PvP vs PvE Skillung - Was nu?

Krieger sind im Nahkampf unübertroffen und vielseitig. Sie können viel einstecken aber auch viel austeilen. Im Schlachtfeld kämpfen sie an vorderster Front und agieren Sie als Tanks (Panzer) um den Schaden für die anderen Spieler zu absorbieren.
Antworten
Merck
Spinnensammler
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2006, 10:34

PvP vs PvE Skillung - Was nu?

Beitrag von Merck » 28.05.2006, 10:58

Hallo Leute,

ich bin wow-neuling und habe einen 36er Krieger.
Ich habe bzw. bin dabei meinen Krieger für PvE zu skillen. Also in etwas 10/10/31 oder so. Was ich sehr schnell mitbekommen habe ist, dass ich mit meiner skillung im pvp nicht zu gebrauchen bin. Ich muss mich also zwischen offensive -> PvP und defensiv -> PvE entscheiden.

Nun zu meiner Fragen:

Ist mein char bei einer offensiv-skillung noch für pve zu gebrauchen (insbes. für instanzen lvl 50+)? Falls ja, wäre es ja sinnvoll offensiv zu skillen, damit ich sowie in instanzen als auch auf schlachtfelder eine gute Figur abgebe, oder?
Falls nein, wäre es sinnvoll bis 60 defensiv zu skillen und dann auf offensiv umzuskillen, so dass ich auch auf schlachtfelder gut sein kann?
Wie teuer ist denn eigentlich das umskillen? Ich lese und höre immer nur "viel Gold" !!

Bitte um Antwort da ich mich überhaupt nich entscheiden kann und befürchte falsch zu skillen und letztendlich sich herausstellt, dass das umskillen in den drei-stelligen Goldbereich liegt (was ich mir nich vorstellen kann, dass ich mir sowas jemals leisten könnte).

Ich danke euch!!!!

zusrum
RP Moderator
RP Moderator
Beiträge: 458
Registriert: 19.08.2004, 20:33
Kontaktdaten:

Beitrag von zusrum » 28.05.2006, 20:00

Leider sind im Defensivbaum gar nicht mal so viele Talente, die einem das Tanken wirklich erleichtern. Die größte Schadensreduktion kommt durch die Ausrüstung, hierbei ist es sinnvoll eine für's PvP und eine für's PvE mitzuschleppen.

Ich kenne viele die sagen, dass 15-20 Punkte in Schutz mehr als ausreichend sind (also zumindest bis man Trotz hat), bei denen ist 31/5/15 recht beliebt.

Mit brauchbarer Ausrüstung, ein etwas Können und halbwegs guter Gruppe ist es auch problemlos möglich ohne einen einzigen Punkt in Schutz durch die 5er Instanzen zu tanken.

Und in den Raidinstanzen werden auch gerne Offensivkrieger mitgenommen, da die ein ziemlich gutes Schadenspotential haben.

Merck
Spinnensammler
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2006, 10:34

Beitrag von Merck » 29.05.2006, 10:42

Vielen Dank für Deine Antwort !

Die hat mir sehr geholfen :-)

Aber am besten gefällt mir Dein Zitat "es ist nur ein spiel" .
Das sollte man sich wirklich immer wieder vor Augen führen.

Also nochmals vielen Dank!

Benutzeravatar
Bakterie
Held in Ausbildung
Beiträge: 95
Registriert: 21.04.2006, 19:37
Wohnort: Azeroth

Beitrag von Bakterie » 29.05.2006, 11:40

Ich weis gehört net zum thema aber besser past "es war nur ein spiel" einige leute nehmen es zu ernst wie die gilde " möchte kene namen nennen" auf " einem unbekanten server" hab ma einen aus gelacht der Tapetchen hies und 1min später mekerte mich der leader an das das beleidigend und entwürdigend sei andere wegen deren namen auszulachen und dan sagte er noch er bringt mich um mit seinem 60er Gnom schurken. (das alles meinte der spinner ernst)

Antworten