Wildheit-Druide Guide für WoW Legion

Allgemeines zum Klassenguide

Druide

Dieser Wildheits-Druiden Guide ist für Spieler mit Level 110 gedacht, welche einen höchstmöglichen DPS-Wert erzielen wollen. Sämtliche Daten sind auf Stand von Legion – Patch 7.0. Dieser WoW Guide beinhaltet eine gängige Talent-Skillung, Rotationen für Single- und Multi-Kämpfe in Raids, Infos zur Werteverteilung und einer BiS-Liste mit den besten Items. Hinzu kommt noch ein kurzer Level-Guide für die Artefaktwaffe. Große Glyphen gibt es in WoW Legion nicht mehr, weshalb sie in diesem Druiden Guide auch nicht mehr gelistet sind.

Alternative Bezeichnungen: Feral-Druide, Feral Druid

Wildheit-Druide

Zurück zur Übersicht

Wildheits-Druide in Battle for Azeroth

In Battle for Azeroth ändern sich einige grundlegenden Dinge. In dieser WoW Erweiterung haben Sets der Tier-Sets keine Boni mehr. Durch diese Änderung haben wir eine größere Auswahl-Möglichkeit für einzelne Slots. Das Herz von Azeroth ersetzt in Battle for Azeroth die Artefaktwaffen aus Legion. Dieses Artefaktmedaillon schaltet neue Fähigkeiten bei Ausrüstungsgegenständen bestimmter Slots frei. Wir schalten weitere Stufen beim Herz von Azeroth frei, indem wir Azerit farmen. Diesen Rohstoff erhalten wir auf unterschiedliche Art und Weise. Azerit erhalten wir unter anderem bei Inselerkundungen und Kriegsfronten.

Neu hinzugekommen sind in Battle for Azeroth außerdem so genannte Verbündete Völker. Bei Horde und Allianz stehen nun je nach Klasse jeweils drei neue spielbare Völker zur Verfügung. Wir haben unsere Klassen-Übersichten mit den neuen Völkern erweitert. Eine komplette Übersicht der Rassen- Klassenkombinationen gibt es in unserer Übersicht zu den WoW Völkern.

Battle for Azeroth

Zurück zur Übersicht

Patch 7.3.5

Patch 7.3.5 ist ein Vorbereitungs-Patch für Battle for Azeroth. Mit diesem Patch wurden nur geringfügige Klassenänderungen durchgeführt.

Zurück zur Übersicht

Patch 7.3

Auch mit Patch 7.3 wurden wieder Klassenanpassungen, sowie Anpassungen an den Artefaktwaffen vorgenommen. Diese sind jedoch nicht so umfangreich wie mit Patch 7.2.5. Vielmehr konzentrieren wir uns bei diesem Patch auf neue Ausrüstungs-Gegenstände.

Patch 7.3 Loot

Mit Patch 7.3 farmen wir Items überwiegend in Argus. Die neuen Argus-Weltbosse hinterlassen Gegenstände mit Item-Level 930 als Beute. Abgesehen von Mythisch+ Dungeons rüsten wir uns durch den Boss-Loot aus der neuen Raid-Instanz Antorus, der Brennende Thron aus. Je nach Schwierigkeitsgrad und Boss erbeuten wir dort Gegenstände mit Item-Level 915-970. Unter anderem farmen wir in diesem Schlachtzug Teile vom Tier 21 Set. Vorher sollten wir uns allerdings noch die wiederverwertbare Lichtgeschmiedete Verstärkungsrune bei der Armee des Lichts als Ruf-Belohnung holen.

Nachzügler und Twinks können aber auch durch Berufe ausgestattet werden. Durch diesen Patch wurden nämlich sämtliche Berufe um neue Rohstoffe und Rezepte erweitert. Dazu gehört auch ein Update bei der Obliterumschmiede.

Klassenanpassungen mit Patch 7.3

  • Alle Spezialisierungen
    • 'Massenumschlingung' hat jetzt einen Wirkungsbereich von 15 Metern vom Ziel.
    • Die Abklingzeit von 'Schleichen' wurde auf 6 Sek. verringert (vorher 10 Sek.).
    • 'Wiedergeburt' kann jetzt in allen Gestalten gewirkt werden.
  • Wildheit
  • Bei den Anpassungen an Wildheit konzentrieren wir uns auf zwei Probleme der Spezialisierung: Zum einen wollen wir die Dominanz komplexer Talente wie 'Wildes Brüllen', 'Reißwunden' und 'Blutkrallen' verringern. Zum anderen möchten wir den Unterschied an verursachtem Schaden zwischen dem Erlernen der Spezialisierung und dem perfekten Spielen verringern. Wildheit war schon immer eine schwer zu spielende Spezialisierung und daran möchten wir auch nichts ändern. Durch diese Anpassungen ist die Spezialisierung jetzt aber weniger abschreckend und Spieler, die ihre Feinheiten noch lernen müssen, sind weniger benachteiligt.
    • Sämtlicher verursachter Schaden wurde um 33 % erhöht.
    • Der Schadensbonus von 'Blutkrallen' wurde auf 20 % verringert (vorher 50 %). 'Blutkrallen' wird jetzt zusätzlich ausgelöst, wenn 'Wucherwurzeln' gewirkt wird.
    • Die Abklingzeit von 'Elunes Führung' wurde auf 30 Sek. verringert (vorher 45 Sek.) und die gewährten Combopunkte wurden auf 5 + 5 im Laufe von 5 Sek. verringert (vorher 5 + 8 im Laufe von 8 Sek.).
    • Es wurde ein Fehler im Zusammenhang mit 'Inkarnation: König des Dschungels' behoben, durch den die optionalen, zusätzlichen Energiekosten von 25 von 'Wilder Biss' nicht wie vorgesehen um 50 % verringert wurden.
    • 'Schleichen' kann im Kampf nur einmal während der Dauer von 'Inkarnation: König des Dschungels' eingesetzt werden. Wenn 'Inkarnation: König des Dschungels' aktiv ist, werden jetzt die Kosten aller Fähigkeiten in Katzengestalt um 50 % verringert (vorher 60 %).
    • 'Reißwunden' bewirkt jetzt, dass die Fähigkeiten 'Zerfetzen', 'Krallenhieb' und 'Hauen' ihren normalen Schaden in einer 20 % kürzeren Zeitspanne verursachen (vorher 33 %).
    • Der Schadensbonus von 'Moment der Klarsicht' für alle betroffenen Fähigkeiten wurde auf 20 % erhöht (vorher 15 %). 'Moment der Klarsicht' betrifft jetzt auch 'Brutales Schlitzen'.
    • 'Schnelligkeit des Raubtiers' betrifft jetzt 'Wiedergeburt' nicht mehr und wird nicht mehr von 'Wiedergeburt' verbraucht.
    • Der Schadensbonus von 'Säbelzahn' für 'Wilder Biss' wurde auf 20 % erhöht (vorher 15 %).
    • Die Dauer von 'Wildes Brüllen' wurde bei allen Combopunktstufen um 50 % erhöht und der Schadensbonus wurde auf 15 % verringert (vorher 25 %).
    • 'Fleischreißen' (Artefaktbonus) erhöht jetzt den Schaden von 'Krallenhieb' pro Rang um 6 % (vorher 7 %).
  • Die folgenden Talente wurden im Talentbaum verschoben, um mehr Auswahlmöglichkeiten und ausgeglichenere Optionen zu bieten.
    • 'Elunes Führung' befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 100 und nimmt dort den Platz von 'Brutales Schlitzen' ein. 'Brutales Schlitzen' befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 90.
    • 'Reißwunden' befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 75 und nimmt dort den Platz von 'Wildes Brüllen' ein. 'Wildes Brüllen' befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 90.
  • Der Rhythmus beim Einsatz von Fähigkeiten mit Wirkungsbereich passt jetzt besser zu den restlichen Fähigkeiten von Wildheit.
    • Die Energiekosten von 'Prankenhieb' wurden auf 40 verringert (vorher 45).
    • Die Energiekosten von 'Hauen' wurden auf 45 verringert (vorher 50).
    • 'Hauen' erzeugt jetzt 1 Combopunkt, wenn ein Ziel getroffen wird.
  • Da es zur grundsätzlichen Strategie gehört, 'Wildes Brüllen' immer verfügbar zu halten, hat der Effekt der Fähigkeit, dass der Druide während der Dauer erhöhten Schaden verursacht, keine interessanten Gameplay-Möglichkeiten geboten und höchstens zu zusätzlichen Komplikationen geführt. Zum Vergleich bieten 'Tigerfuror' und 'Blutkrallen' ein interessanteres Gameplay, weil man diese Fähigkeiten nur begrenzt einsetzen kann.
    • 'Wildes Brüllen' erhöht jetzt dynamisch den Schaden regelmäßiger Schadensfähigkeiten von Wildheitsdruiden, basierend darauf, ob 'Wildes Brüllen' zum Zeitpunkt eines individuellen Schadensereignisses aktiv ist oder nicht. Bisher haben Fähigkeiten mit regelmäßigem Schaden von Wildheitsdruiden eine bestimmte Schadensmenge im Verlauf ihrer Effektdauer verursacht, abhändig davon, ob 'Wildes Brüllen' zum Zeitpunkt ihres Einsatzes aktiv war. Die Funktionsweise von 'Tigerfuror' und 'Blutkrallen' ist nach wie vor unverändert.
Zurück zur Übersicht

Legion

Eine bedeutende Änderung in Legion betrifft alle WoW Klassen. Die neuen Artefaktwaffen ersetzen alle anderen Waffen im Spiel, weshalb sie auch immer auf der BiS-Liste zu finden sind. Artefaktwaffen werden zusammen mit der Ordenshalle beim Leveln von Stufe 100 auf 110 durch eine Questreihe freigeschaltet. Außerdem wurde das PvP-System komplett überarbeitet, sodass jede Spezialisierung einen eigenen PvP-Talentbaum bekommen hat. Zu guter Letzt gibt es für jede Klasse noch mehrere legendäre Items als World-Drops. Diese sind besonders mächtig, haben aber bestimmte Regeln. So sind Legendarys unter anderem in der Progress-Zeit in den WoW Raids deaktiviert.

Legion

Zurück zur Übersicht

Anfänger Guide für den Wildheit-Druiden

Der Wildheits-Druide kämpft anfangs mit Angriffen die Energie benötigten und gleichzeitig Combopunkte gewähren. Combopunkte werden für besondere Finishing-Moves benötigt. Diese starken Fähigkeiten gewähren sich gegenseitig Boni, weshalb sie abwechselnd eingesetzt werden. Sowohl DoTs als auch Boni halten nur eine gewisse Zeit lang, weshalb ein schneller Kampfverlauf wichtig ist. Dies gelingt dem Wildheits-Druiden nur durch ein gutes Ressourcenmanagement.

Energie

Der Wildheits-Druide benötigt Energie für seine einfachen Angriffe, aber auch für die stärkeren Finishing-Moves. Die Energieregeneration hängt von der Höhe des Sekundärwertes Tempo ab. Zusätzliche Energie bekommen wir durch die Talente Tigerfuror und Seele des Waldes. Energie sparen können wir durch die passive Fähigkeit Omen der Klarsicht, am besten in Verbindung mit dem Talent Moment der Klarsicht.

Combopunkte & Finishing Moves

Combopunkte werden durch unsere einfachen Angriffe erzeugt und werden für besondere Finishing-Moves benötigt. Der Schaden dieser starken Fähigkeiten wird stärker je mehr Combopunkte verfügbar sind. Finishing-Moves verbrauchen immer alle verfügbaren Combopunkte und sollten in den meisten Fällen erst eingesetzt werden, wenn wir alle 5 Combopunkte besitzen. Durch die passive Fähigkeit Urfuror und einige Talente können wir zusätzliche Combopunkte erhalten. Finishing-Moves gewähren einzigartige Boni, weshalb wir sie abwechselnd einsetzen.

Wiederbelebung im Kampf

Der Wildheits-Druide hat zwei Möglichkeiten um Spieler zum Leben zu erwecken. Mit Wiederbeleben wird ein Spieler außerhalb des Kampfes wiederbelebt. Durch Wiedergeburt können wir auch während eines Kampfes einen Spieler wiederbeleben. Diese Fähigkeit hat allerdings eine sehr hohe Abklingzeit, weshalb dies nur einmal je Boss-Kampf möglich ist.

Zurück zur Übersicht

Katzenformen in Legion

Nachfolgend die neuen Bärenformen aus WoW Legion. In diese Formen verwandelt man sich unter anderem durch die neuen Artefaktwaffen.

Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion Wildheits-Druide Katzenform in Legion

Zurück zur Übersicht

Wildheit-Druide Skillung in Legion (PvE)

PvE-Talentbaum auf Stand von WoW Legion - Patch 7.3

Die folgende Skillung ist als Vorschlag unsererseits für die meisten PvE-Situationen in World of Warcraft gedacht. Es gibt Boss-Kämpfe, bei denen ein Talentwechsel einen höheren DPS-Wert bringt. Doch wer nicht nach jedem Boss seine Talente wechseln möchte, sollte mit dieser gängigen Skillung gut beraten sein.

Lvl 1. Talent 2. Talent 3. Talent
15 Raubtier Blut geleckt Mondinspiration
30 Erneuerung Phasenbestie Wilde Attacke
45 Gleichgewichtsaffinität Wächteraffinität Wiederherstellungsaffinität
60 Mächtiger Hieb Massenumschlingung Taifun
75 Seele des Waldes Inkarnation: König des Dschungels Wildes Brüllen
90 Säbelzahn Reißwunden Elunes Führung
100 Moment der Klarsicht Blutkrallen Brutales Schlitzen


Anmerkungen zu den Wildheit-Druiden Talenten

  • Level 15 Talente
    Für zusätzlichen Schaden und einem ressourcensparenden Combopunkte-Generator wählen wir bei diesen Talenten Mondinspiration.
  • Level 30 Talente
    Für einen zusätzlichen mächtigen Cooldown haben wir uns für Erneuerung entschieden.
  • Level 45 Talente
    Gleichgewichtsaffinität ist das einzige Talent in dieser Talentreihe mit dem wir unseren DPS-Wert erhöhen können.
  • Level 60 Talente
    Bei diesen Talenten ist die Wahl offen. In den meisten Fällen dürfte jedoch Mächtiger Hieb nützlich sein.
  • Level 75 Talente
    Um unseren Schaden dauerhaft zu erhöhen, haben wir uns für Wildes Brüllen entschieden.
  • Level 90 Talente
    Bei diesen Build ist Säbelzahn die beste Wahl.
  • Level 100 Talente
    In dieser Reihe ist Blutkrallen das beste Talent. Bei noch niedriger Energieregeneration wählen wir stattdessen Moment der Klarsicht.
Zurück zur Übersicht

PvP-Talente für den Wildheits-Druiden in Legion

Die stärksten Fähigkeiten

Um bestimmen zu können wie hoch der Schaden einzelner Fähigkeiten ist wird der Schadensanteil am Gesamtschaden, in einer bestimmten Zeit (eng: Damage per Execute Time), bestimmt. In der nachfolgenden Grafik befindet sich eine Auflistung aller Wildheit-Druiden-Skills samt Anteil am Gesamtschaden basierend auf der Rotation.

Wildheit-Druide DPS

Die stärksten Skills des Wildheits-Druiden sind: Zerfetzen, Krallenhieb und Ashamanes Raserei.

Zurück zur Übersicht

Rotation für den Wildheit-Druiden

Rotation auf Stand von WoW Legion - Patch 7.0.3.

Die Rotation ist das Wichtigste bei jeder Klasse, sie entscheidet wie gut oder schlecht man spielt. Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Prioritäten der Fähigkeiten, getrennt nach 'Single-Target-Kämpfen' und 'Multi-Target-Kämpfen'.

Achtung! Die Rotation ist abhängig von Skillung, Legendären Items, Set-Boni und Bossen. Daher gibt es nachfolgend eine allgemeine Anfänger-Rotation zum Einstieg. Sie ist auf Stand von Patch 7.0.3 und wird nicht mit jedem Patch aktualisiert.

Rotation

Bevor wir auf die Rotation eingehen, gibt es noch eine Erklärung zu den besonderen Schadensboni. Sowohl Tigerfuror, also auch Wildes Brüllen erhöhen den Schaden für eine gewisse Zeit. Das Besondere an diesen Fähigkeiten ist die Art wie der Bonus berechnet wird, und zwar über die gesamte Verweildauer von DoTs. DoTs die wir selbst erneuern verlieren diesem Bonus, da sie neu gewirkt werden. Anders sieht es beim Finishing-Move Zerfetzen aus. Dieser Finishing-Move wird durch den Finishing-Move Wilder Biss in Verbindung mit dem Talent Säbelzahn zurückgesetzt und nicht erneuert. Im Idealfall benutzen wir also Zerfetzen nur einmal im Kampf während Tigerfuror und Wildes Brüllen aktiv sind und erneuern diesen DoT im Anschluss nur noch durch Wilder Biss. Die beiden Schadensboni bleiben bei diesem DoT bis er ausläuft aktiv. Achtung! Wer als Level 100 Talent Blutkrallen statt Moment der Klarsicht gewählt hat, kann den dauerhaften Schaden von Zerfetzen noch weiter erhöhen. Dies sollte man allerdings nur mit einer sehr guten Energieregeneration machen.

Tigerfuror steht bei unserer Liste an erster Stelle, wird jedoch in der ersten Runde nicht genutzt, da wir noch genug Energie haben. Diese Fähigkeit wird immer benutzt, bevor wir unsere DoTs erneuern. Der Kampf beginnt somit mit unseren beiden DoTs Mondfeuer und Krallenhieb. Wir kämpfen ansonsten mit Schreddern weiter, bis wir 5 Combopunkte gesammelt haben. Alle drei Fähigkeiten gewähren jeweils einen Combopunkt. Bei 5 Combopunkten nutzen wir einen Finishing-Move und die Rotation beginnt von vorne. DoTs werden immer erst kurz vor dem Auslaufen erneuert, weshalb wir die meiste Zeit mit Schreddern Combopunkte generieren.

Bei den Finishing-Moves gibt es ebenfalls eine Reihenfolge. Als erstes setzen wir Wildes Brüllen ein, danach Zerfetzen. Wichtig ist, dass sowohl Wildes Brüllen also auch Tigerfuror aktiv sind, da wir im Anschluss Zerfetzen nur noch durch Wilder Biss in Verbindung mit Säbelzahn zurücksetzen. Nun müssen wir darauf achten, dass der Bonus von Wildes Brüllen aktiv bleibt, während der DoT von Zerfetzen nicht ausläuft. Ab dem dritten Finishing-Move wechseln also meistens zwischen Wildes Brüllen und Wilder Biss.

Single Target Rotation

Prio Icon Zauber Anmerkung
1 Tigerfuror Tigerfuror wird benutzt, wenn wir Energie benötigen.
2 Mondfeuer Mondfeuer wird im Anschluss immer aktiv gehalten. Gewährt Combopunkte.
3 Krallenhieb Krallenhieb wird im Anschluss immer aktiv gehalten. Gewährt Combopunkte.
4 Schreddern Mit Schreddern bauen wir weiter Combopunkte auf, bis wir 5 Combopunkte gesammelt haben.
5 Heilende Berührung Wird nur bei Bedarf eingesetzt. Heilende Berührung sollte auch nur eingesetzt werden, wenn wir sie als Sofortzauber bekommen.
Finishing-Moves
1 Wildes Brüllen Wird in der ersten Rotations-Runde eingesetzt und anschließend immer kurz vor Ablauf erneuert.
2 Zerfetzen Wird im Idealfall nur einmal mit aktiven Wildes Brüllen eingesetzt und im Anschluss nur noch durch Wilder Biss zurückgesetzt.
3 Wilder Biss Diesen Finishing-Move benutzen wir auf jeden Fall bevor der DoT von Zerfetzen ausläuft.
Cooldowns
Ashamanes Raserei Die Fähigkeit unserer Artefaktwaffe kostet keine Ressourcen und teilt hohen Schaden über Zeit aus. Daher wird sie auch erst benutzt, wenn auch beide Schadensbuffs aktiv sind.
Überlebensinstinkte Dieser CD reduziert den erlittenen Schaden erheblich. Eine Aufladung heben wir uns für Notfälle auf.
Anstachelndes Gebrüll Dieser CD wird in den wenigsten Fällen benötigt.
Berserker Wird immer benutzt, wenn wir Energie benötigen.
Spurt Dieser CD wird in den wenigsten Fällen benötigt.
Wiedergeburt Einmal je Boss-Kampf haben wir die Möglichkeit einen Spieler wiederzubeleben. Die höchste Priorität hat der Tank.
Zurück zur Übersicht

Wildheit-Druide - Werteverteilung

Werteverteilung auf Stand von Legion - Patch 7.3

Beweglichkeit > Vielseitigkeit > Kritische Trefferwertung > Meisterschaft > Tempo

Kritische Trefferchance

Kritische Treffer erhöhen Schaden und Heilung. Die passive Fähigkeit Urfuror profitiert von einer hohen kritischen Trefferchance.

Tempo

Tempo erhöht Angriffs-, Zaubertempo und die Energieregeneration, sowie den Schaden von DoTs.

Meisterschaft

Meisterschaft erhöht den Schaden von Blutungseffekten in Katzengestalt.

Vielseitigkeit

  • Erhöht Schaden und Heilung von allen Fähigkeiten und verringert gleichzeitig den erlittenen Schaden.

Sockel & Edelsteine

Wie schon in Warlords of Draenor gibt es auch in Legion nur noch prismatische Sockelplätze. Die neuen Edelsteine gibt es in drei Qualitätsstufen. Epische Edelsteine (lila) erhöhen die primären Attribute. Das primäre Attribut beim Wildheits-Druiden ist Beweglichkeit, weshalb wir als erstes den Edelstein Säblerauge der Beweglichkeit sockeln. Da dieser Edelstein einzigartig ist nutzen wir für weitere Slots den Vielseitiger Labradorit oder den günstigeren grünen Edelstein Vielseitiger Himmelsstein. Eine Liste aller Edelsteine findet ihr in unserem Guide zur Juwelierskunst.

Verzauberungen

In Legion gibt es Verzauberungen für Ringe, Umhänge und Halsketten, mit denen wir den DPS-Wert steigern können. Umhang-Verzauberungen erhöhen primäre Attribute. Hier erhöhen wir beim Wildheits-Druiden mit Umhang - Bindung der Beweglichkeit unsere Beweglichkeit. Wer nicht so viel Gold ausgeben möchte, weicht auf Umhang - Wort der Beweglichkeit aus. Ring-Verzauberungen erhöhen sekundäre Werte, weshalb wir uns hier für Ring - Bindung der Vielseitigkeit oder die günstigere Version Ring - Bindung der Vielseitigkeit entscheiden. Halsketten-Verzauberungen haben besondere Effekte. Hier entscheiden wir uns beim Wildheit-Druiden für Hals - Mal des verborgenen Satyrs. Alle möglichen Verzauberungen findet ihr in unserem Verzauberkunst Guide.

Fläschchen

Fläschchen erhöhen die Hauptattribute um 1.300. Das Fläschchen für Ausdauer bildet mit 600 eine Ausnahme. Wildheits-Druiden legen sich das Fläschchen des Siebten Dämons zu.

Tränke

Während des Kampfes erhöhen wir unseren DPS-Wert mit dem Trank des Alten Krieges. Eine Liste aller Fläschchen und Tränke gibt es bei unserem Alchemie-Guide.

Buff-Food

Buff-Food gibt es in drei verschiedenen Tier-Stufen. Damit wird ein bestimmter sekundärer Wert um 225, 300 oder 375 erhöht. Je höher die Tier-Stufe, desto seltener sind die benötigten Zutaten für die Zubereitung. Der Preisunterschied variiert hier sehr stark. Buff-Food für die komplette Raid-Gruppe ist hingegen nicht so gut. Das Raid-Buff-Food der zweiten Tier-Stufe erhöht den höchsten sekundären Wert gerade mal um 200. Nach der Auswertung der Simulations-Daten listen wir hier das wichtigste Buff-Food für den Wildheits-Druiden. Eine Liste aller Gerichte ist in unserem Kochkunst Guide zu finden.

Runen

Auch in Legion gibt es neue Runen. Die Besudelte Verstärkungsrune erhöht alle drei primären Attribute für 1 Stunde um 325, wird jedoch bei Benutzung verbraucht. Diese Rune bekommen wir als Loot bei Bossen im LFR-Schwierigkeitsgrad im Smaragdgrünen Alptraum, sowie als Belohnungen bei einigen Missionen in der Ordenshalle.

Ab Patch 7.3 versuchen wir uns die wiederverwertbare Lichtgeschmiedete Verstärkungsrune bei der Armee des Lichts als Ruf-Belohnung zu holen. Damit erhöhen wir ebenfalls unsere Primärwerte um 325.

Wer keine neue Runde hat, sollte Oralius' Flüsterkristall nutzen. Diese Rune erhöht die primären Attribute zwar nur um 100, wird jedoch nicht bei Benutzung verbraucht. Diese Rune bekommen wir durch die Quest Oralius' Abenteuer. Diese Aufgabe beginnt in der Taverne der Garnison (Warlords of Draenor).

Zurück zur Übersicht

Wildheits-Druiden Artefaktwaffe

Neu in WoW Legion sind Artefaktwaffen. Diese sind besonders mächtig und ersetzen alle anderen Waffen im Spiel. Zu dieser Spezialisierung gehört die Artefaktwaffe 'Fänge von Ashamane'. Details zu den Relikten, Eigenschaften sowie Infos zur Freischaltung dieser Artefaktwaffe gibt es in unserem Guide zu den Druiden-Artefaktwaffen.

Fänge von Ashamane

Artefaktwaffen-Skillung

Da es eine Zeit lang dauert bis sämtliche Fähigkeiten einer Artefaktwaffe freigeschaltet werden, listen wir hier eine Art Artefaktwaffen-Skillung auf. Wir empfehlen die Artefaktwaffen-Talente nach einer bestimmten Reihenfolge freizuschalten, damit die wichtigsten Talente und Fähigkeiten schon während des Levelns freigeschaltet werden.

  1. Ashamanes Raserei
  2. Schredderzähne
  3. Fleischreißen
  4. Ashamanes Schutz
  5. Einstimmung auf die Natur
  6. Ashamanes Energie
  7. Messerscharfe Reißzähne
  8. Blutgeruch
  9. Kraftvoller Biss
  10. Ashamanes Biss
  11. Instinkt der Wildnis
  12. Offene Wunden
  13. Wilde Kraft
  14. Schattenhafter Hieb
  15. Ausgeprägte Instinkte
  16. Zähe Wurzeln
  17. Geschärfte Klauen

Relikte

Relikte sind doppelt nützlich. Zum einen wird mit jedem Relikt ein Artefaktwaffen-Talent um eine Stufe verbessert. Doch viel wichtiger ist die Erhöhung der Artefaktwaffen-Stufe durch jedes eingesetzte Relikt. Dadurch wird der Schaden aller Artefaktwaffen-Talente und Klassen-Fähigkeiten erhöht. Mit drei epischen Relikten aus der Nachtfestung wird die Artefaktwaffe um mehr als 150 Item-Level erhöht. Ein Relikt mit hohem Item-Level ist also besser als ein Relikt mit einem bestimmten Talent-Bonus. Wie man den dritten Relikt-Slot freischaltet erklären wir in unserer Relikt-Übersicht. Welche Relikte für den Wildheits-Druide am besten geeignet sind, verraten wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Zurück zur Übersicht

Wildheit-Druide BiS-Liste für Legion

BiS-Liste auf Stand von Legion - Patch 7.3.5

In Legion hat sich vieles bei den Items geändert, weshalb wir einige Anmerkungen für die BiS-Liste haben.

Item-Level / Gear Progress Tabelle

Die Item-Level Tabelle für Legion zeigt die Stufen-Sprünge in Legion, wie wir sämtliche Items bekommen und wie das neue Update-System in Legion funktioniert.

Legendäre Items

Legendäre Items in Legion haben wertvolle Fähigkeiten und eine hohe Gegenstandsstufe. Daher sind sie vor allem kurz nach dem Legion Release sehr wertvoll. Es gibt zwar nützliche legendäre Items für Raids, doch während der Progress-Zeit sind sie in Raids deaktiviert. Da man legendäre Items nicht gezielt farmen kann, sind sie auch nicht in unserer BiS-Liste zu finden. Nach dem Raid-Progress empfehlen wir für diese Spezialisierung folgende Legendarys: Schillerndes Signet, Die Umklammerung des Wildformers und Luffawickel. Weitere Details gibt es in unserer Übersicht aller Legendären Items aus Legion.

Artefaktwaffen

Infos zur Artefaktwaffen-Skillung und den passenden Relikten sind weiter oben in diesem Wildheits-Druiden Guide zu finden.

BiS-Gear - Legion Release (Item-Level 850)

Mit dem Legion Release setzt Blizzard das Item-Level Capping auf 850. Unser erstes Ziel ist eine vollständige Ausrüstung mit Item-Level 850. Haben wir dies geschafft, fangen wir an Gegenstände mit den Werten und Attributen zu sammeln, die für diese Spezialisierung zum Vorteil sind. Am besten farmt man Gegenstände in mythischen Dungeons. Das vollständig aufgewertete Auswenwelt-Set kommt zwar "nur" auf ein Item-Level von 840, hat jedoch sehr starke 6er und 8er Boni. Man sollte sich aber auf jeden Fall das Dungeon-Set aus den Suramar-Dungeons zulegen, bevor die erste Raid-Instanz eröffnet.

BiS-Gear - Smaragdgrüner Alptraum (Item-Level 895)

Mit der Eröffnung des Smaragdgrünen Alptraums sammeln wir unser Gear in dieser Raid-Instanz oder in den mythischen+ Dungeons. Da in diesem Schlachtzug kein Set droppt, farmen wir erneut Ausrüstung mit den passenden Werten.

BiS-Gear - Nachtfestung (Item-Level 925)

Mit der Eröffnung der Nachtfestung farmen wir das Tier 19 Set aus dieser Raid-Instanz. Die Obergrenze wurde mit diesem Schlachtzug auf Item-Level 925 angehoben.


BiS-Gear - Grabmal des Sargeras (Item-Level 955)

Ab Patch 7.2.5 farmen wir im Grabmal des Sargeras das Tier 20 Set aus dieser Raid-Instanz.


BiS-Gear - Antorus, der Brennende Thron (Item-Level 985)

Ab Patch 7.3.5 farmen wir in Antorus, der Brennende Thron Teile vom Tier 21 Set.

Eine Besonderheit bilden diesmal die "Pfad der Titanen"-Schmuckstücke. Je mehr Spieler sie besitzen und je höher die aufgewertet wurden (bis Item-Level 1000), desto wertvoller werden sie im Raid. Eine Übersicht mit weiteren Details gibt es bei den Infos zu den Pfad der Titanen Schmuckstücken.

Icon Item Slot Quelle
Fänge von Ashamane Fänge von Ashamane Waffenhand Ordenshalle
Fänge von Ashamane Fänge von Ashamane Schildhand Ordenshalle
Bärenfellkopfputz Bärenfellkopfputz Kopf Aggramar
Vulkanarkernanhänger Vulkanarkernanhänger Hals Portalhüterin Hasabel
Bärenfellschultern Bärenfellschultern Schulter Der Zirkel der Shivarra
Bärenfellumhang Bärenfellumhang Rücken Antorisches Oberkommando
Bärenfellharnisch Bärenfellharnisch Brust Eonar die Lebensbinderin
Armschienen des Sittenverfalls Armschienen des Sittenverfalls Handgelenke Der Zirkel der Shivarra
Bärenfellpranken Bärenfellpranken Hände Kin'garoth
Umgürtelung der Portalhüterin Umgürtelung der Portalhüterin Taille Portalhüterin Hasabel
Bärenfellbeinschützer Bärenfellbeinschützer Beine Imonar der Seelenjäger
Lebenspendende Fußpolster Lebenspendende Fußpolster Füße Eonar die Lebensbinderin
Ring des fanatischen Folterers Ring des fanatischen Folterers Finger Der Zirkel der Shivarra
Entweihtes Siegel des Pantheons Entweihtes Siegel des Pantheons Finger Argus, der Zerrütter
Gorshalachs Vermächtnis Gorshalachs Vermächtnis Schmuck Imonar der Seelenjäger
Zurück zur Übersicht

© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum