[Taverne] Zum leerenden Geldbeutel

Tretet ein Reisender! Setzt euch zu uns und genießt eurer Bier und die gute Gesellschaft! Oder dürstet es euch nach Abenteuern, deren Aussgang niemand vorherzusagen weiß? Hier werdet ihr sie finden.
Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 29.11.2004, 12:56

Erst nach einiger Zeit erwachte Amrac wieder aus seinen Gendanken und antwortete seinem Rex:

"Die Reise nach Ironforge war anstrengender als wir angenommen hatten. Doch letzten Endes haben wir es geschafft und unser Ziel erreicht. Aber nun bin ich froh wieder hier in der Nähe unserer Feste zu sein, welche mittlerweile meine wahre Heimat ist."

Er lächelte seinen Rex kurz an und nahm dann einen Schluck von seinem erfrischendem Bier.
Als sich die Tür öffnete und eine bezaubernde, junge Nachtelfin eintrat, richteten sich die Augen des jungen Menschen unweigerlich auf diesen neuen Gast, während seine Mahlzeit erst einmal vergessen war. Die Schönheit dieser Elfin war wahrlich nicht zu leugnen, doch der Paladin beschränkte sich zunächst nur auf eine stille Beobachtung. Er wollte zunächst sein Mahl beenden, bevor er diesen neuen Gast begrüßen wollte, weshalb er sich recht schnell über die Beilage auf seinem Teller hermachte.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 30.11.2004, 13:33

Der Hexenmeister musste leicht anfangen zu lachen

"Wie amüsant es doch immer wieder ist. Eine hübsche Elfe und ihr könnt es schon nicht mehr abwarten. Allerdings solltet ihr eure Sinne auch für andere Dinge scharf halten und nicht nur für das weibliche Geschlecht."

Er lachte weiter und bestellte dann einen weitere Krug Wasser.

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 30.11.2004, 20:02

Der Gnomenmagier, welcher inzwischen sein Mahl beendet und sich wieder seinen Aufzeichnungen zugewandt hatte, blickte nur kurz auf, als die Elfe das Gasthaus betrat. In seinen Augen konnte ihre Schönheit es nicht mit der von Gnomenfrauen aufnehmen, und da er die Erfahrung gemacht hatte, das die Elfen, gleich ob Hoch- oder Nacht-, eher noch arroganter waren als Menschen, sah er davon ab ein Gespräch mit ihr anzufangen um sich ein wenig abzulenken.

Auch den Gedanken, sie nach Informationen zu bitten, die bei einer Reise nach Kalimdor nützlich wären, vergaß er schnell wieder. Er hatte in diesen Landen vorerst mehr als genug zu tun.

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 01.12.2004, 16:39

Amrac drehte sich grinsend zu Niall um, als dieser einen kleinen Scherz auf seine Kosten zum Besten gab. Doch störte er sich nicht sonderlich an dem Scherz des Hexenmeister und spülte eilig seinen letzten Bissen mit einem kräftigen Schluck aus seinem Krug herunter und stand dann auf, um der Nachtelfin ein wenig Gesellschaft zu leisten.
Lächelnd ging er auf die junge Frau zu und stellte sich dann neben sie an die Theke. Mit einer höflichen Verbeugung, begann er sich vorzustellen:

"Seid mir gegrüßt schöne Elfin. Mein Name lautet Amrac Sturmgreif und ich bin ein bescheidener Streiter des heiligen Lichts, welcher treu dem Erleuchteten dient. Wenn ihr gestattet, würde ich gerne auch euren Namen erfahren...denn in meiner Fantasie gibt es keinen Namen der eurer Schönheit und Anmut gerecht werden würde.", fügte er leicht rot werdend hinzu.

Freundlich lächelnd blickte der junge Mensch der Nachtelfin in die Augen und die Hoffnung auf eine ebenso freundliche Antwort war deutlich in seinem Gesicht zu erkennen.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
NAnAki
Murlocverhauer
Beiträge: 56
Registriert: 27.10.2004, 04:14
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Beitrag von NAnAki » 01.12.2004, 20:00

Als die Junge Elfin den Paladin auf sie zukommen sah war sie noch unentschlossen ob sie ihn kalt abblitzen oder auf seine Annäherungsversuche eingehen sollte.
Doch bei seinen höflichen Worten hatte er zumindestens eine Chance verdient.

"Ich fühle mich geehrt Junger Paladin, mein Name lautet Noriniel. Ich habe in den letzten Tagen nicht viele Leute gesehen geschweige denn mit ihnen Gesprochen, somit würde ich mich sehr über eure Gesellschaft freuen.
Ihr seit also ein Paladin welche dienste habt ihr denn schon im Namen des Lichtes vollbracht?"


Sie war gespannt auf seine Reaktion die Färbung in seinem Gesicht sah ja schon recht interessant aus.
Denkt selbständig, sonst seid ihr tot besser dran. Mir ist beides recht.

Schatten? Ha! Ich gebiete der Dunkelheit selbst, nicht nur Schatten! Sag mir - vermag dies ein Schatten?

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 01.12.2004, 22:15

Der junge Paladin strahlte glücklich über das ganze Gesicht, als die junge Nachtelfin ihm ihren Namen verriet und seine Gesellschaft billigte.

"Noriniel...ein wahrlich passender Name für eure herrliche Erscheinung."
Nachdem seine Augen kurz in eine Traumwelt geblickt zu haben schienen, sprach er weiter:
"So, ihr möchtet also etwas von meinen Taten als Paladin erfahren? Nun gut. Eigentlich liegt es mir nicht, meine eigenen Taten zum Besten zu gebem, doch für euch werde ich es gern versuchen."

Amrac überlegte einige Momente, was er der hübschen Elfin erzählen könnte und fuhr dann fort, als er die richtige Worte gefunden zu haben schien.

"Ich denke eine Tat, auf die ich wohl wahrlich stolz sein darf, vollbrachte ich während meines Weges durch das verdorbene Land Duskwood. Dort gelang es mir vor einigen Jahren einen Angehörigen des verachtenswerten Volkes der Untoten zur Strecke zu bringen, welcher zuvor mehrere Kinder eines Dorfes auf abscheuliche Art und Weise ermordet hatte... Auch wenn ich die Kinder mit dieser Tat nicht wieder zurück auf diese Welt holen konnte, so bin ich trotzdem froh, wenigstens ihren Mörder für immer ausgelöscht zu haben und so vielleicht seine weiteren Mordpläne verhindert zu haben..."

Eine Weile waren seine Gedanken in der Vergangenheit, erneut in den dunklen Wäldern des Duskwoods. Doch dann schüttelte er wieder lächelnd den Kopf und sprach erneut zu Noriniel.

"Doch entschuldigt ich sollte nicht so viel von meinen Heldentaten erzählen."
Er lachte laut, als er das Wort Heldentaten benutzte und er schien sich selbst keineswegs auch nur annähernd als solcher zu sehen.

"Bitte erzählt mir doch lieber, was euch hierher in diese Taverne, so fern eurer Heimat verschlägt?"

Interessiert sahen seine strahlend grünen Augen in die großen und wunderschönen Augen der Elfin und er hoffte, dass sie eine lange Geschichte zu erzählen hätte, sodass er ihre liebliche Stimme möglichst lang vernehmen könnte.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 03.12.2004, 14:02

Murin stieß die hölzerne Tür zur Taverne auf. Draußen regnete es seit einigen Stunden in Strömen. Er stampfte hinein und hielt für einige Momente an. Er war komplett durchnässt, Tropfen fielen von seinem Umhang auf den steinigen Boden, Tropfen kullerten seine im flackernden Licht vieler Kerzen und Fackeln glitzernde mit zwergischen Runen verzierte Rüstung herunter. Man konnte an ihr viele Beulen und Kratzer sehen, dennoch behielt sie nach den vielen Jahren ihren Glanz und bewies die Kunst der zwergischen Schmiede. Er stützte sich auf seine große Axt und schaute sich in der Taverne umher. Er konnte vieles sehen, viele alte Männer, Krieger und dort ein Mann, für den das zwergische Starkbier eindeutig zu viel war. Murin grinste und wollte sich gerade an einen Tisch setzen als er innehielt. Er erblickte jemanden, den er schon seit langem nicht mehr gesehen hatte. Dort an der Theke stand ein Paladin, mit dem er viele Gegner bestritten hatte. Wie lange war das her? Ein, zwei Jahre? Nun die Welt ist klein, dachte Murin und begab sich schwer gehend zur Theke wo er mit einer bezaubernden Elfin sprach.

"Amrac, alter Freund, wie geht es dir?" sagte Murin und grinste breit, froh darüber, dass er in diesen Ländern jemanden bekannten trifft. Er blickte dann auch die Elfin an und sprach. "Seid gegrüßt, schöne Elfin, ich hoffe ich störe sie nicht." Er beugte dann in einer förmlichen Geste seinen Kopf ein wenig nach unten und schaute dann wieder den jungen Paladin an.

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 03.12.2004, 14:26

Niall nahm einen Schluck aus seinem Krug und schaute dann wieder in Richtung Theke wo nun der Zwerg stand, welcher soeben die Taverne betrat. Scheinbar schien er Amrac zu kennen. Aber welche ein Narr war er den Imperator der Illuminatus mit so wenig Respekt entgegen zu kommen und ihn so zu grüßen?

Der Hexenmeister schüttelte leicht den Kopf und hoffte er würde den Zwerg in seine Schranken weisen und ihm klar machen mit wem er es zu tun hätte. Allerdings verwarf er den Gedanken schnell, schließlich war dies nicht Amracs Art, leider.

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 03.12.2004, 19:53

Der Paladin brauchte einen Augenblick um seinen alten Weggefährten wieder zu erkennen. Dann jedoch begann sein Gesicht sich zu einem Lächeln zu formen und er begrüßte den Zwerg mit lauter und freundlicher Stimme:

"Murin! Wie schön euch noch einmal wieder zu sehen. Wie lange ist es jetzt her...zwei Jahre oder sogar bereits drei? Vieles ist seitdem anders geworden und Vieles hat sich in meinem Leben verändert, doch zumeist zum Guten."

Ihm fiel auf, dass er seine eigentliche Gesprächspartnerin, seitdem Eintreffen des Zwerges vollkommen außer Acht gelassen hatte, weshalb er nun hastig fort fuhr:

"Oh, aber bitte entschuldigt meine Unhöflichkeit. Dies ist Murin. Er ist ebenfalls ein Streiter des heiligen Lichtes und vor einiger Zeit kämpften wir Seite an Seite in der Umgebung von Gnomeregan. Und ich weiß nicht, ob ich heute, ohne ihn hier in dieser Taverne mein Bier und diese gute Gesellschaft genießen könnte."

Er lächelte seinem alten Freund zu und deutete dann auf die hübsche Elfin, während er weiter sprach:

"Und diese freundliche Elfin hier trägt den wunderschönen Namen Noriniel."

Innerlich hoffte er, dass Murin mit seinem bei Zwergen für üblich nicht vorhandenem Taktgefühl, die hübsche Nachtelfin nicht verunsichern oder verteiben würde. Er freute sich zwar riesig seinen alten Kameraden nach so langer Zeit wieder zu treffen, jedoch hätte der Zeitpunkt kaum ungünstiger sein können, aber Amrac versuchte alles um sich diese Gedanken nicht anmerken zu lassen.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 04.12.2004, 17:13

"Es kommt nicht oft vor, dass ein Zwerg eine der edlen Nachtelfen kennenlernen kann. Es ist mir eine Ehre, Noriniel." sagte Murin zur Elfin als er von Amrac vorgestellt wurde. Er wollte jedoch die beiden nicht in ihrem Gespräch stören und entschuldigte sich. "Doch will ich Euch beide nicht mehr stören, Amrac., wir sollten aber später über unsere Schicksale reden," er machte eine kurze Pause und verabschiedete sich "Amrac, Noriniel." Er schlug mit der Axt, welche er als Stütze nutzte leich auf den Boden und stampfte davon. Sein Helm humpelte an seinem Rücken als er ging und schlug gegen seinen nassen Umhang. Er suchte einen freien Tisch doch fand er keinen Platz, nur einen Tisch abseits mit einem Magier, welcher ab zu und zu Amrac und ihm schaute. Er begab sich dorthin und fragte "Darf ich mich an Euren Tisch setzen, werter Herr?"

OOC: Tisch von Niall/icewolf

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 04.12.2004, 18:07

Der Hexenmeister blickte den Zwerg an.

"Tut was ihr wollt Zwerg. Ich kann eucht nicht verbieten euch an diesen Tisch zu setzen. Dies ist ein öffentlicher Ort."

Danach blickte er wieder an die Theke und nahm einen schluck aus seinem Krug.

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 05.12.2004, 10:38

"Nun gut, wie Ihr meint" antwortete Murin und setzte sich an den Tisch. Seine Axt lehnte er an die Seite des Tisches. Er schaute sich den Magier genauer an und ihm war nicht wohl in seiner Anwesenheit. Etwas dämonisches war in seinen Augen. Dann löste er sich von diesen Gedanken, welche vielleicht doch durch seine letzten Erfahrungen verursacht wurden und rief den Kellner als er gerade vorbeiging. "Ich würde gerne ein Mahl und ein Bier dazu haben" sagte er ihm. "Etwas, damit es wärmer wird." führte er hinzu als der Kellner etwas zögerte. "Aber sicher doch, ich könnte vielleicht eine gute Fleischsuppe aus Bärenfleisch mit fremden Gewürzen aus Booty Bay, verschifft noch aus Kalimdor empfehlen. Damit es aber nicht zu fremd für Eure Zunge wird, kann ich Euch verraten, dass wir gerade exzellentes Starkbier aus Loch Modan bekommen haben. Ihr werdet es schätzen lernen."

"Nun, schlecht hört sich das nicht an, bringt es ruhig her" antwortete Murin und wartete bis der Kellner weg war. Er zog seine Handschuhe an und packte sie neben sich auf die Bank. Der Tisch war ihm ein bisschen zu groß, aber er war auch ein bisschen zu klein für den Menschen ihm gegenüber also störte ihn das nicht besonders.

"Nun, ich habe bemerkt, dass Ihr öfters zu mir und Amrac dort an der Theke geblickt habt. Ich hoffe, dass ihr nichts Böses im Schilde führt" sprach Murin den Hexenmeister etwas misstrauisch an. Seine dunklen Gedanken kehrten zurück. Ihm war nicht wohl in Präsenz dieser dunklen Magier... wer weiß was sie wirklich denken.

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 05.12.2004, 14:01

Niall musste leicht lachen.

"Und wenn ich etwas Böses im Schilde führen würde? Ihr würdet mich sicher nicht aufhalten. "

Er wandte seinen Blick von der Theke auf den Zwerg

"Aber seit beruhigt Zwerg, ich kann euch versichern das ihr sicher seid.
Aber erzählt mir doch woher ihr Amrac kennt?"

Dann wendete er seinen Blick wieder richtung Theke und sprach ganz beiläufig.

"Entschuldigt mein schlechtes Benehmen. Mein Name ist Niall. Dürfte ich ebenfalls erfahren mit wem ich es zu tun habe bevor ihr mir erzählt woher ihr Amrac kennt ?"

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 05.12.2004, 14:44

"Freut mich Niall, ich bin Murin Lightbearer, Sohn von Durin und ein Streiter des Lichts, genauso wie Amrac." Er überlegte kurz bevor er fortfuhr. "Nun, ich lernte Amrac vor einigen Jahren kennen, wir haben zusammen für eine richtige Sache gekämpft. Ich habe von ihm vieles gelernt und ich bin sicher, dass er mit seinem scharfen Verstand auch einige zwergische Tricks gelernt hatte. Der Mensch hat ein gutes Herz." Da kam aber auch schon der Kellner mit Murins Suppe, er legte sie vor ihn und sie verbreitete einen wunderbaren Geruch. Murin griff nach dem hölzernen Löffel und fing an hastig zu essen. "Nun aber erzählt Niall, wer seid ihr und woher kennt Ihr Amrac?" Er nahm noch einen Löffel voll.

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 05.12.2004, 15:11

"Mich wundert das Amrac euch nichts darüber erzählt hat.

Er dient dem Erleuchteten, ebenso wie ich. Allerdings dient er auch gleichzeitig mir."

Niall blickte wieder den Zwerg an um dessen Reaktion zu sehen, denn es war immer wieder amüsant die Verwunderung der Leute zu sehen, darüber das ein Paladin einem Hexenmeister dienlich ist.

Antworten