[Taverne] Zum leerenden Geldbeutel

Tretet ein Reisender! Setzt euch zu uns und genießt eurer Bier und die gute Gesellschaft! Oder dürstet es euch nach Abenteuern, deren Aussgang niemand vorherzusagen weiß? Hier werdet ihr sie finden.
Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

[Taverne] Zum leerenden Geldbeutel

Beitrag von Varsava » 24.10.2004, 21:00

Allianztaverne

Der Wirt läuft euch entgegen, als ihr die prächtige Taverne, „Zum leerenden Geldbeutel“, betretet und euren Blick durch den Raum gleiten lasst.
„Seid mir gegrüsst“
Ein breites Lächeln huscht über sein Gesicht als er bemerkt das ihr scheinbar auf Reisen wart und somit sicherlich großzügig sein werdet, was euer Mahl und den Trunk angeht.
„So folgt mir doch“
Der dickbäuchige Mann geleitet euch am Kamin vorbei, bis hin zur Theke, an der er euch einen Zettel reicht.
„Hier ist eine List mit dem Speis und Trank die wir anzubieten haben“
Euer Blick wandert über das kleine Stück Papier, dass ihr vor euch haltet und aufmerksam zu lesen beginnt.

Met
Bier
Wasser
Milch

Eberbraten mit Kartoffeln
Hähnchen mit Kraut
Wild mit Kartoffeln und warmer Soße


Mit einem gut gefüllten Bauch und dem leeren Krug auf dem Tresen geleitet euch der dickbäuchige Wirt, vorbei an einigen Tischen, nach oben um euch dort in euer Zimmer zu führen.
Nach einer erholsamen Nacht begebt ihr euch erneut hinunter um euch am Fuß der Treppe den Schlaf aus den Augen zu reiben.
Die freundliche Kellnerin geleitet euch zum Kamin und bringt euch einen Becher Milch, woraufhin sie auch schon in der Küche verschwindet.
Der dickbäuchige Wirt lächelt breit und nickt euch grüssend zu.
„Das ist Patricia, unsere Kellnerin und mein Name ist Peter“
Er stellt einen großen Krug auf die Theke und fängt an einige Tassen zu säubern.


---OOC---

So, in dieser neuen Taverne wird es keinen Kellner geben, der von jemandem gesteuert wird, weshalb ihr die Kellnerin, sowie den Wirt selbst steuern dürft, jedoch nur in eingeschränkter Form, sprich nur um euch ein Zimmer zeigen bzw. ein Getränk bringen zu lassen ;-)

Eine Hordentaverne wird in den nächsten Tagen folgen, sobald ich Screenshots von einer habe ^^
Zuletzt geändert von Varsava am 25.10.2004, 03:27, insgesamt 2-mal geändert.

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 25.10.2004, 01:43

Die Tür der Taverne schwingt auf und eine düstere Gestalt betritt den Raum, das Gesicht durch die Kaputze verhüllt.

Mit hilfe seines Stabes bewegt er sich an einen der Tische und lässt sich nieder. Sogleich eilt auch der Wirt zu ihm.

"Seid gegrüsst Reisender, darf ich euch etwas anbieten?"

Ohne den Wirt anzublicken schüttelt der Mann den Kopf.
"Habt dank, aber ich bin nicht hier um zu speisen."

Der Wirt machte sich wieder auf, hinter die Theke, während sich der düster gekleidete Mann auf seinem Stuhl zurück lehnte und scheinbar wartend auf die Tür blickte.

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 25.10.2004, 01:59

Die Tür der Taverne öffnet sich langsam und mit einem leisen Geräusch

Varsava tritt herein, schließt die Tür hinter sich und geht an den selben Tisch an dem Niall sitzt

Seine silberne Rüstung liegt gut an seinem Körper, erschwert jedoch die Schritte des Paladins, weshalb er nur schwer um den Tisch herum kommt und sich auf den Stuhl setzen kann

Mit kalten, schwarzen Augen blickt er den heraneilenden Wirt an, der mit einem erschrockenen Lächeln umkehrt und an die Theke zurück eilt

Er zieht die Lederhandschuhe aus und fährt sich mit der rechten durch das schwarze, schulterlange Haar

"Grüsse, mein Imperator"

Varsava befestigt seine Handschuhe an dem Gürtel, der seine Hüften ziert und blickt sich in der Taverne um

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 25.10.2004, 02:12

Niall senkte seinen Kopf
"Seit gegrüßt mein Rex."

Langsam hob er seinen Kopf wieder.
"Wie ist es euch in den letzen Tagen ergangen?"

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 25.10.2004, 02:18

Varsava lächelt etwas finster als Niall seinen Kopf senkt

"Die Tage gehen zu ende wie die Nächte und ich komme nicht dazu mich um mein Befinden zu kümmern, doch sorgt euch nicht, mein Freund, denn der Erleuchtete schenkt mir die Kraft jeden dieser endlichen Momente zu überstehen"

Der Paladin blickt zur Kellnerin und nickt dieser etwas finster zu

Die zierliche Frau läuft schnell an den Tisch und senkt ihren Blick

"Was darf ich bringen, edler Herr?"

"Blickt mir in die Augen, wenn ich mit euch spreche"

Sie hebt langsam ihren Kopf und blickt schüchtern, aber dennoch standhaft in die kalten Augen des Paladins

"Bringt mir einen Krug Wasser und dem Herren hier ..."

Er deutet auf Niall und blickt diesen etwas fragend an

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 25.10.2004, 02:44

"Nun habt dank mein Rex, ich nehme ebenfalls einen Krug Wasser"

Er blickte der Kellnerin hinterher und sprach dann weiter als diese wieder am Thresen verschwand, sicher nicht gehört zu werden.

"Aber erzählt mir mein Rex, konntet ihr es bewerkstelligen, dass man mir die Reagenzien aushändigt, ihr wisst ja wie schwer es für mich ist an solch Gegenstände zu kommen."

Ein kurzes finsteres Lachen war unter seiner Kaputze zu vernehmen.

"Ihr wisst, immer diese ... Vorurteile... "

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 25.10.2004, 03:26

Varsava lehnt sich in seinem Stuhl zurück und legt den rechten Arm über die Lehne des Stuhls neben ihm

Er nickt knapp und greift mit seiner linken in eine Tasche an seinem Gürtel

"Gewiss doch, Niall"

Ein kleiner Beutel landet leicht klappernd auf den Tisch, als der Paladin diesen hinlegt

"Doch solltet ihr demnächst etwas genauer mit euren Preisangaben sein, da die Reagenzien bei weitem nicht so billig waren wie mir versichert wurde"

Er zwinkert dem Hexenmeister zu und lehnt sich dann nach vorne

"Ich weis um die vielen Vorurteilen, doch seid ihr sicherlich einer der Wenigen der die Wahrheit in diesen kennt"

Die Kellnerin stellt, ohne die beiden anzublicken, zwei Krüge Wasser auf den Tisch

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 25.10.2004, 12:49

"Habt dank Varsava, ich hoffe diese Reagenzien verschaffen mir ein rascheres vorankommen, als die vorherigen."
Er seufzte, steckte dann den Beutel ein und nahm einen Schluck aus seinem Krug.

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 25.10.2004, 20:12

Die Tür des Gasthauses öffnet sich ein weiteres mal und lässt eine kleine Gestalt herein. Nachdem der Gnom die Tür hinter sich geschlossen hat, nimmt er die Kapuze seines Mantel vom dunkelblonden Schopf und zieht Mundschutz und Brille aus, wodurch er dunkle Ringe unter seinen Augen entblößt. Den beiden sich unterhaltenden Menschen keinen zweiten Blick gönnend geht er zu einem freien Tisch wo er seinen Mantel auszieht, unter dem eine schmucklose, blaue Magierrobe zum Vorschein kommt. Nachdem er sich gesetzt hat seufzt er erleichtert.

"Kann ich euch etwas bringen?"

Fast erschrocken sieht er die Kellnerin an. "Äh... ja. Bringt mir einen Krug Milch und etwas zu Essen. Irgendetwas herzhaftes, wenn da ist."

Die Kellnerin nickt und verschwindet hinterm Tresen. Inzwischen packt der Gnomenmagier ein Ledergebundenes Buch und eine prall gefüllte Mappe aus seinem Rucksack, sowie einen kleinen Holzkasten, aus dem er ein Tintenfässchen und eine Schreibfeder nimmt.

"An die Arbeit." murmelt er und beginnt damit lose Notizen aus der Mappe zu nehmen und zu sortieren.

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 25.10.2004, 20:59

Varsava nickt Niall zu und grinst breit

"Nun, der Erleuchtete wird mich sicherlich auch weiterhin mit Unwissenheit über eure Arbeit segnen und ich werde ihm auch weiterhin dafür danken"

Der Paladin lacht laut auf und klopft sachte auf den Tisch

Sein Lachen verstummt aprupt als der kleine Gnom herein tritt und sich an den Tisch setzt

"So so ... wie interessant doch mal wieder einen vom kleinen Volke zu treffen"

Ein dunkles Grinsen huscht über die Lippen des Paladins, verschwindet jedoch sehr schnell wieder

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 25.10.2004, 22:05

Bei dem Satz des Paladins musste auch Niall lachen, doch auch dieses verstummte als der Gnom die Taverne betrat. Er würdigte dem Gnom eines kurzen Blickes.

"...Magier...", sagte der Hexenmeister und schüttelte leicht den Kopf.

"Aber sagt mir mein Rex, wie lange habt ihr noch vor in diesen Länderein zu verweilen ?"

Er nahm einen weiteren Schluck aus seinem Krug und beobachtete für einen kurzen moment den Gnom.

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 25.10.2004, 22:20

Varsava nimmt einen tiefen Zug aus dem Krug und wischt sich mit dem Handrücken über die Lippen

Nach vorne gebeugt blickt er sich kurz um und fährt sich dann kurz durch das Haar

"Nun, ich habe noch etwas zu erledigen, was euch bei eurem ... Vorankommen sicherlich behilflich sein könnte, doch erfordert dies noch etwas Zeit, weshalb ich gezwungen bin eine weitere Woche zu warten"

Er Räuspert sich laut und lehnt sich dann wieder zurück

"Seid euch gewiss, mein Imperator, dass ihr euch bald wieder euren Berichten widmen könnt, jedoch wäre ich euch gewiss sehr dankbar wenn ihr mir eine Kostprobe der Reagenzien und einige Auszüge eurer Notizen schicken könntet, da es unseren Alchemisten zugute kommen wird"

Der Paladin nimmt erneut einen tiefen Zug aus dem hölzernen Krug

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 26.10.2004, 14:51

"Aber gewiss doch mein Rex."

Der Hexenmeister fährt mit seiner Hand unter seinen Mantel und holt 2 Phiolen hervor.

In der einen ist eine sehr dickflüssige grüne Substanz enthalten, in der zweiten eine leicht violett schimmernde.
Er nahm die grüne Phiole und hielt sie dem Paladin vors Gesicht.

"Seit bei dieser, etwas vorsichtiger und passt auf das euch die Phiole nicht zerbricht, es wäre sehr schade wenn ihr eure Rüstung verlieren würdet."

Er grinste breit.

"Die andere Phiole ist völlig ungefährlich, es ist ein kleiner Zusatz den man in Heiltränke geben kann, die Notizen lasse ich euch in den nächsten Tagen zukommen.
Achja und sagt den Alchimisten sie sollen auf keinen Fall mit der grünen Flüssigkeit rumexperimentieren, bis sie nicht die nötigen Notizen erhalten haben, es wäre schade wenn sie den Erleuchteten schon sehen würde bevor sie überhaupt etwas über ihn erfahren haben."

Und erneut grinste der Hexer breit.
Zuletzt geändert von icewolf am 27.10.2004, 15:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 26.10.2004, 15:17

Varsava nickt und nimmt die beiden Phiolen entgegen

Als Niall den Erleuchteten erwähnt huscht dem Paladin ein finsteres Grinsen über das Gesicht

"Gewiss doch, mein Imperator"

Er greift in seine Tasche und holt ein kleines Kästchen hervor, in das er die beiden Phiolen legt

"Ich bin mir sicher, dass unsere Alchemisten fähig und vor allem auch geduldig genug sind auf eure Notizen zu warten, sowie diese richtig zu deuten"

Varsava packt das kleine Kästchen wieder weg und leert seinen Krug

"Kellnerin, noch einen Krug Wasser!"

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 26.10.2004, 23:03

In diesem Moment kommt die Kellnerin mit dem Essen für den Gnom. Dieser schiebt seine Papiere zusammen und nickt ihr dankend zu, als sie einen Teller mit Braten und Kartoffeln sowie einen Krug Milch hinstellt.

"Hier, bittesehr." Mit diesen Worten legt er der Bedienung einige Münzen in die Hand.

Während er genüßlich sein Essen verzehrt mustert er die anderen Gäste genauer. Um den Verhüllten spürt er eine leichte Aura dämonischer Energie. Den schwarzhaarigen Mann hätte er aufgrund seiner glänzenden Rüstung, die aussah als würde er einen Großteil seiner Zeit damit verbringen sie zu putzen, für einen Paladin gehalten, aber welcher Paladin würde sich schon freundlich mit einem Hexenmeister unterhalten? Er muss wohl ein Krieger sein, der ähnlich viel Wert auf sein Äußeres legt wie die Ritter des heiligen Ordens. Oder er weiß einfach nicht mit wem er dort spricht.

Antworten