logo_ingame_dark1

Foren-Übersicht » World of Warcraft » Geschichte Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 23:09


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Hero] Woche 10: Archimonde
BeitragVerfasst: 08.07.2004, 17:05 
Piratenbekämpfer

Registriert: 23.03.2004, 13:37
Beiträge: 572
Name: Archimonde, der Entweiher
Beschäftigung: General der Brennenden Legion
Rasse: Eredar
Bevorzugte Waffe: Magie
Besondere Merkmale: seine Übereste kleben noch an Nordrassil

Archimonde der Entweiher entstammt der Rasse der Eredar, einer Dämonenrasse, die schon seit Anbeginn der Zeit im Sog der Unterwelt zuhause war und andere Völker versklavt hatte und diese durch ihre chaotischen Magien selbst zu Dämonen machte. Im Zuge ihrer Ordnung des Universums schickte das Pantheon der Titanen seinen besten Krieger gegen jegliche Dämonenvölker im Sog der Unterwelt aus: Sargeras. Der mächtige Titan begegnete im Laufe der Äonen auch den Eredar und sperrte diese verkommene Rasse in einem Vakuum, versteckt in einem Winkel des Sogs der Unterwelt ein. Allerdings hatte die Bösartigkeit und Niederträchtigkeit der Eredar den Titanen in eine tiefe Depression gestürzt, Sargeras war nicht in der Lage die Verkommenheit dieses Volkes zu verstehen. Der Kampf gegen die Nathreziem, einem weiteren Dämonenvolk im Sog der Unterwelt, brachte die Depression dazu in Zweifel an seiner Mission und der Vision der Titanen auszuufern. Sargeras sagte sich von den Titanen los und setzte es sich als neues Ziel, die Werke der Titanen ungeschehen zu machen. Zu diesem Zweck befreite er die von ihm eingesperrten Dämonen, speziell die Eredar und die Nathreziem, die ihm und seiner schier grenzenlosen Wut und seinem Zorn die Treue schworen. Zusammen mit seinem Artgenossen Kil?Jaeden wurde Archimonde von Sargeras persönlich als Befehlshaber der von ihm geschaffenen Dämonenarmee ausgewählt. Kil?Jaedens Aufgabe war es dabei neue Völker zu korrumpieren, während Archimonde die Streitkräfte im Kampf befehligen sollte. Während sich Kil?Jaeden der Nathreziem als Agenten für sich arbeiten ließ, übernahm Archimonde die Grubenlords unter Führung von Mannoroth als seine Elitesoldaten.

Bild

Die von Sargeras geschaffene und von Archimonde und Kil?Jaeden angeführte ?Brennende Legion? zerstörte im Laufe der Äonen unzählige Welten und absorbierte jegliche Magie, die auf ihnen zu finden war. Irgendwann wurde Sargeras auf eine große Quelle der Magie in einer entfernten Welt aufmerksam: Der Brunnen der Ewigkeit. Die Nachtelfen, die mit diesem Brunnen Experimente durchführten, sahen Sargeras als einen Gott an, der ihnen große Macht bringen würde. Daher öffneten die ?Quel?dorei? oder auch Hochwohlgeborenen ein und öffneten der Legion ein Portal. Aufgrund der Anstrengungen, die nötig waren, das Portal zu öffnen und zu vergrößern, sperrten die Hochwohlgeborenen die Energien des Brunnens vor der Nutzung der anderen Nachtelfen ab, während immer mehr Dämonen durch das Portal kamen, angeführt von Archimondes Lakai Mannoroth. Den Nachtelfen gelang es aber trotz der Schwächung durch die verlorengegangene Magie und daher nur zwei einsatzfähigen Magiern Mannoroths Armee lange genug aufzuhalten, bis ein einzelner Gelehrter die Zauber brechen konnte, die für die Absperrung des Brunnens und die Aufrechterhaltung des Portals veranbtwortlich waren.

Obwohl der erste Anbgriff in einem Fiasko endete öffneten die Hochwohlgeborenen erneut ein Portal durch den Brunnen. Dieses Mal reiste Archimonde selbst nach Azeroth und führte die Legion persönlich in den Kampf mit den Nachtelfen während die Hochwohlgeborenen versuchten, das Portal groß genug für Sargeras selbst zu machen. Angeführt von Malfurion Stormrage, jenem Gelehrten, der schon das erste Portal vernichtete stellte sich ihnen dieses Mal aber nicht nur eine Nachtelfenarmee entgegen, sondern auch noch die Drachen und eine Armee aus Baummännern, genannt Treants. Erneut wurde die Legion besiegt, dieses Mal aber führten die unterbrochenen Beschwörungen der Hochwohlgeborenen zur Vernichtung des Brunnens und hatte eine Teilung des Kontinents zur Folge. Archimonde und die Dämonen wurden von Azeroth verbannt. In den Jahrhunderten danach gab es immer wieder kleine Versuche nach Azeroth einzufallen, allerdings war diese Welt zu gut abgeschirmt und der Orden von Tirisfal jagte sämtliche Dämonen, die sich Einlass nach Azeroth verschafft hatten. Auch Sargeras selbst gelang es letztendlich doch noch nach Azeroth einzudringen, über 9000 Jahre nach der Niederlage gegen die Nachtelfen traf er auf die damalige Wächterin Aegwynn, einer Menschenfrau, der er im Zweikampf unterlag.

Obwohl die Brennende Legion ihren Anführer verloren hatte eroberten Kil?Jaeden und Archimonde immer weiter neue Welten und vernichteten ihre Bewohner. Kil?Jaeden begann mit der Korrumpierung der Orcs auf ihrer Heimatwelt Draenor. Zusammen mit Mannoroth steigerte er die raue Lebensweise der Orcs in einen Blutrausch und ließ dieses Volk auf die Menschen von Azeroth los. Da die Horde in ihrem Eroberungsfeldzug an inneren Streitigkeiten zerbrochen war beschloss Kil?Jaeden einen anderen Versuch. Er machte den Orcschamanen Ner?zul zum Lichkönig, damit dieser nach Azeroth reist und ein neues Portal öffnet. Während der Lichkönig seine Arbeit gut machte und nach einigen Jahren wirklich ein Tor geöffnet hatte, dass auch Archimonde als Eingang diente, begann dieser sofort mit der systematischen Vernichtung Lordaeron, nachdem er die Magierstadt Dalaran mit einem Zauber vernichtet hatte.

Bild

Er führte die Brennende Legion auch nach Kalimdor, der Heimat der Nachtelfen um sich erneut dem Druiden Malfurion Stormrage zu stellen. Archimondes Ziel bei seinem Feldzug war klar: Nordrassil, der Weltbaum. Dieser gigantische Baum erhielt seine Macht aus einem neuen Brunnen der Ewigkeit und Archimonde wollte sie für sich beanspruchen und dadurch so mächtig werden wie es Sargeras einst war. Da sein Feldzug scheinbar nicht aufzuhalten war, verbündeten sich Nachtelfen, Menschen und Orcs zu einer großen Allianz und verteidigten den Weltbaum bis aufs letzte. Letztendlich wurden sie aber von Archimonde besiegt und der Weg zum Weltbaum war frei. Als Archimonde sich aber die Macht des Weltbaums aneignen wollte schlug die Falle zu, die Malfurion ihm gestellt hatte: die Natur veranlasste die Baum dazu seine Macht gegen ihn und die Legion zu richten und dadurch ließ der Weltbaum eine gigantische Schockwelle los, die die Brennende Legion, die dort versammelt war fast vollständig vernichtete. Es heißt Archimondes Übereste würden immer noch am mitlerweile übel zugerichteten Weltbaum hängen.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2008, 19:31 
Murlocverhauer

Registriert: 12.12.2008, 18:36
Beiträge: 38
malfurions bruder illidan der dämonenjäger hat archimonde das artefakt "Gul´dans Schädel" gestohlen nur deshalb konnte malfurion archimonde besiegen

aber deine geschichte und die illustrationen sind spitze

_________________
Wenn man einer Sache einen Namen gibt, dann gewinnt man es irgendwann lieb. Und dann kann man es nicht mehr essen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Hero] Woche 10: Archimonde
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 09:25 
Tränkeschlürfer

Registriert: 08.09.2014, 22:25
Beiträge: 17
Da ich bis auf die ganz neuen Bücher fast alle gelesen habe, kann ich dir nur eins sagen. Die meisten Bücher handeln von einzelnen Personen und greifen nicht zu tief in die Story ein. Manche gehen aber eher auf die Geschichte selbst ein. Dazu gehört vor allem die Der Krieg der Ahnen Trilogy. Es ist schon lange her als ich die Bücher gelesen habe, aber die Trilogy klingt jetzt für mich so als wäre sie vom Handlungszeitpunkt wirklich am ehesten. Manche Bücher springen aber auch in der Zeit herum, was das ganze noch schwieriger macht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » World of Warcraft » Geschichte Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 23:09

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum
Datenschutz