World of Warcraft
Shadowlands
Patch 9.2.5

Shadowlands Reittiere / Mounts

Geschrieben von Telias am 01.04.2021 um 18:06

Allgemeines zu den neuen Reittieren aus Shadowlands

Shadowlands ist die achte Erweiterung in World of Warcraft. Zu dieser gehören zahlreiche neue Sammelgegenstände wie Reittiere, Haustiere und Spielzeuge. In dieser Übersicht listen wir alle neuen Reittiere aus Shadowlands auf und verraten gleichzeitig wie man diese Mounts bekommt. Zu jedem Reittier gibt es das passende Modell, sodass ihr gleich eine Vorstellung habt.

Die ersten Reittiere gibt es schon vor der Veröffentlichung von Shadowlands. Wer sich die Heroic Edition dieser World of Warcraft Erweiterung holt, bekommt mit dem Kauf den Verzauberten Ewigwyrm als Belohnung. Alle neuen Reittiere werden mit Patch 9.0 in WoW hinzugefügt. Die meisten davon lassen sich jedoch erst nach dem Release von Shadowlands erspielen.

Herkunft der Reittiere

Für gewöhnlich bekommen wir neue Reittiere durch folgende Aktivitäten.

Fliegen in Shadowlands

Das Fliegen wird in Shadowlands wie in Battle for Azeroth erst nach einigen Patches freigeschaltet. Dies bedeutet gleichzeitig, dass Flugreittiere in den Schattenlanden erst später nützlich sind. Wer so schnell wie möglich in den neuen Gebieten fliegen möchte, sollte sich bereits kurz nach dem Shadowlands Release an den Voraussetzungen ranmachen. Welche Voraussetzungen es gibt und wie man sie meistert erklären wir in unserem Guide zum Fliegen in Shadowlands.

Zurück zum Anfang

Pakt: Kyrianer

Die folgenden Reittiere bekommen Spieler, die sich dem Pakt der Kyrianer angeschlossen haben. Wir bekommen die Reittiere unter anderem als Belohnung von Quests aus der Kyrianerkampagne sowie als Ruhm-Belohnung.

Phalynx der Loyalität

Manche Aufgestiegene halten sich einen Phalynx als Haustier. Im Gegensatz zum Larion hat er zwar kein Fell, doch er besitzt den Vorteil, dass er wahrscheinlich nicht Eure anderen Haustiere frisst.

Phalynx der Loyalität

Phalynx der Demut

Der Phalynx verweigert das Apportieren. Woran das liegt, ist nicht bekannt.

Phalynx der Demut

Phalynx des Mutes

Der Phalynx gilt als würdiger Gefährte und als flinker Gegner, gegen den man seine Reflexe auf die Probe stellen kann.

Phalynx des Mutes

Phalynx der Reinheit

Über die Ursprünge der Phalynxtechnologie ist nur wenig bekannt, denn die Lehre ihrer Geheimnisse ähnelt eher einer Religion als einer Ingenieurskunst.

Phalynx der Reinheit

Ewiger Phalynx der Reinheit

Der gepanzerte Phalynx ist ein beliebter Gefährte der mächtigsten Krieger der Aufgestiegenen, da er im Kampf so furchtlos wie tödlich zu Werke geht.

Ewiger Phalynx der Reinheit

Ewiger Phalynx des Mutes

Um eines dieser funkelnden Reittiere zu schmieden, sind viele Barren Güldenit erforderlich. Doch allein ihr Anblick ist die in das Sammeln des Güldenits investierte Zeit schon wert.

Ewiger Phalynx des Mutes

Ewiger Phalynx der Loyalität

Gepanzerte Phalynx sind ein Wunderwerk provostscher Ingenieurskunst. Sie sind so selten wie atemberaubend.

Ewiger Phalynx der Loyalität

Ewiger Phalynx der Demut

Wenn ein gepanzerter Phalynx geschmiedet wird, klatschen die Provosten ihre Hämmer zusammen, um ihre Hochachtung vor der dazu erforderlichen Ingenieurskunst zum Ausdruck zu bringen.

Ewiger Phalynx der Demut
Zurück zum Anfang

Pakt: Nekrolords

Die folgenden Reittiere bekommen Spieler, die sich dem Pakt der Nekrolords angeschlossen haben. Wir bekommen die Reittiere unter anderem als Belohnung von Quests aus der Nekrolordskampagne sowie als Ruhm-Belohnung.

Kriegsgezüchteter Tauralus

Die Soldaten von Maldraxxus beschützen die Schattenlande und sind auf fähige Reittiere angewiesen, die selbst in scheinbar aussichtslosen Situationen die Ruhe bewahren.

Kriegsgezüchteter Tauralus

Seuchenfäulnistauralus

Die Tauralus gelten gemeinhin als mutige Wesen, doch die Gelehrten von Maldraxxus fragen sich schon länger, ob ihre Furchtlosigkeit nur ein Nebenprodukt ihrer winzigen Gehirne sein könnte.

Seuchenfäulnistauralus

Knochenhuftauralus

Es gibt viele gute Gründe, warum man nicht hinter einem Tauralus stehen sollte. Ihre Hufe und peitschenartigen Schweife gehören dabei noch zu den kleineren Übeln.

Knochenhuftauralus

Gepanzerter kriegsgezüchteter Tauralus

Den Tauralus, die den Armeen von Maldraxxus dienen, wurde jegliches Mitgefühl durch Züchtung ausgetrieben. Sie sind nur mit Rüstungen geschmückt, um zu demonstrieren, dass kein Schwert und kein Zauber sie daran hindern kann, ihre Reiter zum Sieg zu tragen.

Gepanzerter kriegsgezüchteter Tauralus

Gepanzerter Seuchenfäulnistauralus

Ein voll gepanzerter Tauralus kann unglaubliche Mengen an Schaden einstecken, bevor er zu Boden geht. Das macht ihn in jeder Schlacht zu einem wertvollen Verbündeten.

Gepanzerter Seuchenfäulnistauralus

Gepanzerter Knochenhuftauralus

Der Tauralus ist das bevorzugte Reittier des Hauses der Auserwählten, denn er wird im Kampf noch wütender und bösartiger.

Gepanzerter Knochenhuftauralus

Auserwählter Tauralus

Selbst ein ungepanzerter Tauralus ist im Kampf ein wertvoller Verbündeter, denn seine gewaltigen Hörner können sogar eine Plattenrüstung durchbohren.

Auserwählter Tauralus

Gepanzerter auserwählter Tauralus

Der Tauralus hat zwei Schweife, die unentbehrlich sind, um lästiges herumschwirrendes Ungeziefer wie die Blutlaus wegzupeitschen.

Gepanzerter auserwählter Tauralus

Knochenvernähter Fleischroc

Nur erfahrene Fleischnäher, die ihre meisterhafte Beherrschung der Magien von Maldraxxus unter Beweis gestellt haben, sind mächtig genug, einen Todesroc dieser Größe zu erschaffen.

Knochenvernähter Fleischroc
Zurück zum Anfang

Pakt: Nachtfae

Die folgenden Reittiere bekommen Spieler, die sich dem Pakt der Nachtfae angeschlossen haben. Wir bekommen die Reittiere unter anderem als Belohnung von Quests aus der Nachtfaekampagne sowie als Ruhm-Belohnung.

Traumlichtrunenhirsch

Runenhirsche werden jenen gewährt, die der Winterkönigin und dem Hof der Nacht ihre Dienste versichert haben.

Traumlichtrunenhirsch

Verzauberter Traumlichtrunenhirsch

Die majestätischen Runenhirsche sind mit ihren kunstvollen Geweihen in der Lage, dem Umgebungslicht des Ardenwalds Anima zu entziehen. Die Anima dient ihnen als Nahrung und verleiht ihnen Geschwindigkeit und Magie.

Verzauberter Traumlichtrunenhirsch

Schattenblattrunenhirsch

Die Schattenblattrunenhirsche werden von der Wilden Jagd sowohl wegen ihrer Schönheit als auch ihrer Wildheit gezüchtet. Sie stürmen furchtlos in den Bau eines jeden Raubtiers.

Schattenblattrunenhirsch

Runenhirsch des Erweckers

Runenhirsche ruhen gerne in der Nähe von Wildsamen. Die Erwecker glauben, dass sie die Träume der Schlafenden hören. Während ihrer Wacht zeigen Runenhirsche ein breites Spektrum an Emotionen, die Träume und Alpträume der Geister darin wiedergeben.

Runenhirsch des Erweckers

Verzauberter Schattenblattrunenhirsch

Ein Schattenblattrunenhirsch ist in der Lage, so mächtige Kreaturen wie eine Gormmatriarchin aufzuspießen, um seine Herde zu verteidigen. Die Wilde Jagd reitet auf ihnen in gefährliche Gegenden der Schattenlande, um ihr Reich vor jenen zu beschützen, die die Wildnis bedrohen.

Verzauberter Schattenblattrunenhirsch

Verzauberter Runenhirsch des Erweckers

Runenhirsche der Erwecker beschützen ihre Wildsamenhaine mit aller Kraft. Als der Niedergang der Haine begann, sind viele Runenhirsche in wilde Raserei verfallen.

Verzauberter Runenhirsch des Erweckers

Verzauberter Winterbornrunenhirsch

Winterbornrunenhirsche sind das bevorzugte Reittier der Winterkönigin selbst. Sie erweist die besondere Gunst einer solchen Kreatur nur ihren ausgewählten Favoriten.

Verzauberter Winterbornrunenhirsch

Schillernder Schwirrling

Diese minzgrünen Motten sind sehr freundlich. Sie mögen es besonders, wenn man ihnen den Kopfflaum kräftig durchbürstet. Außerdem mögen sie Musik und Poesie.

Schillernder Schwirrling

Seidige Schimmermotte

Die Motten des Ardenwalds spielen eine zentrale Rolle in seinem Ökosystem, indem sie Sporen, Anima und Pollen in die unterschiedlichen Teile des Waldes tragen. So versorgen sie die tiefer lebenden Bewohner mit Nahrung und Variation.

Seidige Schimmermotte
Zurück zum Anfang

Pakt: Venthyr

Die folgenden Reittiere bekommen Spieler, die sich dem Pakt der Venthyr angeschlossen haben. Wir bekommen die Reittiere unter anderem als Belohnung von Quests aus der Venthyrkampagne sowie als Ruhm-Belohnung.

Hoffnungsvernichtergargon

Einst war Hoffnungsvernichter das treue Reittier eines Lordregenten des Hauses Dornfluch, doch dann stellte er sich gegen ihn und sein Gefolge. Mitglieder von Haus Dornfluch munkeln nun über einen im Dunklen lauernden Gargon, der Venthyr auflauert, die sich in die finsteren Bereiche des Kelchdistrikts von Revendreth begeben.

Hoffnungsvernichtergargon

Kampfgargon Vrednic

Prinz Renathals treuer Gargon Vrednic begleitet ihn bereits seit Jahrtausenden. In seiner Sinvyrrüstung kann Vrednic allein durch sein Erscheinen alle in Angst und Schrecken versetzen, die ihn mit seinen Reiter in die Schlacht reiten sehen.

Kampfgargon Vrednic

Gargon der Inquisition

Die Gargons der Inquisitoren gehören zu den brutalsten ihrer Art. Die Eingeschworenen wollen diese Bestien wieder einfangen und der rechtschaffenen Aufgabe als Helfer bei der Seelenreinigung zuweisen, um ihrer durch die Inquisitoren verzerrten Existenz ein Ende zu setzen.

Gargon der Inquisition

Sündensturzgargon

Gargons sind die treuen Reittiere und Begleiter der Venthyr. Renathal hat viele von ihnen herrenlos in Sündensturz gefunden, wo sie auf ihre Wiedererweckung und die Zuteilung zu würdigen Mitgliedern des Pakts warten.

Sündensturzgargon

Gruftgargon

Als treue Wachhunde der Kuratorin patrouillieren diese Gargons durch die Gruften und Katakomben, um Eindringlinge fernzuhalten und Fluchtversuche zu unterbinden.

Gruftgargon

Kampfgargon der Begierde

Die Gräfin besitzt einen kleinen Stall voller elegant geschmückter Gargonreittiere, die ihr allein vorbehalten sind. Schon viele Rivalen erlagen deren Pracht, denn die Gräfin selbst leitet ihre tödliche Ausbildung.

Kampfgargon der Begierde

Grabsteinkampfgargon

Diese kampfbereiten Gargons verkörpern einen ganz besonderen Schlag ihrer Art und werden Renathals ergebenste Mitstreiter in die entscheidenden Schlachten gegen den Kerkermeister tragen.

Grabsteinkampfgargon

Kampfgargon Silessa

Silessa hat bei der großen Invasion des Lichts tapfer an der Seite ihres Meisters gekämpft. Nach dem Kampf wurde ihr von ihrem Meister befohlen, eine sehr wertvolle Schatzkammer zu bewachen.

Kampfgargon Silessa
Zurück zum Anfang

Exklusive Paktfeatures

Die folgenden Reittiere bekommen wir als Belohnung bei den exklusiven Paktinhalten der vier Pakte aus Shadowlands.

Silberspitzenfledderschwinge

Diese von Prinz Renathal von Revendreth gezüchteten seltenen Fledderschwingen sind äußerst loyal und lassen nur jene an sich heran, die vom Prinzen selbst als würdig erachtet werden.

Silberspitzenfledderschwinge

Blasser Säureschlund

Die Säure, die im Sekret dieser Kreatur vorhanden ist, hat die Farbe ihres Panzers weggeätzt. Dadurch ist ein auffälliger schneeweißer Farbton entstanden.

Blasser Säureschlund

Grauenhafter Fledderflügel

Die Fledderflügel von Maldraxxus werden für ihre Fähigkeit, mühelos in den Himmel der Schattenlande aufzusteigen, sehr geschätzt. Ihre Reiter sind dadurch in der Lage, ihre Verbündeten aus der Luft zu unterstützen oder ihre Gegner von oben aus zu überrumpeln.

Grauenhafter Fledderflügel

Unbeirrbarer Abendläufer

Der Pfad des Aufstiegs ist eine anspruchsvolle Prüfung und wer alle Eigenschaften unter Beweis stellt, die die Kyrianer schätzen, soll seinen rechtmäßigen Lohn erhalten.

Unbeirrbarer Abendläufer
Zurück zum Anfang

Fraktionen

Für jeden Pakt gibt es eine passende Fraktion. Während wir nur einem Pakt beitreten können, ist es möglich bei allen Fraktionen Ruf zu sammeln. Zusätzlich dazu gibt es noch weitere Fraktionen in Shadowlands. Nachfolgend sind die Reittiere gelistet, die wir als Ruf-Belohnung ab einer bestimmten Ruf-Stufe zum Kauf angeboten bekommen.

Vergoldeter Streuner

Der mächtige Larion ist das Spitzenraubtier der Bastion. Das heißt aber nicht, dass er nicht hin und wieder ein Nickerchen in den sonnendurchfluteten Feldern genießt.

Vergoldeter Streuner

Aufgestiegene Himmelsmähne

Nur diejenigen, die sich gegen die vereinte Macht der Aufgestiegenen behauptet haben, dürfen dieses Reittier ihr Eigen nennen.

Aufgestiegene Himmelsmähne

Blutrünstiger Bluthauer

Nur Bluthauer, die den Wettstreit der Eroberung überleben, gelten als würdig, als Reittier der Unvergängliche Armee zu dienen.

Blutrünstiger Bluthauer

Riesige Massakerklaue

Nur die standhaftesten Stallmeister von Maldraxxus sind in der Lage, die riesigen Massakerklauen zu unterwerfen, und so allen Champions der Unvergänglichen Armee einen furchterregenden Verbündeten in den Schattenlanden zur Seite zu stellen.

Riesige Massakerklaue

Dämmerflatterardenmotte

Diese Ardenmotten bevorzugen die dunklen und feuchten Wälder im Nordwesten des Ardenwalds, in denen Pilzkolonien ohne Unterlass erblühen.

Dämmerflatterardenmotte

Bernsteinardenmotte

Das leuchtende Orange der Bernsteinardenmotte signalisiert Raubtieren, dass es gefährlich wäre, sie zu verspeisen. Eine dieser Kreaturen zu verzehren, würde ein Raubtier für mehrere Jahre in einen traumlosen Schlaf versetzen.

Bernsteinardenmotte

Hofsündenmähre

Sündenmähren waren einst die Rosse dunkler Seelen und gelangten im Sog ihrer eigenen Sünden oder der Sünden ihrer Gebieter nach Revendreth. Obwohl sich manche von ihnen für die Freiheit entschieden haben, dienen viele von ihnen im Tode der Finsternis genau so weiter, wie sie es auch zu Lebzeiten getan haben.

Hofsündenmähre

Umbralsichelhorn

Umbralgorm sind die friedlichsten aller Gorm, obwohl sie die größten Hörner und Mandibeln haben. Sie sind so friedlich, weil es andere Kreaturen tunlichst vermeiden, sie zu stören.

Umbralsichelhorn

Winterbornrunenhirsch

Winterbornrunenhirsche sind von der Winterkönigin selbst gesegnet. Ihre Runen leuchten hell, wenn Raubtiere in der Nähe sind, und warnen so die gesamte Herde.

Winterbornrunenhirsch
Zurück zum Anfang

Dungeons, Raids & Torghast

Diese Reittiere erhalten wir entweder direkt als Beute von Bossen oder als Belohnung von Erfolgen, die wir in den Shadowlands-Dungeons, der Raid-Instanz Schloss Nathria oder dem besonderen Dungeon Torghast abschließen.

Bollwerkkreischer

Diese gigantischen Fleddermäuse nisten in den Schutzwällen von Schloss Nathria. Sie dienen als Wachen und wurden darauf abgerichtet, Bedrohungen zu neutralisieren, die sich dem Schloss aus der Luft nähern.

Bollwerkkreischer

Korridorkriecher

Die loyalen Hunde des Kerkermeisters schleichen durch die Korridore auf der Suche nach dem Geruch von Seelen.

Achtung! Dieses Reittier kann im Schlund benutzt werden.

Korridorkriecher

Sündenbehafteter Todeswandler

Geschmiedet aus den Sünden unzähliger diabolischer Dungeonbewohner. Nur wer stark genug ist, sie zu bezwingen, vermag ihre Zügel zu halten.

>Sündenbehafteter Todeswandler

Gieriger Fresser

Es wird vermutet, dass die Verschlinger ursprünglich aus dem Zwischenraum stammen, dem Raum zwischen den Reichen der Schattenlande, den nur wenige erkundet haben.

Gieriger Fresser

Markzahn

Der unersättliche Appetit von Markzahn, Nachkomme von Knochenzahn, wurde von Amarth dem Ernter geschätzt, auch wenn er die Experimente des sadistischen Kommandanten störte.

Markzahn

Schleimschlange

Diese mysteriöse Kreatur lauert in den Schleimpfützen von Seuchensturz. Niemand weiß, woher sie gekommen ist.

Schleimschlange
Zurück zum Anfang

Gebiete

Die folgenden Reittiere bekommen wir als Beute, Schatz oder als Belohnung für ein Rätsel in den Gebieten der Schattenlande.

Sonnentänzer

Dieser sonnengebadete Renner galoppiert sorgenfrei auf Lichtstrahlen.

Sonnentänzer

Silberwindlarion

Diese Gabe des Silberwinds wird nur denen zuteil, die überall nach der Weisheit der Bastion suchen.

Silberwindlarion

Pustelrückenbluthauer

Das Haus der Auserwählten trainiert seine Reittiere unter verschiedensten widrigen Umständen, damit sie nie wanken, ganz gleich, in welcher Schlacht sie benötigt werden.

Pustelrückenbluthauer

Blutstachel

Nerissa ist mit Blutstachel über unzählige Leichen gegangen, um zur Kommandantin der lichverschworenen Streitkräfte im Haus der Rituale aufzusteigen.

Blutstachel

Schädeleber des Knochenspalters

Sabriel war für die ruchlose Effizienz bekannt, mit der sie ihre Gegner zerlegte, um deren Knochen an ihren loyalen Schädeleber zu verfüttern.

Schädeleber des Knochenspalters

Schlachtgebundener Kriegshund

Kriegshunde finden im Konflikt Geborgenheit und der Wettstreit der Eroberung ist für diese Bestien der perfekte Ort, um ihre Fähigkeiten zu perfektionieren.

Schlachtgebundener Kriegshund

Kahler Fledderflügel

Fledderflügel sind notwendig für den Kreislauf des Lebens in den Schattenlanden. In der rauen Umgebung von Maldraxxus sind sie sowohl Räuber als auch Beute.

Kahler Fledderflügel

Bulliger Todesroc

Todesrocs sind Monstrositäten, zusammengeflickt aus Eingeweiden, Knochen und Organen, die nicht zum Bau von Soldaten im Haus der Konstrukte gebraucht wurden.

Bulliger Todesroc

Räuberischer Seuchenroc

Giegers unstillbarer Hunger ist im Haus der Konstrukte legendär, und kein Tier ist zu groß oder zu knochig, um in seinen riesigen Magen zu passen.

Räuberischer Seuchenroc

Schneller Düsterhuf

Die Balladen des Ardenwalds behaupten, dass die Geburt eines Finsterläufers die Ankunft eines besonders wohlwollenden wilden Gottes einläutet. Einen Finsterläufer zu sehen, ist aus diesem Grund Segen und Fluch zugleich.

Schneller Düsterhuf

Schimmernebelläufer

Boshafte Spriggans und die Talläufer verbindet eine natürliche Feindseligkeit. Kein Talläufer würde sich dazu herablassen, einen Sprigganreiter aufsitzen zu lassen, da sie deren innere Böswilligkeit spüren. Dies erzürnt die Spriggantrickser, die ein krankhaftes Vergnügen darin finden, diesen majestätischen Kreaturen grausame Streiche zu spielen.

Schimmernebelläufer

Stachelschlundhainmalmer

Sprigganreiter binden Stücke animafreier Überreste an Stockenden vor ihre Gormreittiere, um diese zu lenken. Es ist... keine hohe Kunst.

Stachelschlundhainmalmer

Waldschlucker

Das Gehölz und das Laub, das auf dieser Kröte wächst, ist ein natürlicher Teil ihres Körpers. Er hilft ihr, der Luft Anima zu entziehen, um sich zu ernähren.

Waldschlucker

Wilder Glimmerpelzstreuner

Das glänzende grüne Fell dieses Streuners hebt sich vom Blau und Lila des Ardenwalds ab, wodurch es für andere seiner Art viel leichter in den Mitternachtswäldern erkennbar ist.

Wilder Glimmerpelzstreuner

Wildsamenwiege

Die wertvollste Fracht des ganzen Ardenwalds, die Wildsamen, werden in diesem liebevoll gestalteten Wagen transportiert. Er ist von Anima durchdrungen, wodurch er über den Boden schweben kann.

Wildsamenwiege

Schreckliche Fledderschwinge

Harika die Schreckliche terrorisierte die Bewohner des Walddistrikts. Nach ihrem Ableben können nun ihre Brutlinge diesen Schrecken weiter verbreiten.

Schreckliche Fledderschwinge

Flieger des Endmorasts

Diese fliegenden Verschlinger kamen durch Portale, über die nur wenig bekannt ist. Sie haben ein Zuhause im Endmorast von Revendreth gefunden, wo sie sich von latenter Anima ernähren.

Flieger des Endmorasts

Sündenmähre Graumähne

Zu Lebzeiten schien Graumähne immer ein liebes, folgsames Pferd mit reinem Gemüt und gesegnetem Appetit zu sein. Welche Schandtaten sie wohl im Geheimen begangen hat, um sich einen Platz unter den verurteilten Seelen von Revendreth zu verdienen?

Sündenmähre Graumähne

Treuer Fresser

Die Verschlinger kriechen aus den Ritzen zwischen den Reichen hervor und haben einen wahren Heißhunger auf Anima. Nur wenig ist über ihren Ursprung bekannt, doch die Bewohner der Schattenlande halten ihre neu entdeckte Kühnheit für ein Zeichen des Endes aller Zeiten.

Treuer Fresser

Schlundgebundener Seelenjäger

Seelenjäger werden dazu eingesetzt, Seelen aufzuspüren, die sich vor ihrem dunklen Schicksal in die Einöden flüchten. Sie gehören zu den wenigen Kreaturen, die den Schlund ohne Unbehagen durchqueren.

Schlundgebundener Seelenjäger

Finsterbauhartpanzer

Das Chitin des Finsterbauhartpanzers ist robust genug, um Mörsergranaten und Drachenfeuer zu widerstehen. Falls nötig wird es praktischerweise auch alles verzehren, was keine Anima enthält.

Finsterbauhartpanzer

Zirpende Animilbe

Diese außergewöhnlich wendigen Flieger sind ausgezeichnete Reittiere, sobald man ihnen beigebracht hat, ihren Reitern nicht ihre gesamte Anima zu entziehen.

Zirpende Animilbe

Kriegsflickdüsterhund

Diese Kriegshunde werden im Haus der Konstrukte erschaffen, um Reiter in das Schlachtgetümmel zu tragen und zugleich gegnerische Reittiere zu zerfetzen.

Kriegsflickdüsterhund

Starkwinddunkelmähne

Als sich die Verschmähten und ihre Reittiere vom von der Archon dargelegten Pfad abgewandt hatten, hat sich ein düsterer Schatten über sie gelegt. Obwohl sie zahm genug ist, um geritten zu werden, hat die Starkwinddunkelmähne eine eigensinnige Ader.

Starkwinddunkelmähne
Zurück zum Anfang

PvP-Reittiere

Boshafte Kriegsspinne der Allianz

Wenn ein mutiges Mitglied der Allianz zu sein nicht ausreicht, um das Herz Eures Gegners mit Angst zu erfüllen, fügt einfach eine Riesenspinne hinzu.

Boshafte Kriegsspinne der Allianz

Boshafte Kriegsspinne der Horde

Wenn ein mächtiges Mitglied der Horde zu sein nicht ausreicht, dass Euer Gegner vor Angst erzittert, fügt einfach eine Riesenspinne hinzu

Boshafte Kriegsspinne der Horde

Seelenfresser des sündigen Gladiators

Dieses Reittier hat eine Neigung von den Seelen zu naschen, die aus Revendreth vertrieben wurden.

Seelenfresser des sündigen Gladiators

Fledderflügel des Todesbringers

Das Einzige, was man noch mehr als den Fledderflügel des Todesbringers fürchten sollte, ist der Umstand, dass der Todesbringer seine Bewegungen lenkt.

Fledderflügel des Todesbringers
Zurück zum Anfang

Sonstige Reittiere

Die folgenden neuen Reittiere aus Shadowlands konnten wir keiner besonderen Kategorie zuordnen.

Knolliger Nekrorochen

Die Nekrorochen von Maldraxxus tummeln sich bevorzugt in der Nähe der riesigen, verfaulenden Pilze der Region.

Knolliger Nekrorochen

Befallener Nekrorochen

Nekrorochen legen ihre Eier als kleine Pakete in die Lamellen und Winkel verrottender Pilzfruchtkörper.

Befallener Nekrorochen

Verseuchter Nekrorochen

Wenn ein Nekrorochen ausschlüpft, fliegen Sporen in alle Richtungen.

Verseuchter Nekrorochen
Zurück zum Anfang

© 2003-2022 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

World of Warcraft, The Burning Crusade, Wrath of The Lich King, Cataclysm, Mists of Pandaria, Warlords of Draenor, Legion, Battle for Azeroth, Shadowlands and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum