logo_ingame_dark1

Of Blood and Honor

Of Blood and Honor
  • Author: Chris Metzen
  • Sprache: Englisch - eBook
  • ISBN: 0743418972
  • Erscheinungstermin: Januar 2001
  • Handlungszeitpunkt: Zwischen Lord of the Clans und Warcraft 3

Beschreibung

Das kürzeste und zugleich günstigste Buch zu Warcraft gibt es nur in digitaler Form. Das ist eigentlich nur ein Nachteil, wenn man keine Kreditkarte besitzt.

Zur Story: Es geht in diesem Warcraft Buch hauptsächlich um den Paladin Tirion Fordring. Der Veteran ist ein Paladin seit der ersten Stunde und herrscht über Mardenholde Keep, einer Festung nahe Hearthglen in Lordaeron. Nachdem er nach einem Zweikampf mit einem verbannten Ork von selbigen gerettet wird, schwört er dafür zu sorgen, dass der Ork weiterhin ungestört in seinen Ländereien leben kann. Dieser Ehrenschwur kommt allerdings zu einen extrem ungünstigen Zeitpunkt, denn einer seiner Untergebenen drängt darauf, das Gebiet nach Orcs zu durchsuchen, da er die Gefahr einer Invasion wittert. Tirions Leben gerät aus den Fugen, als er durch seine Auftraggeber in die Lage gebracht wird, sich zwischen seiner Loyalität der Allianz gegenüber und seinem heiligen Schwur dem er dem Ork gegeben hat zu entscheiden.

Das Buch ist relativ kurz, aber trotzdem interessant. Chris Metzen zeigt die Warcraft Welt aus der Sicht eines Paladins, der sein Amt als Paladin allein wegen der Einhaltung seiner Paladinslehren verliert. Als hochdekorierter Kriegsheld verdient Tirion im Vorfeld auch ein Militärtribunal, das es in sich hat: vier Prominente Richter (Dealin Proudmoore, Ezrmagier Antonidas, Erzbischof Faol und Prinz Arthas) und einen Verhandlungsleiter, der ebenfalls vielen bekannt sein dürfte: Uther Lightbringer. Im Zuge der Handlungen wird deutlich, das die Allianz und auch Paladine wie Lightbringer bei weitem nicht so tolerant und aufgeschlossen sind, wie beispielsweise in Warcraft 3.