Gildenführung


Ihr habt also eure eigene Gilde? Wie ihr eure Gilden leitet bleibt ganz euch überlassen, solange die Mitglieder eurer Gilde sich an die verschiedenen Spielgrundsätze halten. Hier sind jedoch noch ein paar Tipps von einem erfahrenen Gildenanführer, die ihr nützlich finden könntet.

Führt Gildenregeln ein

Denkt euch eine Liste von Regeln für eure Gilde aus. Macht diese Regeln euren Mitspielern wenn möglich über eine Website zugänglich, oder verschickt sie per E-Mail. Die meisten Probleme können durch die Einführung von gemeinsamen Regeln gelöst werden, deswegen sollte ihr sicherstellen dass alle Mitglieder die Regeln gelesen haben. Wenn während dem Spiel neue Probleme auftauchen könnt ihr die Regeln einfach erweitern. Die meisten Leute haben nichts gegen Regeln einzuwenden, solange sie öffentlich zugänglich sind. Und immer daran denken, es ist wichtig sicherzustellen dass die Mitglieder die Regeln kennen.

Wählt verlässliche Offiziere aus

Wählt solche Spieler aus, von denen ihr glaubt dass ihr eure Gilde mit ihnen zusammen gut leiten könnt. Diese Spieler müssen dazu in der Lage sein die Zügel in die Hand zu nehmen wenn ihr nicht da seid. In der Regel wählen Gildenanführer ihre besten Freunde für diesen Job, aber das muss nicht immer die beste Wahl sein: Gute Freunde müssen nicht unbedingt auch gute Anführer sein. Einen fähigen Anführer zeichnet zum Beispiel die Fähigkeit aus, eine kleine Gruppe gut führen zu können, oder bei Streitigkeiten schnell und sicher zu vermitteln. Letzten Endes hängt es davon ab, wie groß eure Gilde ist. Bei kleinen Gilden, die im Grunde nur eine Gruppe von Freunden sind, kann es durchaus funktionieren wenn die engsten Freunde die wichtigsten Posten übernehmen. Bei großen Gilden, wo sich die Mitglieder unter Umständen persönlich nicht kennen, sind erfahrene Offiziere ein Muss.

Ihr könnt und solltet eigene Ränge (und Voraussetzungen für diese Ränge) über die Gildenleitungs-Steuerung definieren. Dadurch haben eure Offiziere von Anfang an ein gewisses Maß an Kontrolle. Ihr könnt ihnen als Belohnung noch mehr davon geben, wenn sie sich als Stellvertreter bewähren.

Gutes Verhalten belohnen

Gutes, regelkonformes Verhalten innerhalb der Gilde sollte durch die Zuteilung von mehr Verantwortung an das Mitglied belohnt werden. Ihr könnt besondere Ränge definieren, auf die Mitglieder durch irgendwelche Taten aufsteigen können. Genau wie Spieler ihre Charaktere verbessern wollen, wollen Gildenmitglieder ihren Stand in der Gilde verbessern.

Schlechtes Verhalten bestrafen

Schlechtes Verhalten eines Gildenmitgliedes, sei es eine Verletzung der Gildenregeln oder der Spielgrundsätze, sollte auf jeden Fall innerhalb der Gilde geklärt werden. Bei kleineren Vergehen reicht es, wenn ein Offizier mal ein ernstes Wort mit dem betreffenden Mitglied redet, bei schwereren Verstößen hat die Androhung eines Rausschmiss’ aus der Gilde schon Wunder gewirkt. Ihr könnt euch auch Ränge ausdenken, die als Bestrafung gedacht sind, und dann die Privilegien dieser Ränge konsequent zusammenstreichen (zum Beispiel könnte es Mitgliedern vom Rang „Fußabtreter“ nicht mehr erlaubt sein, im Gilden-Chat zu sprechen). Wenn die Spieler ihre Lektion gelernt und ihre Strafe verbüßt haben, könnt ihr sie wieder in ihren alten Rang zurücksetzen.

Streitigkeiten um Gegenstände

Die häufigste Ursache für Streit innerhalb einer Gilde sind Zankereien über Gegenstände und Beute. Manchmal werden Spieler in einer Gruppe gierig und fangen an sich über denselben Gegenstand zu streiten. Genau um diese Streitigkeiten zu vermeiden habt ihr am Anfang die Regeln eingeführt und dafür gesorgt, dass alle Mitglieder die Regeln kennen. Falls ein Mitspieler in eurer Gilde wegen einem Gegenstand Streit vom Zaun bricht, dann erinnert ihn an die Regeln, und wenn er immer noch nicht Ruhe gibt, zieht die Gildenanführer hinzu um die Situation zu klären. Wenn Streitigkeiten nicht schnell geklärt werden können sich daraus handfeste Konflikte entwickeln, die unter Umständen sogar zur Spaltung der Gilde in verschiedene Lager führen können!

Ein sehr nützliches Werkzeug bei einem solchen Streit ist der „/random“ Befehl. Ihr könnt „/random 1 100“ eingeben, um eine Zufallszahl zwischen 1 und 100 zu generieren. Lasst zwei Spieler das tun, und wer die höhere Zahl hat, darf entscheiden. Diese Methode wird häufig benutzt, wenn sich mehrere Leute um denselben Gegenstand streiten.

Gilden-Chat

Der Gilden-Chat gerät schnell außer Kontrolle wenn sich niemand um ihn kümmert. Ihr könnt den Leuten im Kanal sagen dass sie sich beruhigen sollen. Natürlich kann man als Anführer einer Gilde Schreihälse auch auf einen Rang wie den oben erwähnten „Fußabtreter“ setzen.

Inaktive Gildenmitglieder

Ihr solltet euch überlegen, ob eure Gilde eine Richtlinie für die Entfernung von Spielern benötigt, die nicht mehr im Spiel aktiv sind. Das bleibt ganz euch überlassen. Auf der einen Seite ist es nicht weiter schlimm, wenn sie weiter in der Gilde bleiben können, auf der anderen Seite spornt es aktive Mitglieder nicht gerade an, aktiv zu bleiben. Und es nimmt Platz in der Gildenliste weg.

Macht eure eigene Gildenwebsite

Die meisten Gilden machen das, und aus gutem Grund. Falls ihr keine Ahnung habt, wie man eine Seite erstellt oder aufrechterhält, dann findet jemanden der das kann oder ladet entsprechende Spieler in eure Gilde ein.

Berufe

Manchmal ist es besser, jedem einzelnen Gildenmitglied einen einzelnen Beruf zuzuweisen und die entsprechenden Mitglieder damit zu beauftragen, Spezialisten im Umgang mit ihrem Handwerk zu werden. Wenn mehrere Mitglieder dasselbe Handwerk ausüben konkurrieren sie nur miteinander, und das ist in einer Gilde nicht gerade von Vorteil. Allerdings sollte es in einer Gilde auch immer jemanden geben, der den Beruf eines anderen Spielers beherrscht, für den Fall das der eigentliche Spieler gerade nicht online ist.

Jeder in der Gilde sollte darüber informiert werden, welches Handwerkszubehör und welche Anleitungen sie sammeln sollten, und an welche Mitglieder diese weitergegeben werden sollten.

Wenn eure Gilde so zusammenarbeitet, dann profitieren davon sowohl eure Handwerker als auch eure ganze Gilde.

Geschenke

Wenn ihr einen Gegenstand nicht mehr braucht, bietet ihn den Mitgliedern eurer Gilde über den Gilden-Chat an. Andere Spieler könnten für den Gegenstand Verwendung haben. Trefft euch mit dem Interessenten, und lasst ihn den Gegenstand haben. Dadurch können die Beziehungen zwischen Gildenmitgliedern verbessert werden, und auch der Gilde als ganzes wird dadurch geholfen.

Geld zusammenlegen

Falls ihr einen Gegenstand findet der hilfreich für die Gilde wäre, dann legt ein wenig Geld zusammen und kauft ihn. Auf diese Art kann man Dinge kaufen, die unter anderen Umständen unbezahlbar wären.

Wappenrock

Jeder in der Gilde sollte zum Kauf des Gildenwappens etwas beisteuern, da ihr euch dadurch viel früher ein Wappen leisten könnt. Es ist auch keine schlechte Idee, den Mitgliedern eurer Gilde ein gewisses Mitbestimmungsrecht bei der Wahl eines Wappens zuzugestehen. Höherstufige Gildenmitglieder sollten niedrigerstufigen Mitgliedern beim Kauf eines Wappenrockes helfen, da sie sehr teuer sind.

Gilden Events

Geplante Events machen in einer Gilde doppelt soviel Spaß. Lasst eure Mitspieler rechtzeitig wissen wann ein Event stattfinden wird, und sorgt dafür dass starke Offiziere dabei sind um das Event zu leiten. Überfälle zum Beispiel sind ein klassisches Gilden Event. Bei der Gelegenheit können Gildenmitglieder auch Gegenstände für Berufe austauschen oder niedrigstufigen Gildenmitgliedern ihre alten Ausrüstungsgegenstände schenken.

Patch 8.2
DPS Rankings für die Schlacht von Dazar'alor Klassenguides für Battle for Azeroth


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum