Wir wünschen guten Rutsch ins neue Jahr


Geschrieben von Telias am 31.12.2018 um 10:30

Am Ende jeden Jahres gibt es bei uns wie gewohnt einen Rückblick, bei dem wir nicht nur über die Spiele sprechen, sondern auch ein wenig über 4Fansites und uns selbst verraten. Das machen wir natürlich auch dieses Jahr. Im Jahr 2018 hat sich so viel ereignet, dass es mehr zu erzählen gibt, als ich schreiben kann. Daher versuche ich mich kurzzufassen.

Diablo 3

Bei Diablo 3 hat sich so gut wie gar nichts getan, außer die Portierungen auf Konsolen. Für uns ist es natürlich schwer euch bei Laune zu halten, wenn wir keine Themen zum Berichten haben. Dennoch ist es uns irgendwie gelungen das Jahr gut zu überstehen, ohne dass uns langweilig geworden ist. Aber dennoch sind unsere Besucherzahlen im Laufe der Zeit gesunken. Und wer die zahlreichen Kommentare auf den unterschiedlichen Plattformen ernst nimmt, muss davon ausgehen, dass Diablo 3 am Ende ist. Dem ist aber nicht so. Unsere Besucherzahlen und auch andere Statistiken bestätigen, dass es nach wie vor ein hohes Interesse für Diablo 3 gibt. Die Frage ist nur wie lange die treuen Diablo Fans die aktuelle Content-Dürre noch mitmachen. Es wird immer Diablo 3 Spieler geben, doch es werden von Monat zu Monat immer weniger. Blizzard muss jetzt entscheiden ob Diablo 3 fallen gelassen wird und man sich voll auf Diablo 4 konzentriert, oder ob es genug Ressourcen für beide Spiele gibt.

World of Warcraft

Für World of Warcraft war es ein gutes Jahr. Eine neue Erweiterung ist erschienen und mit dieser sind zahlreiche Spieler zurück nach Azeroth gekehrt. Doch WoW ist nun schon 14 Jahre alt und in den letzten Jahren hat sich viel geändert. Früher haben viele Spieler ihre komplette Zeit in ein MMORPG investiert. Doch das gibt es heute nicht mehr. Viele Fans erneuern ihr Abonnement erst kurz vor einer neuen Erweiterung und spielen anschließend nur 1-2 Monate. Danach wechseln sie zu anderen Spielern. Mittlerweile sind auch die Patches nicht mehr so gefragt wie früher, obwohl es eigentlich recht einfach ist, ein kurzfristiges Abo abzuschließen. Es wäre interessant zu wissen wie Blizzard diesen Wandel bewertet und darauf reagiert.

4Fansites

Auch bei uns hat sich in diesem Jahr sehr viel getan. Es gab positive aber auch negative Momente. So wurde unser Team Anfang des Jahres durch Tiggi erweitert. Doch am Ende des Jahres hat sie uns wieder verlassen, sodass Jessi und ich wieder zu zweit an diesem Netzwerk tätig sind. Für zwei Personen ist es natürlich enorm viel Arbeit, was bedeutet, dass wir nicht alles schaffen, was wir uns wünschen würden. Hinzu kommt, dass wir Zukunftsaussichten haben und immer wieder entscheiden müssen, wie wir unsere Zeit investieren. So würden wir gerne eine Fanseite zu Path of Exile haben. Doch ob jemals genug Zeit für eine dritte Fanseite übrig bleibt, wissen wir nicht. Wir haben zwar bereits an der neuen Seite angefangen, aber ob sie auch online geht, steht in den Sternen.

Fanseitensterben

Für Fanseiten steht es allgemein sehr schlecht. Nehmen wir Diablo als Beispiel. Einst gab es viele große deutsche Fanseiten. Doch nun gibt es bis auf die Diablo 3 Fanseite von Ingame und unserer Fanseite keine deutschen Alternativen mehr. Bei World of Warcraft sind auch zahlreiche Fanseiten verschwunden. Gamona hatte einst die größte Fanseite zu diesem Spiel und wir haben uns gefreut als wir eines Tages deren Reichweite übertroffen haben. Worüber wir uns nicht gefreut haben, war als Gamona die Fanseite aufgegeben hat. Eine weitere große deutsche Fanseite hat kurz vor Weihnachten aufgegeben. Da es sich um die Fanseite eines Goldhändlers handelt, wollen wir nun aber keine Namen nennen. Die Tatsache, dass zwei große WoW Fanseiten in so kurzer Zeit schließen, zeigt leider, dass das Interesse an World of Warcraft sinkt.

Das Fanseitensterben hat aber auch andere Gründe. Große Gaming-Magazine haben früher nur über wichtige News berichtet. Sie haben aber erkannt, dass sie mit Guides und bestimmten anderen Artikeln viele Klicks generieren. Da Gaming-Portale deutlich mehr Besucher als einzelne Fanseiten haben, werden sie auch bei Google mit jedem Suchbegriff automatisch besser gewertet.

Gaming-Portale haben aber noch einen anderen Vorteil. Jede Fanseite hat treue Fans, die schon seit Jahren dabei sind. Doch wie bereits geschrieben, springen die meisten Spieler von Spiel zu Spiel. Beginnt also eine neue Saison in Diablo 3, erhöht sich die Anzahl der Spieler über Nacht um das Fünffache. Erscheint ein neuer Patch bei World of Warcraft, ist dieses Spiel für einige Tage interessant. Doch viele Spieler springen nicht mehr von Fanseite zu Fanseite, sondern sind froh, dass es Gaming-Portal gibt, die auf neue Seasons und Patches aufmerksam machen. Warum also die Informationen auf vielen einzelnen Seiten zusammensuchen, wenn man alles auf einem Portal hat. Wieso sollte man sich bei einer Fanseite anmelden, wenn man sowieso nicht vorhat länger als 1 Monat zu spielen.

Die Zukunft von 4Fansites

Damit das Ganze nun nicht zu negativ klingt, noch einige positive Worte. 4Fansites existiert bereits seit 15 Jahren. Streng genommen gilt das aber nur für die WoW Fanseite, die damals noch als WoW Source bekannt war. Im Laufe der Jahre sind mehr Fanseiten wie Diablo 3 Source usw. hinzugekommen, sodass dann alle Fanseiten unter dem Netzwerk 4Fansites weitergeführt wurden.

Wir haben stets einen Blick auf die Zukunft und reagieren auf alle Ereignisse. Es gab schon oft schlechte Zukunftsaussichten, die wir dann doch irgendwie gemeistert haben und so ist das auch heute. Die aktuellen Erkenntnisse machen uns schon ein wenig Sorgen. Sorgen um 4Fansites muss aber niemand haben. Bisher haben wir für jedes Problem eine Lösung gefunden. Wir müssen uns aber Gedanken machen wie es weiter geht. Lassen wir alle Fanseiten getrennt, oder ziehen wir alle Fanseiten auf die Hauptdomain über?

Jetzt hätte ich fast noch den Grund für diesen Rückblick und die Vorschau vergessen. Heute Abend endet das Jahr 2018. Wir wünschen allen unseren Besuchern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Danke an alle die uns treu geblieben sind. Vor allem die aktiven Besucher halten 4Fansites am Leben. Solange wir sehen, dass ihr zusammen diskutiert, uns ein Follow, Like oder Abo da lässt, machen wir auf jeden Fall weiter.

Wir wünschen guten Rutsch ins neue Jahr


Verpasst jetzt keinen News-Artikel und World of Warcraft Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Patch 8.1



Kommentare:
Patch 8.1
DPS-Ranking für Battle For Azeroth Klassenguides für Battle for Azeroth


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum