logo_ingame_dark1

WoW: Klassenguide für den Krieger in Legion

Geschrieben von Telias am 14.07.2016 um 22:10

Vor kurzem haben wir mit dem Priester unsere Klassenguide-Reihe für Legion – Patch 7.0 begonnen. Heute geht es mit dem Krieger weiter. Auch diese Klasse haben wir auf Herz und Nieren geprüft und geschaut was sie so draufhat. Der Klassenguide ist für Spieler mit Level 110 und voll aufgewerteter Artefaktwaffe gedacht. Doch auch ohne Artefaktwaffe hilft unser Anfänger-Bereich, wo die Grundlagen und die Spielweise erklärt werden. Passend dazu der Hinweis auf unsere neue Playlist auf YouTube. Dort findet ihr zu allen Spezialisierungen Video-Guides.

Krieger Guide Informationen

Für jede Spezialisierung gibt es einen eigenen WoW Guide, sowie eine allgemeine Übersicht zum Krieger. Wir beginnen mit einer kurzen Anleitung für Anfänger und Umsteiger, wo es um die Grundlagen und die Spielweise geht. Als nächstes kommt eine vorgeschlagene Talent-Skillung, welche für die meisten Spielsituationen angepasst ist. Auch wenn wir uns auf PvE-Kämpfe konzentrieren, haben wir dennoch kompletthalber den Talentbaum mit allen PvP-Talenten hinzugefügt. Spannend wird es bei der Rotation, wo wir den einzelnen Fähigkeiten Prioritäten zuweisen. Für Raids und Boss-Kämpfe sollte man gut vorbereitet sein, weshalb wir bei der Werteverteilung verraten welche Verzauberungen, Edelsteine für die vorgeschlagene Skillung gedacht sind und welches Buff-Food den besten Bonus bringt.

Krieger Artefaktwaffe und Gear

Zu guter Letzt sprechen wir noch über die Ausrüstung. Die BiS-Liste zeigt die besten Items und verrät gleichzeitig wo man die Gegenstände bekommt. Wir schlagen auch legendäre Gegenstände vor, jedoch getrennt, da man diese nicht gezielt farmen kann. Besonders wichtig ist die Artefaktwaffe. Je nach Klasse und Spezialisierung kann man mit Hilfe der Artefaktwaffe den DPS-Wert erhöhen, indem man die richtigen Relikte sockelt und die Talente der Artefaktwaffe in einer bestimmten Reihenfolge auswählt.


Furor-Krieger Guide

Beim Furor-Krieger dreht sich alles um Wut; mehr noch als bei den anderen Krieger-Spezialisierungen. Wenn er einen Wutanfall erleidet, wird seine Angriffsgeschwindigkeit um 100% erhöht und eine neue Angriffs-Fähigkeit verfügbar gemacht. Das Ziel ist es also den Wutanfall so lange wie möglich aktiv zu halten. Wie man am schnellsten einen Wutanfall bekommt und in diesen so lange wie möglich verweilt, erklären wir in unserem Klassenguide zum Furor-Krieger.

Weiter zum Furor-Krieger Guide für Legion.

Furor-Krieger


Waffen-Krieger Guide

Die wichtigste Fähigkeit beim Waffen-Krieger ist das Kolossale Schmettern. Damit wird der Schaden aller Angriffe um einen erheblichen Prozentsatz für mehrere Sekunden erhöht. Kolossales Schmettern hat allerdings eine hohe Abklingzeit, welche wiederum zurückgesetzt werden kann. Dies geschieht durch einen erhöhten Wut-Verbrauch. Der Waffen-Krieger muss also nicht nur schnell Wut aufbauen, sondern auch wieder abbauen. In unserem Klassenguide zum Waffen-Krieger erklären wir wie ein gutes Wut-Management funktioniert und man dadurch mehr Schaden austeilt.

Weiter zum Waffen-Krieger Guide für Legion.

Waffen-Krieger


Schutz-Krieger Guide

Beim Schutz-Krieger handelt es sich um die Tank-Spezialisierung des Kriegers. Der Tank hat eine besondere Verantwortung, da ein Fehler zum Wipe der gesamten Gruppe führen kann. Der Schutz-Krieger hat gleich zwei primäre Aufgaben als Tank. Er muss die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, damit Gegner nicht auf Verbündete losgehen. Gleichzeitig muss er auch bis zum Ende des Kampfes am Leben bleiben. Und dafür sind nicht nur die Heiler verantwortlich, sondern auch der Tank selbst. Er hat mehrere Möglichkeiten den eingehenden Schaden zu reduzieren oder zu blocken. Wie der Schutz-Krieger für seine Schutzmechanismen Wut generiert und gleichzeitig die Bedrohung aufrecht hält, wird in unserem Klassenguide zum Schutz-Krieger erklärt.

Weiter zum Schutz-Krieger Guide für Legion.

Schutz-Krieger


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder WoW Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Dies könnte dich auch interessieren.




Kommentare: