World of Warcraft
Battle for Azeroth
Patch 8.2.5

Guide für Lufteinheit R-21/X - Hard Mode in Operation: Mechagon


Geschrieben von Telias am 10.07.2019 um 14:35

In Operation: Meachgon gibt es einen so genannten Hard Mode. Dabei müssen wir gewisse Herausforderungen meistern. Haben wir diese geschafft, werden wir entsprechend belohnt. Wir bekommen den Erfolg Macht weiter Schaden und niemand explodiert gewährt. Zusätzlich dazu bekommt ein zufälliger Spieler einen Azerit-Helm mit Item-Level 430 und ein weiterer zufälliger Spieler die Lufteinheit R-21/X. Wer den kompletten Dungeon schafft, ohne dabei zu sterben, bekommt außerdem den Erfolg Todeskommando gewährt, sowie den vierten Rang der Essenz Vision der Perfektion (Mechaperfektionsturbo) als Belohnung.

Schritt 1: Die ersten drei Bosse im Hard Mode

Der Hard Mode wird aktiviert, nachdem wir die ersten drei Bosse bezwungen haben, während die Fliegende Unterdrückungseinheit JK-8 über ihnen schwebt. Bei den Trash-Mobs ist es nicht notwendig, dass die Unterdrückungseinheit über ihnen schwebt. Wir erleichtern es uns, indem wir Schmierer beschwören, oder den Trash töten, bevor sich die Unterdrückungseinheit in Bewegung setzt.

Während den Boss-Kämpfen beschwört die Fliegende Unterdrückungseinheit JK-8 regelmäßig drei Roboter (Spazierschock X1), wie wir es beim Kampf gegen den Boss selbst her kennen. Dem entgegenzuwirken helfen Fähigkeiten wie Wucherwurzeln und Massenumschlingung vom Druiden.

Schritt 2: Fliegende Unterdrückungseinheit JK-8 im Hard Mode

Beim Kampf gegen die Fliegende Unterdrückungseinheit JK-8 sehen wir ob wir im Hard Mode sind, oder nicht. Ist der Panzerknacker Mk. II, statt dem Panzerknacker Mk. I im Kampf, haben wir alles richtig gemacht. In höherer Version ist dieser Gegner natürlich ein wenig schwerer. Statt der Fähigkeit Fulminanter Schock, kommt die Fähigkeit Fulminante Detonation zum Einsatz. Da sich der Schaden auf alle Spieler aufteilt, ist es wichtig, dass die Gruppe zusammensteht.

In der ersten Phase bekommen wir es außerdem mit einer höheren Version von Spazierschock zu tun. Diese drei Roboter sind nun mit einer Schockverbindung verbunden. Wer sich darin befindet, erleidet sehr hohen Schaden.

Operation Mechagon: Hard Mode - Lufteinheit R-21/X

Zu guter Letzt haben wir im Hard Mode nur noch 55 Sekunden Zeit den Boss durchbrennen zu lassen (Durchgebrannt), bevor die Gruppe durch Vernichtungsstrahl vernichtet wird.

Schritt 3: K.U.-J.0. im Hard Mode

Auf dem Weg zu K.U.-J.0. sehen wir auf der linken Seite Roboter-Überreste auf dem Boden. Diese klicken wir an, sodass sie ins Feuer fliegen. Damit aktivieren wir den Hard-Mode für diesen Boss.

Operation Mechagon: Hard Mode - Lufteinheit R-21/X

Während des Kampfes bekommen wir immer mehr Stapel von Toxischer Gestank, wodurch sich unsere Bewegungsgeschwindigkeit um jeweils 5% verringert. Wir bekommen maximal 16 Stapel und somit eine verringerte Bewegungsgeschwindigkeit von 80%. Dies ist vor allem bei der Fähigkeit Flammen ablassen gefährlich. Achtet darauf, dass ihr früh genug bei den Schrottwürfeln in Deckung geht.

Schritt 4: König Mechagon im Hard Mode

Wenn wir alle vorherigen Schritte korrekt ausgeführt haben, sehen wir beim Endboss ein Podest mit einem roten Knopf. Diesen Knopf betätigen wir direkt vor Kampfbeginn.

Operation Mechagon: Hard Mode - Lufteinheit R-21/X

Neu im Hard Mode ist das Annihilo-tron 5000. Dieser Gegner ist nicht angreifbar und explodiert am Ende des Countdowns. Bei der Boss-Anzeige ist die Energie-Leiste von diesem NPC zu sehen. Er verliert alle 9 Sekunden 20 Energie. Bei 0 Energie stirbt die komplette Gruppe. Damit dies nicht passiert, resetten wir den Annihilo-tron 5000 während einer der Zerstörungs-Sequenz, sodass er wieder 100 Energie hat.

Die Zerstörungs-Sequenz beginnt bei 35 Energie. Dabei leuchtet jede Eingabekonsole einzeln auf und zeigt eine Farbe, sowie ein Bild, bis alle Konsolen durch sind. Für uns ist nur die richtige Reihenfolge wichtig. Die Farbe und das Bild müssen wir uns nicht merken.

Bei 11 Energie leuchtet bei allen Eingabekonsolen ein roter Schädel auf, wodurch die Eingabephase beginnt. Nun müssen wir die Konsolen mit der gemerkten Reihenfolge anklicken. Nach korrekter Eingabe hat das Annihilo-tron 5000 wieder 100 Energie. Das größte Problem ist jedoch die Zeit. Wir haben nämlich nur 5 Sekunden Zeit für die Eingabe. Dies ist nur möglich, wenn an jeder Konsole ein Spieler bereitsteht.

Operation Mechagon: Hard Mode - Lufteinheit R-21/X

Die Terminierungsphase findet alle 45 Sekunden statt und kommt oft ungelegen. Daher gilt es einige Dinge zu beachten.

Wegen der Fähigkeit Rekalibrieren ist es nicht ratsam neben einer Eingabekonsole zu stehen, wenn die Eingabephase noch nicht begonnen hat.

Tötet nicht die Lufteinheit R-21/X bei der Terminierungsphase, da ihr sonst möglicherweise bei der Eingabephase benommen seid.

Zu guter Letzt noch ein paar Tipps für ein besseres Zusammenspiel. Weist schon vor dem Kampf jedem Spieler in der Gruppe eine Eingabekonsole zu. In der ersten Phase ist es ratsam, wenn drei DDs und der Tank zugewiesen werden, da der Heiler alle Hände voll zu tun hat. Bei der zweiten Phase wechselt der Tank mit dem Heiler, da der Tank in der Nähe vom Boss bleiben sollte. Es ist auch hilfreich, wenn jeder Spieler die Nummer in der Reihenfolge im Chat oder Sprachchat erwähnt. Dies ist aber vor allem bei der Eingabe wichtig, damit jeder Spieler weiß, wann er die Konsole betätigen kann.

Hard Mode King Mechagon von Squishei auf www.twitch.tv ansehen

Lufteinheit R-21/X

König Mechagons private Lufteinheit samt einsatzbereiter Sprengkanone und Fußwärmern.

Lufteinheit R-21/X

Quelle: Wowhead

Weitere aktuelle News und Guides findet ihr immer auf unserer World of Warcraft Fanseite.

Zurück zur Übersicht



Kommentare:



© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum