Berufswahl Schurke?

Dank ihrer gerissenen Tricks, ihrer körperlichen Fitness, und ihrem meisterhaften Umgang mit Deckung und Verwirrung finden Schurken mit Leichtigkeit Anstellungen als Diebe, Beutelschneider, Spione, oder auch als eiskalte Auftragsmörder.
Antworten
Benutzeravatar
Cipher
Spinnensammler
Beiträge: 10
Registriert: 06.10.2004, 12:59

Berufswahl Schurke?

Beitrag von Cipher » 30.11.2004, 18:54

ich habe in der Open Beta auf Skinning/Leatherworking gesetzt und war damit alles andere als zufrieden...mein ganzes Geld habe ich in Rezepte und den Ausbau des Leatherworking Skills gesteckt...und ausser den Armor Kits +8 und +16 konnte ich nichts vernünftiges herstellen. (Zumindest waren die Drops immer besser)

Darum habe ich mich gefragt ob ich mit Herbalism und Alchemie nicht besser dran bin, da ich für die Poisons später eh Zutaten brauche.
Ich war leider nur LVL22 und kann die Poisons somit schlecht einschätzen.

Was sagt ihr dazu??

Benutzeravatar
white_worrior
Stadtwache
Beiträge: 176
Registriert: 27.11.2004, 18:04
Wohnort: Bernau

Beitrag von white_worrior » 30.11.2004, 19:05

Warum machste nicht Schmied???
Dann kannst gut waffen herstellen.
Zerhacken, zerfleischen, zerstampfen, kommt Orcs kämpft an meiner Seite und lasst und Menschen schlachten, waaagh!!!

Für die Horde!!!

Benutzeravatar
Cipher
Spinnensammler
Beiträge: 10
Registriert: 06.10.2004, 12:59

Beitrag von Cipher » 30.11.2004, 19:15

Ich muss sagen, dass ich auch mit dem Gedanken gespielt habe. Jedoch reizt mich der Beruf nicht so und ich sehe ihn auch nicht als so nützlich für mich an, da ich nur Dolche nutzen möchte. In erster Linie möchte ich einen Beruf haben, der mir selber nutzt. Ich möchte damit kein Gold verdienen

icewolf
Goldsammler
Beiträge: 934
Registriert: 09.05.2004, 21:17

Beitrag von icewolf » 30.11.2004, 19:23

Wird später viel besser - Ich hab meinen skill auf 160 und die Rezepte für später (auch mail) sind ziemlich gut. Ich hab jetz schon nen Gürtel gemacht - was besseres habsch noch nich gefunden.

Benutzeravatar
Laughing Man
Held in Ausbildung
Beiträge: 110
Registriert: 09.07.2004, 18:43

Beitrag von Laughing Man » 30.11.2004, 19:36

Wenn dir Lederarbeit/Gerben zu teuer ist versuchs mal mit mit Verzaubern, DAS ist teuer. Mit Lederarbeiten brauchst du ein bisschen, bis du vernünftiges Zeug herstellen kannst, aber dann ist es meist schon recht brauchbar. Vor allem kannst du deine Lederstapel und Armorkits meist sehr gewinnbringend bei WoW-bay (Auktionshaus) in Ironforge verkaufen, da z.B. die Schneider auch Leder brauchen.

Benutzeravatar
Mile'ionad
Murlocverhauer
Beiträge: 43
Registriert: 07.02.2005, 07:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mile'ionad » 07.02.2005, 08:40

Die zum Giftmischen erforderlichen Zutaten kannst du alle bei "Giftmischern" kaufen. Den dazu benötigten Skill bekommst du durch ein Quest.
Ich habe selber einen Lvl 42 Schurken gehabt und mir stellte sich auch lange die Frage der Berufswahl. Ich habe mich aber schließlich für Alch und Herb entschlossen; da ich gerade als Schurke jeden Boost in Beweglichkeit und Rüstung brauchen kann und man eh nie zu viel Heiltränke haben kann.
Man verdient zwar zu Anfang nicht wirklich Geld damit, wie zum Beispiel durch das Schneidern von Taschen, aber der so entstehende Geldmangel lässt sich durch das Beklauen von mobs locker wieder ausgleichen.
Ich habe lieber einen "Tränkebuff" von 25 auf Bew. und 350 auf den Rüstungswert als das ich in der Lage dazu bin mir Rüstteile zu fertigen, welche die Qualität der gedropten eh nicht übersteigen.
Unschuld beweißt gar nichts !

Xeraphim
Piratenbekämpfer
Beiträge: 586
Registriert: 04.05.2004, 17:57
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Xeraphim » 07.02.2005, 21:14

Ich werde keinen "Herstellenden" Beruf wählen. Sondern ausschließlich "Supplier". Warscheinlich Skinner + Miner. Denn damit lässt sich super Gold verdienen....und mit dem kann ich mir wiederum das ganze Equippment machen lassen.

Antworten