Patch 8.1: Krakenaugenring – Juweliere dürfen eigene Ringe herstellen


Geschrieben von Tiggi am 29.10.2018 um 13:57

Seit Battle for Azeroth dürfen sich fast alle Berufe eigene Ausrüstungsgegenstände herstellen. Dazu gehören Lederverarbeitung, Schneiderei, Schmiedekunst, Ingenieurskunst und Alchemie. Juwelenschleifer gingen bisher leer aus. Das ändert sich in Patch 8.1: Wogen der Rache. Im ersten Contentpatch von Battle for Azeroth kommen neue Rezepte für Ringe ins Spiel, welche sich Spieler mit dem Beruf Juwelierskunst herstellen. Die Sprache ist vom Kraken's Eye Loop und seinen Upgrades.

Bemerkenswerter Granat

Es gibt sechs verschiedene Stufen des Rings, welcher auf Item-Level 355 beginnt. Stellt ihr diese Version her, lernt ihr automatisch die nächste, welche Item-Level 370 besitzt. Für die nächste Stufe, Item-Level 385, müsst ihr diesen einmal herstellen. Mit einer Juwelierskunst-Fertigkeit von 135 erlernt ihr das Rezept für Tidal Kraken's Eye Loop beim Berufslehrer. Die zwei folgenden Stufen, Item-Level 400 und 415, werden ebenfalls entdeckt, wie es schon beim kleinen Ring der Fall war.

Herstellung vom Krakenaugenring

Der Krakenaugenring ist einzigartig anlegbar und benötigt je nach Stufe unterschiedliche Materialien für seine Herstellung. Alle hergestellten Ringe besitzen einen Sockel, Ausdauer sowie zufällige Sekundärattribute.


Verpasst jetzt keinen News-Artikel und World of Warcraft Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Patch 8.1



Kommentare:
Patch 8.1
DPS-Ranking für Battle For Azeroth Klassenguides für Battle for Azeroth


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum