World of Warcraft
Shadowlands
Patch 9.2.5

World of Warcraft: Comeback der Gruppenbeute in Dragonflight geplant

Geschrieben von Swallace am 15.07.2022 um 09:14

Game Director Ion Hazzikostas erklärte im Rahmen eines Interviews, dass Gruppenbeute wieder ein Thema für Schlachtzugsgruppen in World of Warcraft Dragonflight werden könnte. Die Funktion ist noch in Planung und sollte nicht mit dem Master Loot (ein gewähltes Gruppenmitglied verteilt den Loot) verwechselt werden. Beim Gruppenloot, den wir aus früheren Erweiterungen für World of Warcraft kennen, ging es darum, dass sich der gesamte Loot-Pool an eine Gruppe richtete und alle Schlachtzugsmitglieder auf ein Item würfeln konnten. Dabei gab es die Optionen Need, Greed, Disenchant oder Pass.

Wenn in eurer Schlachtzugsgruppe mehrere Personen Bedarf (Need) gewählt hatten, wurde das Item unter diesen Mitgliedern verrollt. Falls keiner Bedarf hatte, wurde es unter den Greed-Würflern verrollt. Wenn keiner Bedarf, Gier oder Disenchant wählte, blieb das Item liegen und wurde von demjenigen aufgenommen, der im Anschluss zuerst erneut den Gegner lootete. So oder so ähnlich könnte das Gruppenloot Feature in Dragonflight Raids wieder den Weg in unsere Schlachtzugsgruppen finden.

Gruppenbeute in Dragonflight geplant

Einer der Gründe für diese Überlegung ist, um das Gruppengefühl zu stärken. Als Gruppe legt man gemeinsam einen mächtigen Boss und bekommt als Belohnung dann eine bestimmte Anzahl an Items, die dann verwürfelt, verteilt oder unter Freunden gehandelt werden können. Mit dem derzeitigen Personal Loot steht oftmals die Enttäuschung über ausbleibenden Loot direkt nach dem erfolgreichen Bosskampf im Raum, während man beim Gruppenloot zumindest die Hoffnung auf das eigene Würfelglück haben kann.

Was sich nach frischem Wind bei der Beuteverteilung anhört, stellt uns aber auch vor andere Probleme. Beim Zusammenstellen eines Raidkaders muss man die Vorteile von frei handelbarer Gruppenbeute gegen die Möglichkeit Gegenstände zu erhalten, die keiner verwenden kann, abwägen. Somit kann es sein, dass man im Raid keinen Kettenträger dabei hat, jedoch beim Boss solche Rüstungsteile fallen gelassen werden. Im Gegensatz dazu sorgt die intelligente persönliche Beute dafür, dass solch ein Szenario nicht eintritt, da glückliche Schlachtzugsmitglieder mit Beute belohnt werden, die für ihre Klasse oder ihre Spezialisierung geeignet ist.

Der Game Director Ion Hazzikostas warnte vor der Überlegung die intelligente Beute mit der Gruppenbeute zu kombinieren, da dies die Möglichkeit biete, den Schlachtzugskader so zu gestalten, um die Chance auf bestimmte Rüstungsteile zu erhöhen. Wenn somit die Raidgruppe aus übermäßig vielen Leder tragenden Spielern besteht, hätte man auch erhöhte Chance darauf ein Leder Item als Belohnung zu erhalten.

In welcher Form der Gruppenloot dann in Dragonflight auftauchen wird, ist noch ungewiss, da es noch einige Fragen zu klären gibt. Bleibt zu hoffen, dass Blizzard einen Mittelweg findet, der uns, wie vom Game Director versprochen, die Loot-Freude als Gruppe zurückbringt und es nicht mehr eine persönliche Sache bleiben lässt. Wir sind gespannt!

Quelle: Wowhead


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Guide mehr für World of Warcraft und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.

Zurück zur Übersicht




Kommentare:

© 2003-2022 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth, Shadowlands, Dragonflight and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum /