Paladin Frage

Die Paladine können die besten Waffen sowie die stärksten Rüstungen benutzen. Ihre Talente sind Vielseitig. An Stärke und Mut sind sie kaum zu übertreffen, daher kämpfen Sie immer Auge in Auge als Nahkämpfer.
Antworten
Benutzeravatar
Vindriel
Murlocverhauer
Beiträge: 31
Registriert: 15.01.2005, 18:10

Paladin Frage

Beitrag von Vindriel » 16.02.2005, 19:21

Hi,
ich hbae einen Frage:
Ich will zusammen mit meinem Freund eine Gruppe machen. er Mensch Paladin und ich Mensch Magier.
Jetzt meine Frage:
Er soll die Gegner angreifen und ich mach Schaden von hinten.
Nur mach ich mehr Schaden. Kann er sowas machen damit die Gegner ihn angreiffen?

mfg
Vindriel

Amrac
Dungeonschleicher
Beiträge: 892
Registriert: 11.07.2004, 21:49
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Amrac » 16.02.2005, 19:24

Nein das kann er nicht. Später erhält der Paladin zwar ein Siegel, welches die Monster pro Treffer eher ihn angreifen lässt, aber der Paladin ist kein Experte darin die Gegner auf sich zu ziehen.
Die Kombo Paladin- Magier harmoniert trotzdem ausgezeichnet, da der Paladin den Magier ja im Notfall auch immer heilen kann.
Also ich als Paladin spiele immer gerne mit einem Magier zusammen. :)
Mitbegründer und Ratsmitglied der Behüter der Tugenden

Benutzeravatar
Udain
Quest-Kenner
Beiträge: 792
Registriert: 18.08.2004, 10:38

Beitrag von Udain » 17.02.2005, 10:47

Außerdem gibt es einen Blessing (Blessing of Salvation) der einen 30% weniger Aggro machen lässt. Den kannst dein Freund dann auf dich machen und schon machst du weniger Aggro. Funktioniert recht gut.

Ich wollte auch ein Bildchen aus der Database anhängen... leider muss ich feststellen, dass diese recht veraltet ist. Na ja. Es sieht so aus.

Allerdings ist das kein Siegel, sondern ein Blessing, hält 5 Minuten lang.

Orrick
Spinnensammler
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2005, 12:35

Beitrag von Orrick » 21.02.2005, 11:02

Amrac hat geschrieben:Nein das kann er nicht. Später erhält der Paladin zwar ein Siegel, welches die Monster pro Treffer eher ihn angreifen lässt, aber der Paladin ist kein Experte darin die Gegner auf sich zu ziehen.
Das sehe ich anders - sofern der mage nicht komplett wahnsinnig aus vollen rohren zu beginn des kampfes castet, ist es absolut kein problem.
ich spiele einen defensiven paladin, im mom 27, und halte eigentlich komplett die aggro in der grp (eingespielte gildengrp, ok).
wenn dann der priester noch absorb castet und somit weniger heilen muß, kann ich mich voll drauf konzentrieren, die gegner von den damagedealern zu halten. allerdings muß manchmal auch schutzsegen, instant-stun oder zwischendurch mal stun-siegel herhalten. die caster/priester bekommen generell allerdings von mir eher mana statt diesen "detaunt"-segen.
gestern war wieder unsere kleine schurkin ganz erstaunt, wie ich so gut aggro halten kann 8)
natürlich kann man solche späßchen mit 2h vergessen.
im moment hab ich mit schild ca 2060 rüstung, schanzwerk 3 und den 7% segen des refugiums.

wichtig ist auch ein guter heal-priest in grp.

lediglich mit 24-28er grp gegen stalvan (?) war es etwas härter, da bekam einer der priester 2-3 mal kurz aggro ab :)

interessant wird es dann mit dem heal-proc siegel, mal sehen ob das mehr aggro zieht als das taunt-siegel.

Antworten