Frage/Hilfe zu Verteilung der Fertigkeitspunkte beim Paladin

Die Paladine können die besten Waffen sowie die stärksten Rüstungen benutzen. Ihre Talente sind Vielseitig. An Stärke und Mut sind sie kaum zu übertreffen, daher kämpfen Sie immer Auge in Auge als Nahkämpfer.
Benutzeravatar
Kantiran
Taschenverkäufer
Beiträge: 86
Registriert: 22.12.2004, 13:52

Frage/Hilfe zu Verteilung der Fertigkeitspunkte beim Paladin

Beitrag von Kantiran » 12.01.2005, 17:16

Da ich vorhabe, ab Release einen Paladin zu starten und bei der Us-open-beta schon einen guten Vorgeschmack bekommen habe, möchte ich gerne von euch wissen, die schon mal einen Paladin gespielt haben oder noch spielen, wie ihr eure Punkte verteilt, bzw. worauf ??

Mir geht es nur darum, herauszufinden, wie ich meinen Paladin am besten skille. Mir reichen auch ein paar gute Tips oder Vorschläge.
Ich bin nur halt nicht weit gekommen mit meinem damaligen Paladin und hatte auch keine genaue Vorstellung davon, wie ich ihn aufwerte.

Zumindest soviel ist mir dabei sicher, dass ich mehr Schaden austeilen möchte durch seine Fertigkeiten und mehr Schaden einstecken kann.
Komischerweise hat ja der Paladin immer etwas mehr Mana als Lebenspunkte , deßhalb möchte ich versuchen, diese komische Differenz durch gute Skillung wieder wettzumachen.

Bin für jeden Tipp oder Vorschlag oder gar nen kompletten Vorschlag der Punkteverteilung sehr dankbar.
Tauren Schamanin der Verdammten Axt / Forscherliga

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 12.01.2005, 17:50

Ich hab leider grade nur kurz Zeit, deswegen halte ich mich mal kurz.
Meiner Meinung nach ist der Retribution-Tree des Paladins eindeutig am besten. Damit macht man jedenfalls deutlich mehr Schaden. Ich skille also vor allem darauf.
Im Holy-Tree habe ich nur meine Heilzauber verstärkt, da die ja doch recht nützlich sein können, vor allem wenn mal kein Priester dabei ist. Im Protection-Tree hab ich vor allem die Devotion-Aura verbessert und sonst eben wirklich so ziemlich alle Punkte in Retribution gesteckt, da ich auch hauptsächlich mit nem zweihändigen Hammer gekämpft habe.

Werde später auch gerne noch ausführlicher was dazu sagen, aber muss jetzt erstmal weg.

MfG
Amrac
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Kantiran
Taschenverkäufer
Beiträge: 86
Registriert: 22.12.2004, 13:52

Beitrag von Kantiran » 13.01.2005, 00:38

Hört sich so schon mal gut an, und das reicht schon mehr als genug aus, um mir ein Bild davon zu machen, wie ich meinen Paladin gut skillen kann.

Danke :wink:
Tauren Schamanin der Verdammten Axt / Forscherliga

Benutzeravatar
HeiligerGeist
Jahrmarkt Gewinner
Beiträge: 129
Registriert: 03.01.2005, 21:30
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von HeiligerGeist » 13.01.2005, 15:18

Ab welchem level kann ich meinen pala eigentlich erst richtig verskillen ? Man kann ja glaub ich bei nem pala trainer irgend welche skills kaufen und dann punkte darauf verteilen. So wars beim gamestar video. Bei anderen quellen heißt es das man erst ab level 10 "skillen" kann. was ist nun richtig und wie skille ich einen vernünftigen nahkampf pala der auch im pvp gute chancen hat ?

Dimension
Site Admin
Beiträge: 970
Registriert: 23.03.2004, 12:10
Wohnort: München

Beitrag von Dimension » 13.01.2005, 15:22

Neue Skills kannst du alle 2 Stufen kaufen. Und bei den normalen Skills kannst du dich auch nicht "verskillen".

Das was mit Stufe 10 gemeint ist sind die Talente. Ab Stufe 10 bekommst du pro Stufe einen Talentpunkt den du in einem von drei verschiedenen Baum (wie bei Diablo 2) verteilen kannst. Da solltest du dir vorher überlegen wie du das machst. Ob du deine Tallente in allen 3 Bäumen verteilen willst, oder ob du dich nur auf einen oder zwei konzentrierst. Verlernen kannst du diese auch, aber es wird immer teuerer. Z.b. 1g beim ersten mal 5g beim zweiten mal .....

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 13.01.2005, 15:47

Ja, Dimen hat ja eigentlich schon alles richtig beantwortet und die Skillung welche ich weiter oben beschrieben habe, sollte den Paladin im Nahkmapf auf jeden Fall ordentlich aufpäppeln. Also Retribution-Tree ist für einen Paladin der vor allem kämpfen und eher weniger heilen will wohl der beste Tree. Und bisher kam ich mit meiner Skillung auch im PvP recht gut zurecht.
Wie gesagt die Heilzauber zu verstärken lohnt sich auf jeden Fall auch (oder besonders) um sich selbst zu heilen und die Devotion-Aura benutze ich eigentlich nur, die anderen Auren werden bei mir nur genutzt, wenn ich in einer Gruppe mit mehreren Paladinen spiele.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Kantiran
Taschenverkäufer
Beiträge: 86
Registriert: 22.12.2004, 13:52

Beitrag von Kantiran » 13.01.2005, 16:19

Aye, das ist soweit eine prima Hilfe für mich, danke. :)

Das letzte, was an der Sache jetzt noch fehlt, ist das Spiel selbst, dann kann ich endlich wieder nen Paladin starten.
Tauren Schamanin der Verdammten Axt / Forscherliga

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 13.01.2005, 17:25

Paladin hat so viel HP wie er Stamina hat. Durch Talente wirst du dem nicht viel helfen. Items entscheiden darüber.

Ich persönlich skille auf Holy und habe dort bisher 33 Punkte investiert. Somit habe ich einen heiligen Schlag, so wie eine HolyDMG verstärkende Aura. Ich wollte mich auf das Heilen und Mana konzentrieren. Ausserdem habe ich +10 Prozent mehr Stärke und +10 Prozent mehr Mana.

Der Retributionbaum ist zwar auch gut aber meiner Meinung nach, nicht so wichtig, da Paladine eh keine Damagedealer sind... (finde ich).

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 13.01.2005, 17:43

Grüsse,

das kommt wiederrum drauf an wie man spielen möchte. Im PvP wird sich jeder Nahkämpfer wohl direkt in den Kampf stürzen und da ist der DMG des Paladins ebenso ausschlaggebend wie der jeder anderen Klasse und nur mit Auren und Holy kommt man da auch nicht sehr weit, aber da spielen dann wieder so Faktoren wie die Spielweise, die Items ... eine Rolle, aber im Großen und Ganzen halte ich einen Kampfbetonten Paladin für sinnvoller, so wie Amrac es oben erwähnt hat, da ich in einem jeden MMORPG die wirkliche Langzeitmotivation, neben dem RP, im PvP sehe und genau darauf basiert meine Skillung dann auch.

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 13.01.2005, 17:49

Nunja, Heiler sind sie ja eigentlich auch nicht. :wink:

Aber auch hier gibt's eben verschiedene Geschmäcker. Ich mache lieber etwas mehr Schaden, als ein besserer Heiler zu sein. Und Heiligen Schaden richtet man meiner Meinung nach zu selten an, als das sich ne Verbesserung davon so sehr lohnt. Außerdem hilft einem der zusätzliche Schaden die Aggro der Mobs auf sich zu halten, was einem ansonsten als Paladin ja nicht ganz so einfach fällt.

Aber es gibt die 3 Trees ja nicht umsonst, weshalb ich mir sicher bin dass man mit jedem der drei was ordentliches anfangen kann. Aber mir ist eben der Retribution-Tree bisher eindeutig am liebsten.
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 25.01.2005, 15:52

Nachdem ich die Retribution Talente umgelernt habe (ich hatte vorhin Holy) muss ich sagen, dass ein Holy Paladin deutlich schlechtere Möglichkeiten hat. Der HolyLight-Crit Spell ist äußerst nützlich und ermöglicht es einem Paladin deutlich länger zu überleben, doch gerade die späteren Sachen sind noch zu schwach finde ich. Die Idee ist einen Mana und heilorientierten Paladin zu haben, doch klappt das meiner Meinung noch nicht so ganz... Na ja. Auf jeden Fall finde ich die Retris viel besser, da Seal of Command etwas ist, was ziemlich alles nuken kann ^^.

Benutzeravatar
white_worrior
Stadtwache
Beiträge: 176
Registriert: 27.11.2004, 18:04
Wohnort: Bernau

Beitrag von white_worrior » 31.01.2005, 21:58

Ich find auch das man den pala lieber auf den nahkampf spezialisieren( das habe ich jetz falsch geschrieben) sollte.

Wir können ja ne pala gilde gründen wo jeder sich auf etwas anderes spezialisiert. Also manche sind mehr so auf den Holy-Tree spezialisiert manche auf nahkampf.
Zerhacken, zerfleischen, zerstampfen, kommt Orcs kämpft an meiner Seite und lasst und Menschen schlachten, waaagh!!!

Für die Horde!!!

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 31.01.2005, 22:56

Also, Gilden die sich nur auf eine Klasse spezialisieren sind in meinen Augen wirklich sehr im Nachteil. Jede Klasse in WoW hat auch einen Sinn und Zweck und kann nützlich für eine Gruppe sein. Eine Gruppe die nur aus Paladinen besteht, wäre nicht sehr effektiv, da es zwar Tanks und auch Heiler gäbe, aber weder Puller noch Damage-Dealer. Gemischte Gruppen sind also wirklich immer am Stärksten... wie heißt der schöne Spruch noch: "Die Mischung macht's!" :wink:
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
white_worrior
Stadtwache
Beiträge: 176
Registriert: 27.11.2004, 18:04
Wohnort: Bernau

Beitrag von white_worrior » 01.02.2005, 08:36

Klar aber das heißt ja nicht das wir immer alle in einer Gruppe sein müssen sondern so als Orden. Wenn andere Spieler hilfe brauchen oder so.
Zerhacken, zerfleischen, zerstampfen, kommt Orcs kämpft an meiner Seite und lasst und Menschen schlachten, waaagh!!!

Für die Horde!!!

Benutzeravatar
Varsava
Auktionshaus Durchforster
Beiträge: 494
Registriert: 09.05.2004, 19:38
Wohnort: Feste der Illuminatus
Kontaktdaten:

Beitrag von Varsava » 01.02.2005, 13:58

Grüsse,

solche Projekte gab's vor Jahren schon, aber da wurde, soweit ich weis, nie was draus. Zwar ist das RP-technisch vertretbar, aber man bezahlt für das Spiel und da möchte man auch was erreichen, weshalb so eine 1-Klassen-Gilde nicht wirklich viel Erfolg haben wird, sei's nun im PvP oder bei Raids ..... Schließlich will man was mit der Gilde unternehmen und wenn man da nichtmal mit besagter leveln kann, dann nützt auch die Gilde selbst nichts mehr.

Antworten