WoW: Freischaltung und Zyklus bei den Kriegsfronten


Geschrieben von Tiggi am 16.06.2018 um 19:10

Kriegsfronten spielen in Battle for Azeroth eine große Rolle. Der Ausgang einer Kriegsfront hat Einfluss auf das gesamte Gebiet, in dem sie sich befindet. Die dominierende Fraktion bekommt Zugriff auf neue Weltquests, Weltbosse und weitere Dinge. Nachfolgend erklären wir die einzelnen Stufen bei der Schlacht um Stromgarde und den Machtwechsel für Horde oder Allianz.

Schlacht um Stromgarde als Kriegsfront freischalten

Bevor wir an Kriegsfronten teilnehmen können, müssen wir diese erst freispielen. Zu den Voraussetzungen gilt Charakter-Stufe 120 und die Freischaltung der Weltquests. Danach erhalten wir bei den Häfen der beiden Hauptstädte eine kurze Questreihe, durch die wir die Kriegsfronten freispielen. Beim folgenden Beispiel schaltet die Horde die "Schlacht um Stromgarde" frei.

Wir bekommen ein Portal zum Arathihochland geöffnet, welches uns zur Horde-Basis Ar'gorok bringt. Dort erhalten wir einer Mission, bei der wir die Mine der Trockenstoppel und die Axtkamm, sowie das Gebiet mit einem kleinen Rundflug erkunden. Haben wir das erledigt, werden wor nach Dazar'alor zurückgeschickt und können uns fortan für die Kriegsfront anmelden: Kriegsfront: Die Schlacht um Stromgarde.

Kriegsfronten freischalten

Wie lange dauert es, bis eine Kriegsfront-Dominanz wechselt?

Ist unsere Fraktion die dominierende der Kriegsfront, dürfen wir in dem jeweiligen Gebiet neue Weltquests erledigen. Einmalige Bonusquests werden ebenfalls freigeschaltet. Des Weiteren steht Allianz-Spielern Die heulende Verdammnis als Weltboss entgegen, während Horde-Spieler den brüllenden Löwen angehen.

Jede der vier folgenden Stufen wird ungefähr zwei Tage lang aktiv bleiben. Die Laufzeit basiert jedoch mit der Anzahl der teinehmenden Spieler.

Die Stufen der Kriegsfronten

Die Stufen hängen immer davon ab, welche Fraktion gerade an der Reihe ist. Der Kreislauf beginnt aber immer wieder von Neuem. Die Allianz beginnt in unserem Beispiel. Es handelt sich vorerst um das Arathihochland, welches zur Verfügung steht. Im Laufe der Zeit werden noch weitere Zonen und Kriegsfronten geöffnet.

Stufe 1: Allianz kontrolliert das Arathihochland, Horde macht Abgaben

Während dieser Phase ist die Kriegsfront für beide Fraktionen nicht zugänglich. Stufe 1 dauert so lange an, bis die Horde genügend Abgaben geleistet hat, um 100 % auf der Anzeige zu erreichen. An den Docks von Zuldazar werden diese Abgaben verrichtet. Abgaben können folgende Dinge sein:

Geben wir diese Gegenstände für die Kriegsfront ab, erhalteen wir zum einen Artefaktmacht für euer Herz von Azeroth sowie Rufpunkte für die Fraktion Eidgebundenen. Den Fortschritt der Abgaben sehen wir auf der Weltkarte.

Die Allianz kontrolliert das Arathihochland, so dass wir uns nach Arathi teleportieren könnt, wenn wir dieser Fraktion angehören. Dort können wir dann spezielle Dinge erledigen:

  • Spezielle Quests für die Allianz.
  • Weltquests im Arathihochland für die Allianz.
  • Eine spezielle Weltquest verlangt, dass wir den Horde-Weltboss "Heulende Verdammnis" töten. Dieser lässt Beute mit Item-Level 355 fallen, die kriegs- und titangeschmiedet sein kann.

Stufe 2: Allianz kontrolliert das Arathihochland, Horde spielt Kriegsfront

Während dieser Phase ist die Kriegsfront für die Horde zugänglich. Für die Allianz startet ein Timer, ab wann sie für die Kriegsfront Ressourcen beisteuern dürfen. Das Ganze dauert 2 Tage (Stand: Beta). Es ändert sich nichts an den Inhalten, die die Allianz spielen darf. Weiterhin stehen Weltquests und der Weltboss zur Verfügung.

Stufe 3: Horde kontrolliert das Arathihochland, Allianz macht Abgaben

Wie in Stufe 1 ist es nun nicht mehr erlaubt, die Kriegsfront zu betreten. Diese Phase wird andauern, bis die Allianz genügend Abgaben getätigt hat. Dies passiert in Boralus. Wir erhalten für die Abgabe Artefaktmacht, Ruf bei der 7. Legion und Fortschrittspunkte für die Kriegsfront. Den Fortschritt sehen wir auf der Weltkarte. Als Abgaben gelten folgende Dinge:

Die Horde kann jederzeit in das Arathihochland teleportieren, denn sie haben die Oberhand. In dem Gebiet habt ihr Zugriff auf folgende Inhalte:

  • Spezielle Quests für die Horde.
  • Weltquests im Arathihochland für die Horde.
  • Allianz-Weltboss Brüllender Löwe, der Gegenstände mit Item-Level 355 fallen lässt.

Stufe 4: Horde kontrolliert das Arathihochland, Allianz spielt Kriegsfront

Die Allianz bekommt nach einer kurzen Questreihe Zutritt zur Kriegsfront. NPCs, die zuvor noch Abgaben angenommen haben, tun dies nicht mehr. Immer mehr Wachen werden sich in Boralus aufhalten. Die Weltkarte zeigt an, dass eine Kriegsfront aktiv ist.

Zeitgleich beginnt ein Timer für die Horde, welcher anzeigt, wie lange es noch dauern wird, bis der Wechsel stattfindet. Das Ganze dauert 2 Tage (Stand: Beta). Für Horde-Spieler ändert sich nichts an spielbaren Inhalten. Weiterhin stehen Weltquests und Weltboss zur Verfügung.


Verpasst jetzt keinen News-Artikel und World of Warcraft Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:
Patch 8.0 Klassenguides für Battle for Azeroth Fliegen in Battle for Azeroth Battle for Azeroth Release

© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum