Transmogrifizierte Artefaktwaffen flüstern weiterhin in BfA


Geschrieben von Tiggi am 05.05.2018 um 07:12

In WoW: Legion spielten die Artefaktwaffen eine große Rolle. Für Battle for Azeroth werdet ihr diese speziellen Waffen allerdings in den Kleiderschrank räumen können. Sie verlieren mit Stufe 116 ihre einzigartigen Effekte und sind somit nicht mehr für euren Helden von Nutzen. Doch ihr könnt eure Artefaktwaffen und die freigeschalteten Vorlagen weiterhin nutzen. So wird es nämlich auch nach dem Release von Battle for Azeroth möglich sein, diese für die Transmogrifikation zu verwenden.

Artefakte in BfA Flüstern

Interessant ist das vor allem für Arkan-Magier, Schatten-Priester und Dämonologie-Hexenmeister. Nicht nur die Aussehen behalten eure Artefakte, sondern auch ihre einzigartige Personalität. So sprachen diese drei Waffen von Zeit zu Zeit mit ihrem Besitzer. In Battle for Azeroth wird dies ebenso der Fall sein, selbst wenn ihr die Waffe gar nicht tragt. Habt ihr sie transmogrifiziert, werden Thal'kiel, Aluneth oder Xal'atath weiterhin mit euch sprechen. Dies fand User Sergrand auf den Beta-Servern heraus.

Quelle: Reddit


Verpasst jetzt keinen News-Artikel und World of Warcraft Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Geburtstag von WoW Guide



Kommentare:
Patch 8.1
DPS-Ranking für Battle For Azeroth Klassenguides für Battle for Azeroth


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum