Krieger gut oder schlecht?

Krieger sind im Nahkampf unübertroffen und vielseitig. Sie können viel einstecken aber auch viel austeilen. Im Schlachtfeld kämpfen sie an vorderster Front und agieren Sie als Tanks (Panzer) um den Schaden für die anderen Spieler zu absorbieren.
Benutzeravatar
Kantiran
Taschenverkäufer
Beiträge: 86
Registriert: 22.12.2004, 13:52

Beitrag von Kantiran » 05.01.2005, 17:23

Xceno hat geschrieben:Moin!
Also ich denke so: Klar man ist immer froh nen Krieger in der Gruppe zu haben der ordenlich was einstecken und auch austeilen kann. Ich selbst würde jeoch niemals nen Krieger spielen weil ich ihn einfach "langweilig" finde. Langweilig in dem Zusammenhang weil sich mit ihm immer alles wiederholt (zwar bei anderen Klassen auch so aber nicht so extrem)
einfach hinlaufen, schlagen, weiterlaufen, schlagen usw. naja aber jedem das seine.

MfG Xceno

Ich würde sagen, dass das normal ist und halt dazugehört zum Spiel.
Also wenn das so gesehen wird, wie du das siehst, dann müsste ja alles langweilig sein.... (neuen Pc kaufen, Geld sparen, wieder neuen Pc kaufen, Geld sparen, .... oder Aufstehen, Arbeiten, Freizeit, pennen gehen, "", ..... usw. .....)

Es muss ja nie langweilig sein, wichtig ist, was du draus machst.


Ich werde keinen Stress mit haben, ständig Monster bei WoW verkloppen zu müssen, wenn es den meisten Quests dient, dann kriege ich als Belohnung fürs Kloppen der Monster noch mehr XP und meist was nützliches, das macht das ja noch besser an der Sache.

Ein Teil aller Quests sieht sogar vor, dass du nur Teil A von Punkt B zu Punkt C bringen musst oder nur ein paar Dinge zusammentragen musst, ohne großartig Monster dafür kloppen zu müssen.

Also so langweilig wird das sicher nicht, gell !? :) :wink:

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 05.01.2005, 17:39

Ich werde auch auf jeden Fall mir irgendwann nen Krieger machen, denn Pala kann man ja eigentlich total vergessen. Wenn man ihn richtig spielt, dann darf er eigentlich nicht aus dem Hinterhalt angreifen oder Stufen schwächere Gegner bzw. Gegner die nicht in Bestform sind (nicht volles Mana oder HP).
Denn das würd ja gegen die Ehre verstoßen.
Beschäftige dich ein wenig mit der Lehre des Lichts bevor du so was sagst...

Hier: http://wow.4fansites.de/religionen-das- ... -licht.php

Paladine sind keine Gentlemen oder so was...

Benutzeravatar
Shantalya Valentine
Piratenbekämpfer
Beiträge: 577
Registriert: 04.07.2004, 15:21
Kontaktdaten:

Beitrag von Shantalya Valentine » 05.01.2005, 17:45

paladine sind sicher keine gentlemen.... sie haben einfach nen ehren kodex ;) wie manch andere auch ;) also von dem her, und wie du deinen paladin spielst, egal ob rp oder nicht hat nichts zu sagen ;)
Es Ist Zeit Für Die Zeit Nach Der Zeit!

Benutzeravatar
Yazim
Stadtwache
Beiträge: 169
Registriert: 11.08.2004, 11:01
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Yazim » 05.01.2005, 18:03

Udain hat geschrieben: Beschäftige dich ein wenig mit der Lehre des Lichts bevor du so was sagst...

Hier: http://wow.4fansites.de/religionen-das- ... -licht.php

Paladine sind keine Gentlemen oder so was...
Hmm 3 Tugenden: Respekt, Geduld und Mitgefühl
Wenn man die Wichtigkeit des Einzelnen oder des Universums missachtet, schneidet man sich von der Hälfte der Existenz ab.
Also eigentlich wenn man einen anderen tötet, tötet man sich selbst zur hälfte mit
Wenn du glücklich sein willst, musst du versuchen den Rest der Welt glücklich zu machen
Ich glaube kaum, dass du einen Orc oder Tauren damit glücklich machst, indem du ihn in die ewigen Jagtgründe schickst.

So wie ich die Lehre des Lichts auffasse, dürften Paladine eigentlich gar keinen töten, höchstens die Untoten (aber die zählen nicht, die sind ja schon tot)
Helfer helfen dort, wo es nicht nötig ist und verhindern so, dass Durchhalten und stärker werden der Geholfenen.
Also unter helfen im Sinne von Durchhalten, verstehe ich dann, das sie zum beispiel heilen.

Und ganz allgemein. Ich meinte nicht, dass Paladine Gentlemen sind. Sondern eher wie Shantalya Valentine bereits sagte, sie nach einem bestimmten Kodex und Ehrempfinden leben. Dies kann natürlich auch jeder x beliebige Magier oder so.

Aber hinsichtlich so einer Verhaltensweise ist es eh schwierig, denn Druiden sind ja eigentlich Hüter der Natur. Wie können die dann Tiere die da friehdlich daherlaufen, angreifen?!!?

Man sieht solche Vorstellungen passen nicht umbedingt in so ein Spiel hinein. Wobei ich es für einen Paladin eigentlich so sehe, dass er einen fairen Kampf will. Alles andere wäre unter seiner Würde.
Aber in WoW wird sowas schwer möglich sein. Bin halt noch einer aus der guten alten DSA Schule :P

DA_Lewo
Spinnensammler
Beiträge: 6
Registriert: 15.09.2004, 08:36

Beitrag von DA_Lewo » 06.01.2005, 09:00

Meine Kriegerin ist jetzt (erst) 45, aber ich werde auf jeden Fall auch nach dem Release weiterhin einen Krieger spielen, was ja schon mal für sich spricht ;-)

Der Krieger hat halt einige Fähigkeiten, die ein Pala nicht aufzuweisen hat und die machen den Reiz aus. Meine "Lieblingsaktionen" sind z.B. "Zauber unterbrechen", "Entwaffnen" und "Rüstung zerreissen" :-)

Letztlich kommt es natürlich immer auf die eigenen Spielvorlieben an, wie bereits gesagt wurde.

Benutzeravatar
WGamer
Murlocverhauer
Beiträge: 41
Registriert: 02.10.2004, 11:04
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von WGamer » 16.01.2005, 16:54

Ich würde sagen das es Geschmackssache ist ob der Krieger gut oder schlecht ist da jeder eine andere Meinung hat
Habt viel Spass am zoggen das ist das Wichtigste im Leben :)

Benutzeravatar
JeXX
Tränkeschlürfer
Beiträge: 14
Registriert: 17.04.2005, 11:41
Wohnort: kassel

Beitrag von JeXX » 19.04.2005, 12:19

spiele krieger hab vor 2 tagen game angefangen
bin lvl 15 und komme gut zurecht mit den krieger
hab damals in d2 mit barbar gespielt der ist ja auch
so ähnlich! die anderen habe ich noch nit angetestet
werd jetzt erst ma mein krieger hoch lvl! :wink:

WoT_Hellmaster
Spinnensammler
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2005, 20:34

Beitrag von WoT_Hellmaster » 21.04.2005, 21:08

mir macht krieger zwar auch spass, nur bitte was soll ein krieger auf nem pvp server tun? er schlägt doch keine anderer klasse. im pvp is krieger sder schlechteste

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 22.04.2005, 06:32

WoT_Hellmaster hat geschrieben:mir macht krieger zwar auch spass, nur bitte was soll ein krieger auf nem pvp server tun? er schlägt doch keine anderer klasse. im pvp is krieger sder schlechteste
Beim defensiv Krieger stimme ich dir zu, allerdings nicht bei einem offensiven, der zum Beispiel auf Dual Wield geskillt ist. Der macht böse aua und haut noch sehr schnell zu (durfte ich am eigenen Leib erfahren)

Benutzeravatar
Zelgadis
Taschenverkäufer
Beiträge: 65
Registriert: 15.02.2005, 10:46
Wohnort: PvE Nozdormu

Beitrag von Zelgadis » 22.04.2005, 06:38

Also PVP der verlierer würd ich nicht sagen. Man muss halt alles vom Krieger nutzen. Ich liebe den Schildhieb ;)
gruß
Zelgadis / Menschen Magier

Magier zum Jäger "Schön dein Tier, endlich mal ein guter Tank!"

Benutzeravatar
leather-
Stadtwache
Beiträge: 174
Registriert: 13.10.2004, 15:23

Beitrag von leather- » 22.04.2005, 15:43

und gegenschlag erst. omg lohnt das mit nem guten priester :D

Benutzeravatar
Xerophyt
Tränkeschlürfer
Beiträge: 20
Registriert: 06.09.2005, 19:01
Wohnort: HH

Beitrag von Xerophyt » 08.09.2005, 19:40

JUHU,
Man kann unsichtbare Gegner zB. Schurken mit der Attacke Donnerknall endecken und er wird dazu noch verlangsarmt.

Xero

Antworten