinnlosen Streiterein der anderen Völker, die sich mit der einstigen Horde nicht messen ließen.
Er versank in seinen Gedanken und nahm die Frage des kleinen Goblins gar nicht wahr.

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 05.10.2004, 21:27

Drovkar hatte an der Reling gestanden und in die Dunkelheit gestarrt, als ihn Carlons Frage aus seinen Überlegungen riss. Aufgrund der kalten Winde die in dieser Höhe wehten hatte er mittlerweile einen braunen Ledermantel aus seinem Gepäck geholt uns angezogen.

Ich denke als erstes sollten wir so viele Informationen wie möglich sammeln, wenn wir in Kargath angekommen sind. Vielleicht weiß man dort schon mehr über die Situation bei Blackrock Spire.

Es wäre auch gut wenn wir uns ausruhen bevor von dort losziehen. Ich weiß nicht wie es den anderen geht, aber ihr steht die ganze Zeit am Steuer und ich selbst werde wohl auch kein Auge mehr zumachen können.


Er drehte den Kopf nach beiden Seiten und spannte die Schultermuskeln an um eine Verspannung in seinem Nacken zu lösen. An Bord eines Zeppelins hatte er sich noch nie ausruhen können. Die große Höhe und die Tatsache nur von einer goblinschen Apparatur in der Luft gehalten zu werden machten ihn nervös.

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 05.10.2004, 22:44

Als Drovkar sich zu Carlon gedreht hatte, meinte er hinter sich einen Luftzug gehöhrt zu haben, doch als er sich umdreht deutet nichts darauf hin.

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 06.10.2004, 14:15

Da Drovkar nichts entdecken konnte was das Geräusch hätte verursachen können schob er es seiner Nervösität zu, auch wenn er sicher gewesen war etwas gehört zu haben.

Könnt ihr in etwa abschätzen wie lange es noch dauern wird bis wir angekommen sind? Mit dieser Frage wandte er sich wieder Carlon zu.

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 11.10.2004, 15:17

Tief in ihren Gemächern bereitete sich Katrana darauf vor, mit ihrem Meister in Kontakt zu treten.

Sie hielt ihr Amulett vor sich und begann zu sprechen:
Alles läuft wie erwünscht, niemand schöpft Verdacht Meister

Nach einer kurzen Stille kam die Antwort, Katrana hörte die Laute Stimme, doch sie wusste, dass nur sie selbst sie hören konnte.

Ausgezeichnet, doch leider gibt es andere Schwierigkeiten. Dieser neue Kriegshäuptling ist offenbar daran interessiert, sein Volk zu vereinen. Er hat Botschafter hierher entsandt, um Kontakt mit Rend aufzunehmen. der Meister ließ ein Lachen verlauten, man erkannte, dass er ein Orc sein musste Ich will, das du sie aufhälst. Sie sind erst vor kurzem in Khaz Modan eingetroffen, sorg dafür, das sie das Land nicht mehr verlassen.

Aber Meister, ist euer Sohn nicht in einem Trollcamp in Khaz Modan? Er könnte sich um diese Eindringlinge besser kümmern, ich kann hier nicht weg ohne Aufsehen zu erregen

Katrana konnte den Ärger ihres Meisters spüren als dieser auf ihren Widerspruch antwortete Kannst du keinen simplen Befehl befolgen? Ich kann nicht auf ihn zurückgreifen, da er von vielen Seiten bewacht wird. Ihn auf diese Mission zu schicken würde unsere Feinde auf den Plan rufen. Du wirst unsere Agentin in Ironforge losschicken, sie soll sich darum kümmern!

Katrana seufzte als der Kontakt abbrach. Dann richtete sie sich auf und holte eine Leuchtende Kugel aus ihrem Wandschrank hervor und stellte sie auf einem Tisch ab. Die Kugel begann heller zu leuchten als sie sagte Es gibt Arbeit für dich...

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 15.10.2004, 13:18

OOC: Ich glaube Saturan ist im Urlaub oder krank oder so was... ich schlage vor wir warten wohl auf ihn, denn ich denke keiner ist jetzt in der Lage weiterzumachen, schade eigentlich)

Benutzeravatar
Saturan
Blauer Item Träger
Beiträge: 305
Registriert: 24.08.2004, 21:49
Wohnort: Kharanos
Kontaktdaten:

Beitrag von Saturan » 15.10.2004, 18:01

OCC:
Ne bin ich net, ich hab drauf gehofft das mal unser Schneiderlein oder so was sagt!

"Hmm, ich weiss nicht wie der Wind sich verhalten wird.
Aber bei gleichbleibender Geschwindigkeit, Mhhhh, vielleicht noch eine Stunde"

Carlon konzentrierte sich weiterhin auf das Steuern
Chroniker der Ader des Lichts

Tankynator
Piratenbekämpfer
Beiträge: 572
Registriert: 23.03.2004, 13:37

Beitrag von Tankynator » 15.10.2004, 21:12

In diesem Moment war ein tiefes Brüllen zu hören. Als sich die Gruppe in die Richtung umblickte, aus der dieses Kampf konnten sie einen roten Drachen erkennen, der von der Seite her auf den Zeppellin zuflog und bereits sein Maul öffnete um mit seinem tödlichen Odem den Zeppellin und seine Insassen zu verbrennen.

Es würde nur einige Sekunden dauern, bis die Reise ein unrühmliches Ende nehmen würde.

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 16.10.2004, 10:00

Nachdem er den Schreckmoment überwunden hatte stieß Drovkar einen derben Fluch aus und stürzte sich auf die nächststehende Balliste um den Drachen einen Bolzen in den aufgerissenen Rachen zu feuern. Zwar glaubte er nicht, die Bestie damit ernsthaft verletzen zu können, doch ein Treffer könnte den Magiebegabten wertvolle Zeit für einen effektiven Abwehrspruch verschaffen.

Benutzeravatar
Saturan
Blauer Item Träger
Beiträge: 305
Registriert: 24.08.2004, 21:49
Wohnort: Kharanos
Kontaktdaten:

Beitrag von Saturan » 16.10.2004, 10:43

Carlon erschrak heftig als er das schreckliche Gebrüll dieses seltenen Geschöpfes hörte.
Doch sofort Band er das Runder mit einem der herumliegenden Taue fest, um den Zeppelin auf Kurs zu halten.
Er sprintete zu einer der Kisten und holte etwas der Munition und eine der Schlammbomben heraus.
Carlon erkannte den ernst der Lage.
Noch ein paar Sekunden mehr und dieses furchtbare Geschöpf wurde sie alle mitsamt dem Zeppelin verbrennen.
Er zündete die Schlammbombe und warf sie so stark er nur konnte dem Kopf des Ungetüms entgegen.

„Hoffen wir das wird seinen Sehsinn für Kurzzeit ausschalten!“, rief er Drovka zu.

Schnell nahm er seine Flinte Dragonbreath vom Rücken und lud die Munition aus der vorherig geöffneten Kiste in den Lauf der Kanone.
Er legte an und feuerte der Bombe eine Kräftige Salve der Kugeln hinterher.

„Los Freunde helft uns“, rief er über das gesamte Deck.
Wann würde den endlich ihre Unterstützung auftauchen.
Chroniker der Ader des Lichts

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 16.10.2004, 15:09

Ogrims Gedanken wurden plötzlich durch einen Schrei unterbrochen, der durch sein Inneres wie ein glühendes Schwert ging. Etwas stimmte nicht. Er wusste, dass sie NICHT angegriffen sein würden aber jetzt, was war nur los mit ihm.
Er sprang sofort auf und Staub fiel von seinem Mantel. Er schaute sich blitzschnell um und erkannte diese Bestie des Bösen. Er musste das Schiff verteidigen, obwohl er zugab, dass er gerne zusehen würde wie sich dieses Biest verhalten würde...

Ogrims Augen blitzten auf und erleuchteten sein Gesicht hell rot. Er rannte kurz vorwärts und schmetterte einen glühenden Chaosball in das geöffnete Maul des Drachen.

Antworten