19.12.2014 um 09:56

Beim WoW Hotfix vom 18. Dezember wurden Fehler bei einigen Klassen, Quests und NPCs behoben. Abgesehen davon wurden die Artefakt-Kosten zur Beschwörung von Fangraal und Kronus in Ashran von 1000 auf 3000 erhöht. Für alle Berufstätigen dürfte auch interessant sein, dass das Handwerksmaterial Urgeist nun öfters zu finden ist, und zwar beim Abbau von Erzen und beim Pflücken von Pflanzen außerhalb der Garnison, sowie beim Häuten. In der Tasche der Angler-Tagesquests findet man Urgeist nun ebenfalls öfters als zuvor.

Patch 6.0.3 Hotfix

December 18

Garrisons, Followers, and Outposts
  • Outposts
    • [Requires a realm restart.] Completing a quest for a newly swapped Outpost building should no longer cause it to incorrectly revert back to a pre-swapped state.

Classes

  • Hunter
    • Talents
      • Crouching Tiger, Hidden Chimera should now work correctly with the Glyph of Mirrored Blades.
  • Priest
    • Talents
      • Clarity of Will's (Discipline) protective ward on a critical effect should now be correctly reduced by Battle Fatigue in PvP combat.
    • Glyphs
      • Glyph of the Inquisitor should now correctly be dealing self-damage against the Priest (with a chance to break crowd control effects) in PvP combat against enemy players with glyphed crowd control abilities that removes damage over time effects on the target.
  • Rogue
    • Assassination
      • Envenom should no longer incorrectly consume all of the Rogue's combo points if the ability misses or was dodged.
    • Subtlety
      • Hemorrhage's periodic effect should now be able to critically strike.

Quests

  • Talador
    • [Requires a realm restart.] Socrethar's Demise: Resolved an issue that could cause Socrethar to become unattackable.
  • Legacy
    • Report to the King: Resolved an issue where completing this quest was incorrectly causing Hero's Call: Redridge Mountains! and My Son, the Prince to become unavailable
    • Warning the Warchief: Resolved an issue where completing this quest was incorrectly causing Machines of War and Enemies Below to become unavailable.

Creatures and NPCs

  • Frostfire Ridge
    • Iron Cannoneers no longer drop Iron Horde Scraps.
  • Gorgrond
    • Iron Banshee should now correctly award credit towards completing Assault on the Pit.

Dungeons, Raids, and Scenarios

  • Dungeons
    • The Everbloom
      • Xeri'tac: Resolved an issue that could cause Venom-Crazed Pale One to not spawn in correctly.

PvP

  • Ashran
    • Fangraal and Kronus now costs 3000 Artifact Fragments to summon (up from 1000).

Items

  • Primal Spirits should now be dropping more frequently while harvesting mineral and herb nodes outside of the Garrison, from Skinning, and in a satchel obtained by completing the daily Fishing quest from the Garrison Fishing Shack.
  • Potions purchased from the Brawler's Guild are now bind on pickup.
  • Guide: Sharpshooting should now correctly have a chance to drop for Hunters from rare Draenor NPCs and creatures.
  • Kowalski's Music Box should now correctly apply its soothing effect to targets that are not in combat.
  • World Shrinker's effect is now removed when mounting up.

UI

  • Premade Groups should no longer display a Scenarios category for characters that are above level 90.

In einem längeren Beitrag hat Blizzard über kommende Features aus dem Jahr 2015 gesprochen. Das meiste davon werden mit Patch 6.1 hinzugefügt.

  • Es werden Gametime-Tokens zum Kauf angeboten, die im Spiel für Gold verkaufen werden können.
  • Ein legendärer Anhänger wird während der legendären Questreihe freigeschaltet.
  • Kürzere Flugrouten durch Direktflüge.
  • Das Erbstück-System erscheint mit Patch 6.1.
  • Blutelfen bekommen neue Charaktermodelle verpasst. Andere Rassen werden ebenfalls leicht überarbeitet.
  • Die Schwarzfelsgießerei wird im Februar freigeschaltet.
  • Man wird Tweets - einschließlich Screenshots - direkt aus WoW verschicken können.

World of Warcraft

2014 war für World of Warcraft ein äußerst ereignisreiches Jahr. Am 13. November ist die neue Erweiterung Warlords of Draenor erschienen. Der erste Schlachtzug war ab Anfang Dezember verfügbar und Spieler konnten sich mit einigen der furchteinflößendsten Gegner in ganz Draenor messen. Letzten Monat standen auf der BlizzCon zum 10-jährigen Jubiläum von World of Warcraft und zum 20-jährigen Jubiläum von Warcraft spektakuläre Events an. Außerdem feierte die Dokumentation World of Warcraft: Looking for Group auf YouTube Premiere und wir veröffentlichten ein neues Haustier zur Unterstützung des Amerikanischen Roten Kreuzes beim Kampf gegen Ebola in Afrika. Aber das ist noch nicht alles!

Wir freuen uns schon auf das, was uns 2015 erwartet, und möchten euch einen Ausblick auf einige unserer langfristigen Projekte und geplanten Features für Patch 6.1 geben, der bald auf dem öffentlichen Testrealm (PTR) erscheint.

Einfach legendär
Wir hoffen, euch gefällt die legendäre Questreihe mit Khadgar, deren zweites Kapitel mit dem Schwarzfelsgießerei-Schlachtzug im kommenden Jahr eröffnet wird. Wir arbeiten bereits an den nächsten Schritten und die Questreihe wird mit Patch 6.1 fortgesetzt, in dem erstmals ein legendärer Anhänger (mit entsprechend legendären Fähigkeiten) in eurer Garnison verfügbar sein wird. Wenn ihr gerne Anhänger um euch schart, euch aber noch nicht auf die legendäre Questreihe begeben habt, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt gekommen, um loszulegen!

Pepes neues Lieblingsfeature
Wir arbeiten an der Möglichkeit, Tweets – einschließlich Screenshots – direkt aus WoW zu verschicken. Damit wird es einfacher als je zuvor, euren Freunden von Erfolgen und erhaltenen Gegenständen zu berichten. Diese Funktion werden wir auf dem PTR zu Patch 6.1 testen.

Intelligentere Flugrouten
Außerdem arbeiten wir gerade an einer neuen Technologie, die es Flugmeistern ermöglicht, unabhängig von den Flugpunkten, die euer Charakter kennt, direktere Routen zum Ziel anzubieten. Das bedeutet weniger Umwege, da Flugmeister immer versuchen werden, euch auf die kürzeste vorhandene Route zu schicken, damit ihr hoffentlich schneller ankommt.

Eure Basis auf Draenor
Auch auf Verbesserungen, Neuerungen und Anpassungen der Garnison könnt ihr euch freuen. Wir befassen uns zurzeit mit einigen umfangreicheren Aspekten, die zu einem späteren Zeitpunkt folgen werden, allerdings sind für den nächsten PTR noch eine Menge weiterer Dinge geplant. In den Garnisonen eurer Freunde vorbeizuschauen soll noch lohnenswerter werden und ein täglicher Besucher wird euch spannende zufällige Aufgaben stellen (mit Belohnungen, Erfolgen und einem Metaerfolg, wenn ihr alles abgeschlossen habt). Neben neuen Gegenständen, die ihr mit Garnisonsressourcen kaufen könnt, wird es auch neue Missionen mit neuen Belohnungen, neue Gegenstände für eure Anhänger sowie eine neue Schwierigkeitsstufe der Garnisonsinvasionen für die hartgesottensten Verteidiger unter euch geben (kann eure Garnison einem Weltboss standhalten?). Weiterhin folgen neue Berufsmissionen und vieles mehr!

Neue Spielmöglichkeiten
Wir befassen uns mit der Möglichkeit, euch den Kauf von Spielzeit anzubieten, die ihr dann im Spiel mit anderen gegen Gold eintauschen könnt. Auf diese Weise wollen wir es Spielern ermöglichen, überschüssiges Gold zu nutzen, um einen Teil der Kosten ihres Abonnements zu decken, während diejenigen von euch mit weniger Spielzeit die Möglichkeit hätten, über ein legales und sicheres System Gold von anderen zu erhalten. Da es eine ähnliche Option auch in einigen anderen Onlinespielen gibt, kam von euch der Vorschlag, es auch in WoW einzubauen. Wir finden, dass solch eine Funktion gut passen könnte, und freuen uns auf euer Feedback, während wir uns weiterhin damit beschäftigen.

Erbstücke
Die Entwicklung des viel diskutierten Erbstückfensters ist schon recht weit fortgeschritten. Hierdurch werden wir das gesamte Erbstücksystem unter einer einzigen accountweiten Oberfläche zusammenfassen sowie klare Kauf- und Aufwertungsmöglichkeiten für alle Gegenstände bieten. Bereits für Spielercharaktere verwendete Erbstücke werden (ähnlich wie bei anderen Sammlungsfeatures) unter der neuen Oberfläche gesammelt, Erbstücke der Grundstufe können bei Händlern gekauft werden und Aufwertungsmarken, mit denen die Effektivität von Erbstücken auf zusätzliche Maximalstufen erhöht werden kann, werdet ihr über verschiedene Inhalte bekommen. Wir befassen uns mit eurem Feedback zum neuen System, sobald der 6.1-PTR live geht.

eSports für die Massen
Mit dem neuen Kräftemessen-Feature kann jetzt jeder ein Onlineturnier veranstalten und wir freuen uns schon darauf, 2015 noch mehr von der Community organisierte Turniere zu erleben. Natürlich werden auch Turniere in Zusammenarbeit mit unseren eSports-Partnern stattfinden – Einzelheiten dazu folgen, sobald sie spruchreif sind. Wie ihr schon bei der Arena World Championship sehen konntet, haben wir die Benutzeroberfläche optimiert, um Zuschauern zu ermöglichen, die Aktionen besser zu verfolgen. Darüber hinaus arbeiten wir bereits an einer Generalüberholung für das nächste Jahr. Das Ziel ist es, die Oberfläche so zu optimieren, dass sie sowohl auf von Spielern veranstalteten Events und Partnerturnieren sowie bei Online-Übertragungen im großen Rahmen verwendet werden kann. Wir hoffen, dazu bald weitere Einzelheiten bekannt geben zu können.

Von Tag zu Tag schöner
Wie schon in der letzten Vorschau besprochen, sind die neuen Blutelfenmodelle auf dem Weg zu euch und werden in einem kommenden Patch ins Spiel integriert. Darüber hinaus werden wir ausgehend von unserem internen Feedback und dem Feedback aus der Community weitere Charaktermodelle modifizieren und verbessern. Zusätzliche Änderungen folgen dann in späteren Patches.

Ashran bisher
Wir arbeiten auch weiterhin an Realmverknüpfungen und technischen Änderungen, um noch ausgeglichenere Kämpfe zwischen Horde und Allianz zu ermöglichen und die Zeiten in der Warteschlange zu den PvP-Zonen für die entsprechenden Realms zu verkürzen. Im Verlauf des nächsten Jahres werden wir den Schwerpunkt darauf legen, die in Ashran verfügbaren Inhalte zu überarbeiten und zu erweitern. Einzelheiten hierzu folgen, sobald Patches nach 6.1 anstehen.

Immer Ärger mit den Ogern
Schlachtzügler haben auch weiterhin Spaß an Hochfels in all seiner Ogerpracht und wir werden verfolgen, wie sich die Dinge im Schlachtzugsbrowser nach der Öffnung der letzten Flügel entwickeln. Während der Fortschritt durch Hochfels weitergeht, kann Kriegsherr Schwarzfaust es kaum noch erwarten, bis ihr im der wahrscheinlich ab Februar verfügbaren Schwarzfelsgießerei eintrefft. Genauere Zeitpunkte folgen, sobald wir gesehen haben, wie der Fortschritt in Hochfels ... fortschreitet.

… und noch viel weiter!
Für das nächste Jahr haben wir reichlich tolle Inhalte und spaßige Überraschungen geplant, die wir sobald wie möglich bekannt geben werden. Wir sehen uns im Spiel!

Quelle: WoW Forum

18.12.2014 um 11:36

Gestern wurde das Arkane Sanktum, der zweite Flügel in Hochfels im LFR-Schwierigkeitsgrad freigeschaltet. Doch nicht alle Spieler haben bei den Bossen Tectus und Ko'ragh Loot erhalten. Das Problem wurde nun behoben, doch was ist mit den Leuten die bereits in der Instanz waren und keinen Loot bekommen haben?

Wer Tectus und / oder Ko'ragh bezwungen hat und weder Loot noch Gold oder sonstige Items erhalten hat, kann sich diesen über den Blizzard-Support einfordern.

Hochfels

We had hoped that we would be able to implement a resolution to those impacted by the earlier boss loot issue so that additional contact would not be necessary but unfortunately it seems that will not be possible.

If you killed the first and/or third boss in the Arcane Sanctum (2nd Wing of Highmaul) this morning and did not receive any loot, neither gold nor items, please submit a ticket though our Support Site and our In-Game Support staff will work to address the issue.

Thank you all for your patience.

Quelle: WoW Forum

18.12.2014 um 09:46

Auch der aktuelle WoW Hotfix fällt wider kleiner aus. In den Patchnotes haben wir nichts gefunden was eine besondere Erwähnung wert wäre. Eine eher lustige Tatsache gibt es aber dennoch. Raider haben sicherlich gesehen das der Schlächter nun eine Mütze aus dem Winterhauchfest an hat. Nach diesem Hotfix hat man auch eine Chance die Mütze bei diesem Boss zu looten.

Patch 6.0.3 Hotfix

17. Dezember

Garnisonen, Anhänger & Außenposten
  • Garnisonsgebäude
    • Frostwallmine: Die Minenwachen sollten jetzt mit der Spielercharakterstufe skalieren.
    • Frostwallmine (Stufe 3): Die Minenwachen haben jetzt deutlich mehr Gesundheit und verursachen deutlich mehr Schaden.

Klassen

  • Magier
    • Talente
      • 'Kristallprisma' transferiert im PvP jetzt nur noch 75 % des Gesamtschadens von kritischen Treffern und 50 % des Gesamtschadens von Mehrfachschlägen.
  • Hexenmeister
    • Zerstörung
      • [Wird noch getestet] 'Verwüstung' hat jetzt eine Grundabklingzeit von 20 Sek. (vorher 25 Sek.).

Kreaturen und NSCs

  • Zidormi in den Düstermarschen sollte Spieler jetzt wie vorgesehen in der Zeit zurückschicken, damit sie das alte Theramore besuchen können.

Dungeons, Schlachtzüge & Szenarien

  • Der Beutel voller wilder Mysterien enthält jetzt immer ein Stück heroischer Dungeonbeute (Gegenstandsstufe 630, selten), das der Beutespezialisierung des Charakters entspricht.
    • Kommentar der Entwickler: Wir sind uns der übermäßig langen Wartezeiten für die heroischen Dungeons bewusst. Damit ihr ein besseres Spielerlebnis mit dem Dungeonbrowser habt, erweitern wir die Belohnungen des Beutels voller wilder Mysterien um ein Stück heroischer Dungeonbeute, zusätzlich zur bisherigen, garantierten Verstärkungsrune sowie der Chance auf ein Reittier, eine Anhängerverbesserung, ein Kampfhaustier oder einen Kampfstein. Der Beutel ist nach wie vor accountgebunden und wir werden nach Bedarf noch weiter an den Dungeonbrowserwarteschlangen feilen, damit alle Beteiligten Spaß daran haben.
  • Schlachtzüge
    • Hochfels
      • Der Schlächter hat jetzt eine Chance, eine grüne Wintermütze fallenzulassen.
      • Farnspore: Elemente des Kampfes, wie zum Beispiel die feindseligen und positiven Pilze, sollten jetzt während der Begegnung im mythischen Modus aus größerer Entfernung zu sehen sein.
      • Zwillingsogron: Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Begegnung mit Kaiser Mar'gok im mythischen Modus unter Umständen nicht korrekt funktioniert hat, wenn vorher die Zwillingsogron angegriffen und anschließend zum Verschwinden gebracht wurden.

Auf der BlizzCon 2014 war eine imposante Statue von Grommash Hellscream zu sehen. Wie diese Statue erstellt wurde, wird in einem neuen Making of Video gezeigt. Der Vice President of Art & Cinematic Development Nick Carpenter und Steve Wang vom Alliance Studio kommentieren die Arbeiten, angefangen mit der Planung, bis hin zur fertigen Statue.